» »

Der Schmerz nimmt kein Ende

mSusicKus_s6x5


ich weiß nur dass ich oft Koliken habe, die ich oft nur mit 1000 mg runterfahren kann, wobei mir da oft schon schwindelig wird. Jetzt habe ich geschätzt gut das doppelte.

1.000 mg ist als Einzeldosis bei starken Schmerzen noch im Rahmen, bzw. kann für ausreichende Wirkung erforderlich sein.

Für die Tageshöchstdosis (verteilt auf einige Einzelgaben) fand ich - auf die Schnelle - Angaben zwischen 3.000 und 5.000 mg. Letztere Dosis "in Ausnahmefällen".

Es ist klar, daß Du ärztliche - und wohl auch psychotherapeutische - Hilfe in Anspruch nehmen solltest. Novalgin ist kein Mittel gegen Depression oder ähnliches...

BYebiGis_Bdaxby


Leider hab ich nicht den Eindruck, dass es mir gerade hilft. Ich will eigentlich nur noch mehr von den Tropfen nehmen, will vergessen und gleichzeitig habe ich Angst davor, dass ich die Kontrolle verliere. Ich bin hin- und hergerissen.

Ich will nicht alleine sein aber niemand würde kommen.

Der Mensch den ich am meisten bräuchte, derjenige, der als einziger über meine Sitation ganz genau Bescheid weiß hat mich auf eine Art und Weise hängen gelassen, die mich richtig ohnmächtig gemacht hat. Mein Limit an Schmerz ist erreicht.

Ich bin verdammte 22 Jahre jung und hab es satt, nichts lebenswertes mehr zu haben. Andere fangen gerade erst an zu leben aber mir kommt es so vor als wäre mein Leben längst vorbei, nichts freut mich noch, einfach nichts und ich bin es leid jeden Tag zu kämpfen..

I+sabelxl


und gleichzeitig habe ich Angst davor, dass ich die Kontrolle verliere. Ich bin hin- und hergerissen.

Zu Recht!

Mache es bitte nicht - vor allem, weil es nicht das geeignete Mittel ist wie musicus treffend sagt, es wird Dir nicht helfen!

Ich bin verdammte 22 Jahre jung und hab es satt, nichts lebenswertes mehr zu haben. Andere fangen gerade erst an zu leben aber mir kommt es so vor als wäre mein Leben längst vorbei, nichts freut mich noch, einfach nichts und ich bin es leid jeden Tag zu kämpfen..

Oh....das kommt mir bekannt vor. Ich hatte das mit 19, da war auch alles so Schei...., ich fühlte mich auch im Stich gelassen... ist denn irgendein größerer Umbruch in Deinem Leben vor Kurzem gewesen? Bei mir war der Auslöser damals mein Auszug von zu Hause, erste eigene Wohnung und so....irgendwie hat mich das überfordert.

Und gut, dass Du schreibst mir kommt es so vor als wäre mein Leben längst vorbei, denn es stimmt: Es kommt Dir "nur" so vor, ganz, ganz ehrlich!

Man sagt ja oft so: "Du wirst später drüber lachen" - das sage ich nicht. Da mache ich Dir nichts vor, denn es ist kein Gefühl, kein Zustand über den man später lacht. Aber was man macht, denkt (bei mir jetzt 28 Jahre später) - ganz klar zu wissen, dass das Leben eben nicht vorbei war damals. Dass es eine schlimme Zeit war, aus der man aber gestärkt hervorgeht. Gestärkt deswegen, weil man im Nachhinein weiß, dass Einen so schnell nichts wirklich umhauen kann. Dass man stärker ist als man glaubt.

Und das ist auch bei Dir so, ganz sicher!

Boebiis#_B6aby


Naja, ich wohne schon lange alleine, das ist es bei mir nicht.

In letzter Zeit hab ich wahnsinnige familiäre Probleme, eine Schwester hat hinter meinem Rücken richtig fies über mich hergezogen (bei meinem Exfreund, das war nicht das erste mal) und wollte es noch vor mir geheim halten. Sie versteht nicht wie sehr mich das getroffen hat und will sich nach eigenen Worten den Schuh nicht anziehen.

Beim Rest der Familie bin ich deswegen natürlich die Böse, weil ich nicht erkennen würde, dass sie sich einfach nichts dabei dachte. Ha ha, mit 35 sollte man nun wirklich wissen was man tut..

Meine Mutter meint sowieso nur ich solle mich zusammenreißen, ihr würde es schließlich auch nicht gut gehen und dann kommt sie mir nur mit ihren "Problemchen" ....

Ach es ist so vieles, ich war noch nie so allein...

Und wegen den Novalgin, ich weiß, dass sie mir in dem Sinne nicht helfen. Aber es betäubt für einige Stunden ein ganz kleines Bisschen, ich darf mich nur nicht bewegen, sonst fliege ich hin :-|

I3sab2elxl


Das ist natürlich übel wenn die eigene Schwester so etwas macht und es dann noch nicht mal erkennt - dann noch die Mutter sich auf ihre Seite stellt, verstehe ich :°_

Ach es ist so vieles, ich war noch nie so allein...

Ja, ist blöd - kommt dann immer alles auf ein Mal..... :-(.

Aber es bleibt nicht so und das mußt Du Dir immer vor Augen halten! Immer!

Und wegen den Novalgin, ich weiß, dass sie mir in dem Sinne nicht helfen. Aber es betäubt für einige Stunden ein ganz kleines Bisschen, ich darf mich nur nicht bewegen, sonst fliege ich hin

Dann nimm' aber wenigstens nicht noch mehr, versprichst Du mir das?

B9ebiOis_Babxy


Ja, es ist immer auf einmal aber für mich war es noch nie so heftig, so rücksichtslos.

Wie kann man nur so eiskalt sein? Nur weil ich nicht wollte, dass mein Freund auf eine solche Art und Weise geht und ich ihm nicht sofort aus dem Weg gegangen bin hat er mich am Hals gepackt und so heftig auf die Couch geschleudert, dass ich eine kurze Sekunde keine Luft bekam. Ich weiß er hat damit eine Grenze überschritten, die es unmöglich macht, dass es je wieder gut werden könnte...

Aber gegen meine Gefühle kann ich nichts, sie ändern sich so schnell nicht. Es tut so.. sooo unendlich weh und ich will nur vergessen.

Ich habe ALLES für ihn getan. Habe versucht ihn aus SEINEN Depressionen zu holen, indem ich ihn zu Ärzten und Ämtern begleitet habe, für ihn telefoniert habe oder wichtige Briefe verfasst habe...

Sogar finanziell hab ich ihm so oft geholfen, obwohl ich selbst grade so über die Runden komme. Ich habe mir sogar von der Krankenkasse und für die Bank eine Vollmacht erstellen lassen, damit ich ihm all seine Dinge regeln kann - obwohl ich doch selbst so am Boden bin und jemanden bräuchte der das selbe für mich tut.

Nicht zuletzt davon, dass ich ihm sogar eine richtig gute Arbeit vermittelt habe...

Und jetzt.... jetzt verdient er wieder eigenes Geld und braucht mich nicht mehr...

Es tut so... unbeschreiblich WEH!

mDusiAcus_65


Meine Mutter meint sowieso nur ich solle mich zusammenreißen

Das bekommen Menschen mit psychischen Problemen - insbesondere Depression - leider oft zu hören. Vorübergehend kann "zusammenreißen" zwar auch mal wichtig sein oder helfen (Bewältigung des Alltags, Vermeidung von übermäßigem Selbstmitleid), aber es heilt die Krankheit nicht.

Novalgin kann, auch bei normaler (vorschriftsmäßiger) Dosierung, manchmal schwere Nebenwirkungen haben. Gefährlich ist vor allem die Agranulozytose, eine gravierende Störung der Immunabwehr. Es sind schon Leute an Novalgin gestorben.... also sei bitte vorsichtig mit dem Zeug.

B:eb"iis_DBaby


musicus_65

Und genau so mache ich es, ich reiße mich den ganzen Tag am Riemen. Deswegen ist es jetzt, wo es dunkel ist und ruhig umso härter..

Und leider ist das Problem das, dass es mich nicht mehr kümmert ob mir etwas passiert weil ich davon zu viel genommen habe... Mittlerweile ist mir einfach alles egal.

Die Menschen die ich liebe, haben mich so mit Füßen getreten, dass ich keinen Wert mehr darauf lege was mit mir ist.

Vor einigen Minuten habe ich erfahren, dass ein guter Freund von mir in einen Unfall verwickelt war, ihm selbst ist nichts passiert aber der beteiligte Motorradfahrer ist tödlich verunglückt. Die Schuldfrage ist noch nicht richtig geklärt aber mein Freund ist fertig mit der Welt...

Jetzt kann ich nicht mal richtig für ihn da sein. Wo ist der Boden unter meinen Füßen?

Es kommt eines nach dem anderen und es hört nicht auf :°(

J4uJlexy


Erion, Erwachsene Tageshöchstdosis 120 Tropfen

Ernsthaft Isabell? ":/ Das verunsichert mich gerade....

soll momentan 4 mal 40 Tropfen nehmen zusätzlich zu anderen Schmerzmedis

(Sorry für Off Topic |-o )

IRsabeell


Juley

Habe ich gegoogelt ehrlich gesagt, ist aus einem Beipackzettel....

Bebiis_Baby

Die Menschen die ich liebe, haben mich so mit Füßen getreten, dass ich keinen Wert mehr darauf lege was mit mir ist.

Hört sich jetzt vielleicht etwas doof an: Aber liebst Du Dich selbst denn nicht? Und Du trittst Dich doch nicht mit Füßen, oder doch?

Bxebi^is_BLaby


Ehrlich gesagt habe ich es aufgegeben mich zu lieben. Ich kriege so oft zu hören was ich für eine furchtbare Art hätte, dass ich verbittert und böse bin. Dabei kapiert niemand warum ich so geworden bin, früher war ich auch anders.

Also ja, ich liebe mich selbst nicht mehr.

Deswegen will ich ja nicht mehr kämpfen..

Jbulexy


Habe ich gegoogelt ehrlich gesagt, ist aus einem Beipackzettel....

Ok danke Isabell. Werde mal in meinem Beipackzettel nachgucken. Ich nehme sie zwar kaum, aber ich sollte sie eigentlich 4 mal am Tag nehmen...

IRsabexll


Bebiis_Baby

Deswegen will ich ja nicht mehr kämpfen..

Doch, kämpfe dafür Dich selbst wieder zu lieben. Du hast es verdient wie jeder Andere auch. Es lohnt sich, wirklich!

m usicJus_x65


Aber gegen meine Gefühle kann ich nichts, sie ändern sich so schnell nicht.

Die Gefühle können sich ändern (im Zweifelsfall besser langsam als gar nicht), und man kann die Richtung, in die sie sich ändern, beeinflussen. Du solltest nicht länger zögern, Dir hierfür professionelle Hilfe zu suchen.

Wenn schlimme Dinge passiert sind, wenn man schlecht behandelt, enttäuscht und verletzt wurde, sind "negative" Gefühle wie Trauer oder Wut erst mal ganz normal. Aber nach einiger Zeit (Wochen, Monate...) sollten diese allmählich zurückgehen und nicht mehr so belastend sein. Wenn das so gar nicht von selbst geschehen will, ist Hilfe angebracht. (Diese kann unter Umständen teilweise durch bestimmte Medikamente, die das Seelenleben beeinflussen, gegeben sein.)

In diesem Sinne gute Wünsche! :)*

B;ebiis_uBaby


Danke.... Grade bin ich so am Boden, dass ich gar nicht weiß ob ich überhaupt will, dass sich etwas bessert.

Ich kann es nicht wirklich besser erklären.

Ich habe wirklich überlegt mich an eine Klinik zu wenden, aber mir wurde mehrfach gesagt ich würde dort nur stationär aufgenommen werden wenn ich mich an die Notfallpforte wende.... Das kann ich einfach nicht, aus mehreren Gründen. Nichts gegen Medikamente, gerne.... Aber ich will und muss wieder gehen können

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH