» »

Weshalb werden Leute, die am Boden sind, weiterhin getreten?

JLaNalZmax_ hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ihr kennt vielleicht meine Fäden und einige haben mitbekommen, dass es mir in der letzten Woche sehr schlecht ging.

Es ist mir aufgefallen, dass es immer die gleichen User sind, die auf schwache Menschen eintreten. Statt vorsichtig mit ihnen umzugehen, sie einfach weiterhin verbal fertig machen. Ich bin da keine Ausnahme. So lange ich nur anderen versucht habe beizustehen, war alles gut. Aber wehe, man hat schwache Tage. Dann immer feste drauf.

Weshalb brauchen das manche Leute hier? Ist es die Anonymität? Haben sie im realen Leben nichts zu melden?

Und kommt mir nicht damit, dass es nur gut gemeint ist. Manche Antworten waren unverschämt und trafen hart. Ich weiß, dass ich nicht die Einzige bin, der es so geht. Die immer wieder getreten werden, obwohl sie schon am Boden liegen.

Deshalb werde ich dieses Forum verlassen. Den anderen alles Gute. Ich gebe noch ein Zitat mit auf den Weg, der, zumindest bei mir, zugetroffen hat. Es stammt aus der zweiten Verfilmung von Carrie und als ich das hörte, dachte ich, sie sprach nicht von Carrie, sondern von mir und vielen hier aus dem Forum. Vielleicht bringt es einige zum Umdenken, wahrscheinlich aber nicht. Dennoch hier das Zitat:

Im Grunde war sie wie ich, so wie wir alle

Sie hatte Hoffnungen und Ängste

Wir haben sie immer nur getreten

aber man kann jemanden nicht ewig treten

irgendwann zerbricht er!

(Sue Snell)

Antworten
NEordix84


Kann es möglicherweise auch einfach sein das du, aus welchen Gründen auch immer, sehr empfindlich bist ? Ich habe die Threads jetzt bloß mal überflogen und von "fertig machen" kann ich da nix erkennen. Wenn es allerdings für dich ein Problem ist das dort Menschen geschrieben haben die anderer Meinung sind dann ist das was anderes. Wobei man auch da hinterfragen sollte ob es nicht vielleicht besser ist wenn dir andere Menschen ihre Meinung sagen und darauf hinweisen das bestimmte Dinge nicht gut sind (Stichwort Vollnarkose für nen Abdruck) als das dir jeder nach dem Mund redet und du am Ende vermeidbare Fehler machst.

Man muss im Leben einfach damit klar kommen das nicht alle der selben Meinung sind. Das ist gut und richtig so.

P)eeKl.ee


Aber wehe, man hat schwache Tage. Dann immer feste drauf.

Genau diese Opferhaltung führt dazu dass man dich tritt. Ich kenne das von mir selber dass ich eigentlich versuchen will dass der andere nicht in der Opferrolle verharrt. Die Opferrolle hat eine gehörige Portion Macht bei sich die eben nicht so einfach zu vertragen ist. Also, Eier beweisen und die Kommunikation und die Verbindung versuchen zu erhalten und schon wirst du auch "nicht mehr getreten" Himmel, Arsch und Zwirn, die Opferrolle ist eine wirklich fiese, ekelige Rolle und ich kann Opfer in der Tat nur schwer ertragen.

PLIA


Ganz einfach:

Wenn du hier deine Probleme schilderst reagieren die Einen mit Trost den sie dir spenden , nehmen dich virtuell in den Arm... dass ist evtl. das was DU willst.

ABER es gibt auch genug Menschen die das lesen und dich dann am liebsten mal wachrütteln oder in den Hintern treten wollen weil sie denken das DU das brauchst....

Deinen Weg musst du alleine finden, da helfen die virtuellen Begleiter in Netz nicht, weder die Tröster noch die Rüttler/Treter :-/

rHathlJo sxe


@ Jaalma_

Es ist in der Tat so, dass Leute, die schon unten sind, immer weiter getreten werden. Das ist bekannt.

Es scheint eine widerwärtige Unart vieler homo sapiens zu sein, das Schwache zertreten zu wollen. Eine Vorgehensweise aus der Natur: stark überlebt, schwach wird getötet.

Viele Menschen handeln leider auch nach dem Prinzip.

Viele werden auch aggressiv, wenn sie schwache Leute erleben, weil sie dann wohl unbewußt an die eigenen Schwächen erinnert werden.

Ich habe es mir abgewöhnt, mich im Netz mit all meinen Schwächen mitzuteilen, denn mir ging es genauso wie Dir. @:)

r!athhlose


ABER es gibt auch genug Menschen die das lesen und dich dann am liebsten mal wachrütteln oder in den Hintern treten wollen weil sie denken das DU das brauchst....

Deinen Weg musst du alleine finden, da helfen die virtuellen Begleiter in Netz nicht, weder die Tröster noch die Rüttler/Treter :-/

PIA

Aha, und du bildest dir also ein, zu wissen, was der TE helfen kann? Ist ja interessant... %-|

[...]

NJordii684


ABER es gibt auch genug Menschen die das lesen und dich dann am liebsten mal wachrütteln oder in den Hintern treten wollen weil sie denken das DU das brauchst....

Genau in die Richtung hab ich auch gedacht, mir fehlten bloß die Worte. Aber ja, genau so ist es. Ich halte nunmal auch nichts davon jemanden mit Problemen zu verhätscheln und zu trösten sondern ich bin mehr dafür konkret an bestehenden Problemen zu arbeiten und diese irgendwie zu lösen.

Das hat nichts, aber auch garnichts, mit "treten" zu tun sondern einfach damit das mit ausheulen, in den Arm nehmen und trösten garnix gelöst ist.

naim^ue88


Es ist in der Tat so, dass Leute, die schon unten sind, immer weiter getreten werden. Das ist bekannt.

Es scheint eine widerwärtige Unart vieler homo sapiens zu sein, das Schwache zertreten zu wollen. Eine Vorgehensweise aus der Natur: stark überlebt, schwach wird getötet.

Viele Menschen handeln leider auch nach dem Prinzip.

Viele werden auch aggressiv, wenn sie schwache Leute erleben, weil sie dann wohl unbewußt an die eigenen Schwächen erinnert werden.

Ich habe es mir abgewöhnt, mich im Netz mit all meinen Schwächen mitzuteilen, denn mir ging es genauso wie Dir.

rathlose

Mach mal halblang. hast du Jaalmas Threads gelesen? Hier hat niemand "getreten", es wurden Lösungsvorschläge unterbreitet. Aber scheinbar ist das nicht das, was Jaalma will - sie will getröstet und "verhätschelt" werden. Das ist nunmal so in einem Forum - hier kommen nicht nur Antworten, die gefallen, sondern auch welche, die die Threadersteller nicht wollen. Und wenns nur Lösungsvorschläge statt verhätscheln sind. Denn in ihren Threads habe ich keinen gesehen, der getreten hat.

BDenimtaBx.


Schaut ich mal in andere Beiträge von Dir rein, lese ich häufige Schuldanklagen an Dich selbst.

Schuldgefühle. Niemals ein Verzeihen Dir selbst gegenüber. Nicht ein Funken Liebe zu Dir selbst.

Deine Seele möchte aber gestreichelt werden und nicht dauernd mit Deinem inneren schimpfenen Dialog auf so viele Dinge des Lebens drangsaliert werden.

Verzeih Dir selbst, tief im innern, mit den Sternenkindern kannst Du Dich Zeit Deines Lebens in Liebe verbunden fühlen, das wandelt den Schmerz ganz tief innen.

Und manche Dinge im Leben gilt es einfach auszuhalten. Doch, eine Dormicum bei absoluter Phobie für einen Zahnabdruck sollte gehen, eine Vollnarkose ist völlig überzogen. Und das ist die Wahrheit, die man auch mal vertragen sollte.

Ein Zahnabdruck dauert maximal wenige Minuten zusammen. Man kann auch im Leben zu der Einstellung kommen, das halte ich aus, zumal mit einer Tablette.

Da ich wegen einer Unverträglichkeit gegen Lokalanästhesie nie eine Spritze bekommen kann beim Zahnarzt, mußte ich zu der Einstellung kommen, man kann es auch aushalten. Und es ist so. Wurzelbehandlungen, Kronen schleifen, Zahnziehen, alles ohne....

Man kann sich in Schmerzen hineinsteigern oder dasselbe tun in Unempfindlichkeit.

Das Gehirn folgt immer den Vorstellungen, die man hat und produziert genau das: endlose Panik oder Gelassenheit mit relativer Gemütsruhe. Und genau, wenn man etwas aushält, hat der Körper eine eigene Waffe im Hirn, es kommt zur Ausschüttung von Glückshormonen, die so wirken wie Morphine.

Man muß das Prinzip verstanden haben, mal schauen, was man sich selbst für Gedanken erlaubt. Und Du erlaubst Dir sehr viele negative Gedanken und die werden prompt erfüllt.

Weil Du annimmst, Menschen treten auf Dir rum, wirst Du das immer so empfinden.

Obwohl man Dir nur einen Weg zeigen möchte, mal über den Tellerrand zu schauen und noch andere Dinge zu sehen, auf die es sich zu schauen lohnt.

Innerlicher Friede beginnt in Dir, dann ändern sich auch die Äußerlichkeiten zum Guten.

PvIA


Aha, und du bildest dir also ein, zu wissen, was der TE helfen kann? Ist ja interessant...

Wo bitte habe ich das geschrieben?

Da ist m.E. eine völlig personen und situationsneutrale Aussage (zu der ich aber stehe).

Ich habe lediglich meine Sicht der Dinge über den Stil der hier im Forum vorherscht kundgetan, nicht meine Meinung über die TE.

Ich habe es mir abgewöhnt, mich im Netz mit all meinen Schwächen mitzuteilen

Aber austeilen tust du trotzdem gern... ":/

leider hab ich das was in deinem Beitrag nun unter [...] geführt wird nicht sehen können, war zu spät. Vielleicht kannst du es mir ja als PN nochmal zukommen lassen, ich bin durchaus kritikfähig. :=o

cRriec/harzlixe


Naja,

zur Kommunikation unter Menschen gehört nun mal mehr als das geschriebene Wort, dieses ist das schlechteste Transportmittel. Man braucht schon Mimik, Gestik, überhaupt das ganze Erscheinungsbild der Reaktion für eine Antwort, die dem Adressaten für seinen augenblicklichen Gemütszustand genehm ist.

Und dann spielen die persönlichen Komponenten eine Rolle.

Man gibt denen Recht, die mehr sind, denen, die eine Meinungs als erstes postulieren, "unserer" Gruppe (z.B. Frauen) vor der anderen Gruppe, Leute, die man etwas kennt, denen verzeiht man mehr....

also mal grob Kohlhammer zusammengefasst.....

dass es dabei crasht, vor allem in so einem Kontext, ist nahezu vorprogrammiert. Der Trick ist, dass man sich dessen halt bewußt ist und nicht erwarten kann, dass die Regeln des RL hier auch gelten, das geht wie ausgeführt alleine technisch schon nicht.

Insofern ist eine Reaktion wie im RL, also das Gehen, Zurückziehen, weil man "hier was böses erlebt" eigentlich genauso unangebracht :-/

Es gibt von Schulz von Thun das Kommunikationsviereck. ein paar nette Videos sind dazu auf youtube.

P IxA


@ rathlose

[...]

mittlerweile wurde mir mitgeteilt was da stand

:(v ??? %-| :|N

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH