» »

Eifersucht löst Panik aus / wieder in der Falle ohne Ausweg?

mzapexx hat die Diskussion gestartet


hallo zusammen,

ich weiß nicht mehr weiter und wende mich deshalb seit sehr langer zeit wieder hier her, weil ich das gefühl habe, es irgendwie loswerden zu müssen und vielleicht hilft mir das schreiben dabei.

ich bin seit über einem jahr mit meiner freundin (die zwei kinder aus erster ehe hat) zusammen. ich bin depressionspatient seit 2010 (erste große episode) und leider dazu unter starken angst und panikzuständen (immer mal wieder wenn alles sich aufstauht).

ich bin wahnsinnig ängstlich und suche permanent nach sicherheit in meinem leben und einem stabilen umfeld. als meine frau und ich uns im april letzten jahres endlich räumlich getrennt hatten (wir haben uns im guten getrennt - weil die krankheit und auch viele andere dinge nicht mehr gingen) bin ich in ein loch gefallen. mal wieder. war aber abzusehen. leider habe ich (aus jetziger sicht viel zu schnell) eine sehr intensive beziehung mit einer kollegin angefangen. aber die arbeit ist hier nicht das problem. ich bin zwei wochen in die klinik eingefahren nachdem ich von der ganzen familiären situation natürlich überfordert war und einen "rückfall" hatte.

sie ist eine gute mutter aber unsere beziehung (ich wohne seit august auch bei ihr im haus) ist sehr sehr anstrengend. sie braucht einen zuverlässigen partner, der mit den kindern gut kann und auf den sie sich verlassen kann. der sie auch im haus unterstützt und ich brauche eine liebe verständnisvolle frau, die meine "krankheit" akzeptiert auch wenn sie nicht immer da ist und aber auch erkennt, dass es nichts mit "freiem willen" zu tun hat, wenn ich mal was nicht kann. ihr könnt euch vorstellen, dass das nicht einfach ist, noch dazu wenn man psychische probleme hat.

eine ganze zeit habe ich versucht mich einzufinden, mich zu integrieren mit mehr und weniger erfolg und auch umgekehrt hat sie sich unser zusammenleben sicher anders vorgestellt. immer wieder komme ich an psychische und körperliche grenzen, da die arbeit und das leben mich sehr fordern. mit den kindern komme ich als person super klar, aber es strengt mich auch sehr an. als folge habe ich nun zwei wochen urlaub genommen, während die kleinen bei ihrem vater sind und auch meine freundin muss arbeiten. nächste woche muss ich wieder arbeiten und sie hat drei wochen frei. sie fährt auch eine woche mit den kleinen weg, aber es gab natürlich auch deshalb schon diskussionen.

nun zu meinem "eigentlichen" akutproblem. seit dem ich daheim bin habe ich zunehmend wieder probleme mit meiner depression bekommen. die erste woche war super und ich habe mich entspannt. dann kam wieder der schlendrian und man findet nichts zu tun oder hat keine lust. zu guter letzt habe ich einen riesenfehler gemacht, der jetzt schon passiert ist aber ich hatte meine gründe.

ich habe herausgefunden, dass sie wieder mit ihrem ex schreibt und es hat mich auf einmal total panisch innerlich erschüttert. sie hatte diesen freund vor langer zeit und hat ihn kurz bevor ich mit ihr was angefangen habe wieder getroffen und es lief auch was... aber nicht sex. obwohl er verheiratet ist und zwei kinder hat. sie selbst wurde verlassen mit zwei kindern.

seitdem ist er für mich ein rotes tuch, weil ich erstrecht in der anfangszeit sehr eifersüchtig war und da noch viel mitbekam. zudem hat sie mir über ihn nicht von anfang an die wahrheit erzählt (um mich nicht zu verletzen) sondern zuerst war "nichts" mit ihm, dann "mehr" und dieses stück für stück rausrücken machte es mir sehr schwer.

nun habe ich seit einem jahr diese "sache" begraben und für mich als abgeschlossen angesehen. plötzlich ändert sie ihren handycode. leider habe ich mich dazu hinreissen lassen rein zu schauen, weil es mir komisch vorkam und ich wurde auch fündig, dass sie wieder seit kurzem schreiben.

er baggert sie noch immer unterschwellig an. sie sagt zwar einerseits klar, dass sie ihn sehen will, aber mehr nicht ist. andererseits steht zwischen den zeilen, dass es "auf eis gelegt ist. man eis aber bekanntlich wieder auftauen kann" - schuss in mein herz.

ich habe es ihr gestanden, weil ich ein so geradliniger mensch und ehrlich bin, dass ich damit nicht leben kann. außerdem war der druck sehr hoch wissen zu müssen, was da ist. sie beschwichtigte mich in allen punkten, ob ich ihr nun glauben kann oder nicht, weiß ich noch nicht wirlich,

ABER: seitdem habe ich wieder irre panikattacken am morgen und überhaupt hat es mich voll emotional aus der bahn geworfen. der auslöser ist bekannt und auch dass es einen auslöser gibt. nur was soll ich jetzt machen? meine neurologin ist im urlaub. zu mein hausarzt geh ich später und vielleicht bekomme ich auch beruhigungsmittel...

ich krieg es einfach nicht gebacken, dass ich da drüber stehe und jetzt ist ein punkt erreicht, an dem die angst wieder die kontrolle übernimmt und nicht ich. vorhin las ich viele beiträge zum thema eifersucht und erkenne auch, dass ich im unrecht bin und niemandem damit geholfen ist. auch fühle ich mich natürlich ständig unterbeachtet und zu wenig geliebt und all das. aber das es nicht echt ist, weiß ich ja eigentlich. warum bekomme ich es dann trotzdem nicht in den griff? wie kann ich mir helfen?

kennt ihr diese situation? könnt ich mich verstehen? bin ich total verrückt oder ist das... keine ahnung? ich fühl mich schrecklich und weiß manchmal nicht mehr ob ich noch ganz normal bin...

Antworten
ExhemaligerU N2utzher (#f565a97Y4)


Wie du dir selbst helfen kannst? Gib dir selbst die Sicherheit, die du brauchst. Du solltest der wichtigsten Mensch in deinem Leben sein.

Achte mehr darauf, was du brauchst.

mYuskatn0usxs


Bist du in psychotherapeutischer Behandlung? Ich lese was von Neurologin und Hausarzt, das ist auch alles gut, aber in einer Psychotherapie kannst du dich eben mit genau diesen Themen auseinandersetzen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH