» »

wird man sofort bei der ersten Einnahme von Seroquel müde?

Kgleine8Heexme2x1


Ziemlich viel...

H9abifbi3x9


Gibt es denn nicht irgendein Medikament was man als Bedarfs nutzen kann? Und schlafanstoßend wirkt?

E<hemalige.rD Nutzehr (#?3x93910)


Das musst Du wirklich mit Deinem Arzt besprechen. Hier wird Dir keiner eine Medikamentenempfehlung geben. Außerdem sind diese Medikamente alle verschreibungspflichtig und alle haben ein gewisses Suchtpotential. Merkt man schon daran, wenn die Wirkung in der gleichen Dosierung ausbleibt.

H.ab%ibi3x9


@ kleinehexe21

Was z.B ?

KeleinOeHexxe21


Gibt es nicht die Möglichkeit, dass du auf andere Art und Weise versuchst, dein Schlafproblem zu lösen? Egal, was du jeden Abend nimmst, um schlafen zu können, es wird dich abhängig machen. Und genau das willst du ja nicht.

Hdabi}bi-39


Der Arzt behandelt mich nicht mehr da ich nun die Volljährigkeit erreicht habe muss ich mir einen Erwachsenenklinik suchen.

HpaWbi=bxi39


@ kleinehexe21

Wie könnte ich sonst meine schlafprobleme in den Griff bekommen?

S&pinnexrin


Hallo Habibi, deine Schizophrenie muss richtig behandelt werden, und das klappt nur, wenn du das Seroquel auch regelmäßig nimmst. Als Bedarfsmedikament würde es nicht gegen die Psychose helfen. Wenn du dich nicht behandeln lässt dann wird deine Krankheit schlimmer werden.

Schlafen wirst du mit dem Seroquel mit Sicherheit sehr gut! Ganz besonders bei der ersten Einnahme - da nimmt man sich für den Folgetag besser nichts vor.

Es macht nicht abhängig wie gängige Schlafmittel. Die auch die völlig falsche Wahl wären bei einer Schizophrenie.

Ich persönlich habe Quetiapin ein Jahr lang genommen und hatte keine Probleme beim Absetzen. Auch nicht mit Schlaflosigkeit. Habe letzteres aber schon gehört von Leuten, die es lange und hochdosiert genommen haben.

Wieviel sollst du denn zum Einstieg nehmen?

S!pvinn.erixn


Wie könnte ich sonst meine schlafprobleme in den Griff bekommen?

Das kommt mit der Zeit bei erfolgreicher Therapie, wenn es dir nicht mehr so schlecht geht.

KMleineHeexe2x1


mit Sport und einer Therapie. Außerdem muss die Schiziphrenie gut eingestellt werden. Du hast nichts davon, wenn du das nicht richtig behandeln lässt, auch deine Schlafprobleme werden nur immer mehr werden.

E0hemalige=r Nu tzer (#393Q910x)


Vorrangig muss dadran gearbeitet werden

Ich Komme 24h mit Stress, Trauer, Angespanntheit in Verbindung.Ein ungeordneten Tagesablauf.

H}abi5bHi39


Ich soll erstmal 125mg nehmen

Hzabibxi39


Ich weiß echt nicht ob ich mich mit dem Schlaf rumquälen soll oder von der Pharmaindustrie mit Psychopharmaka gefüttert zu werden.

Man hört ja vieles über diese Konzerne.

K?leineKHexe21


Ich weiß echt nicht ob ich mich mit dem Schlaf rumquälen soll oder von der Pharmaindustrie mit Psychopharmaka gefüttert zu werden.

Man hört ja vieles über diese Konzerne.

Ja, genau. Denk mal logisch. Wenn die wirklich ein Interesse daran hätten, uns alle krank zu machen, dann würden die zusammen arbeiten und nicht in einem riesigen Konkurrenzkampf sein!

SlpinTnerfixn


Wirklich einleuchtend finde ich das nicht. ;-D

Ich weiß echt nicht ob ich mich mit dem Schlaf rumquälen soll oder von der Pharmaindustrie mit Psychopharmaka gefüttert zu werden.

Die Frage, die du dir stellen solltest, ist, ob du in Zukunft krank oder gesund sein willst. Es ist dein Leben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH