» »

Ich glaube ich kam einfach nicht mehr!

E@ume_l7111{1 hat die Diskussion gestartet


Ich weiß noch gar nicht was ich hier los werden will was ich mir erhoffe. Eigentlich nichts ich will es einfach wohl eher einfach los werden.

Im Moment weiß ich einfach nicht was los ich ich kann einfach nicht mehr. Ich will helfen und... Nichts...

Ach kacke. Gestern bin ich Auto gefahren mir kam ein LKW entgegen und meine Gedanken. Was wäre es wohl wenn ich da jetzt gegen fahren würde. Würde mich jemand vermissen. Ich denke nicht. Die Gedanken überrollen mich im Moment einfach. Wie gehen die Gedanken wieder weg?!?!

Antworten
BYonn4ie Benxnett


Mir geht es momentan ähnlich. Ich stelle mir auch schlimme Dinge vor...dahinter steckt einfach nur der Wunsch, diesen Schmerz, diese Verzweiflung nicht mehr spüren zu müssen.

So einen Ausschalter müsste es geben. Dass man ein paar Stunden oder Tage "verschwinden" kann.

Mir hilft es gerade unheimlich, ganz laut Musik zu hören (mit Kopfhörer natürlich). So blende ich gerade auch ein bisschen die Welt um mich herum aus.

Ekume/l111x1


Hallo. Ja Musik hilft fast immer aber leider kann man Musik nicht immer aufdrehen oder hören. Was machst du so dagegen?

J"ohnonie


Dieses Gefühl kenne ich. Diese Gedanken quälen mich schon sehr lange und sind dieses Jahr das erste mal sogar im Sommer schlimmer geworden, aber ich kann leider jetzt nicht aufgeben bzw. dem Ende setzen. Auch wenn der Wunsch immer größer wird und der Wille zum leben weniger wird.

Im Prinzip ist das eine verfahrene und komische Situation: Ich möchte gerne gehen, habe aber Angst vor dem Tod (außerdem darf ich leider auch nicht).

Eeumeli111x1


Ja so ist es bei mir teilweise auch. Der Wille wird immer stärker!! Und ich denke aber wenn die Gedanken bleiben und stärker werden dann wird man es doch bald tun oder sehe ich das falsch?

Und was soll das heißen du darfst nicht @ Johnnie ?

Ich denke wenn man den Druck nicht mehr aushält. Dann hält hier ein nichts aber vllt sieht das jeder anders.

Jfohnxnie


Ich darf nicht, weil ich morgen vor 21 Tagen meine Frau verloren habe und damit unseren Sohn alleine lassen würde bzw. er zur ungeliebten und verhassten Verwandtschaft müsste, außerdem wie gesagt der Wunsch ist da, aber selbst ohne Sohn, ist die Angst vor dem danach größer

E uMmel1x111


Oh nein das tut mir so verdammt leid. Ich weiß gar nicht was ich jetzt darauf schrieben soll mehr als das es mir leid tut. Fühl dich gedrückt :)_

Oky...

Wie gehts dir damit? Und wie gehts deinem Sohn? Wie alt ist er?

Jloh7nnire


Ihm geht es soweit erstaunlich gut und er kommt sehr gut damit klar. Er wird im September 7. Mir geht es jetzt nach dem das meiste erledigt ist, immer schlechter und schlechter. Dazu kommen auch noch die Vorwürfe die ich mir mache und die Angst die aktuelle Wohnung zu verlieren, das wäre auch noch etwas was nochmal ein Schlag ins Gesicht wäre.

Die Gedanken es zu beenden bestehen, aber schon wesentlich länger.

E|umBel11F11


Ich habe mir gerade dein Beitrag angeguckt. Und ich glaube dir wie schwer es für dich ist. Aber du hast recht du hast einen Sohn der dich wirklich braucht. Und du musst dich an ihn klammern. Und die Wohnung. Ja super. Noch mehr Probleme und dabei hast du schon genug! Die vorwürfe. Ich denke wirklich nicht das du dir die machen musst oder solltest. Das ist bestimmt nicht richtig!

Jqo?hnwnixe


Klar sind die Vorwürfe berechtigt, ich habe in der Situation falsche gehandelt und ihr noch etwas vorgejammert.

Um die Wohnung zu halten brauche ich dringend einen Job der einigermaßen gut bezahlt ist, aber die Jobsuche betreibe ich nun schon 5 Jahre erfolglos

EguXmelZ11x11


Ich verstehe das deine ganze Situation viel kraft kostet. Und ich verstehe das echt. Aber vorwürfe bringen trotzdem nichts. Wie kümmert dich um euch?

J+ohnXnxie


Ich kümmere mich um meinen Sohn und um mich kümmert sich niemand, da wie gesagt der Kontakt zu Verwandtschaft zu schlecht ist und von mir inzwischen auch nicht mehr gewünscht

Edumel_1x111


Du schreibst aber von 2 lieben Freunden was ist. Ist den spreche mit den und deine gefühle und deine Gedanken! Die werde dich in dieser Situation bestimmt nicht hängen lassen. Lass dir von ihnen helfen. Nimm Hilfe an auch wenn es jetzt schwer ist.

JTohnn/ie


Naja in unmittelbarer Nähe habe ich niemanden, die Freundin, die zu Besuch war ist zur Zeit im Urlaub (wohnt aber eh zu weit weg, genauso die andere Hälfte vom Besuch )

Ehhemal8iger N>utzeKr (#5659x74)


Eumel - gibt es denn einen konkreten Grund für diese Gedanken?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH