» »

Wer ein Suizid androht macht es sowieso nicht?!?!

Dxumbxo13 hat die Diskussion gestartet


Hallo.

Meine Frage steht oben in der Überschrift ja schon!

*wer über Suizid spricht oder gar suizid androht macht es sowieso nicht?!?!*

Was denkt ihr darüber?

Stimmt das wenn man das androht dann zieht man es eh nicht durch?

Antworten
fcalco pele}griinoides


Glaubst du das? Ich glaube, man sollte so eine Drohung immer ernst nehmen, denn ein psychisch gesunder Mensch macht solche Androhungen ganz sicher nicht. Vielleicht stehen bei manchen kein genauer Plan dahinter, könnte zb eine Kurzschlussreaktion sein. Also, man sollte nie leichtfertig sagen, dass derjenige es sowieso nicht ernst meine. Das könnte dann sogar bewirken, dass er es erst recht durchführt.

D1umbox13


Ich habe darüber nach gedacht weil eine Kollegin das heute einfach so raus haute. Und da habe ich darüber nach gedacht wie andere wohl darüber denken. Denn ich sehe das eigentlich auch nicht so!

Wlate+rlix2


Halte ich für Schwachsinn. Mir hat schonmal jemand Suizid "angedroht", der auch schon einen Suizidversuch hinter sich hat. Also ich finde, man sollte sowas immer ernst nehmen. Und demjenigen z.B. raten, Hilfe zu suchen. Und sei es nur, weil er seine Beziehungen (Freundschaften etc.) so führt, dass er anderen Suizid androht. Das ist nämlich keine gute Art, Konflikte zu lösen oder auf Sorgen aufmerksam zu machen... mit anderen Worten es ist nicht ganz normal, wenn man anderen sowas androht, egal ob man es nun ernst meint oder damit nur den anderen dazu bringen will, irgendwas zu tun... ":/

fYalcob pelTegrinoxides


Deine Kollegin hat sich wahrscheinlich noch nie richtig mit dem Thema beschäftigt. Sie ist nicht die einzige Person die so denkt. Ich sagte mal jemandem als ich suizidal war, dass ich sterben möchte und er antwortete; "Geh und tue es, das machst du doch sowieso nicht". Solche Aussagen finde ich gefährlich.

DzumrbYo1x3


Ne wohlmöglich nicht. Schwierig. Allgemein schwierig wie manche Menschen über so ein Thema reden. Es wird häufig tot geschwiegen und schlecht geredet.

fnalcPo pewlepgriunoixdes


Dumbo, denkst du daran, ich meine, du willst dir nichts antun? Oder geht es dir jetzt ausschließlich um die Aussage deiner Kollegin?

D%umb#o1x3


Also ich denke darüber nach also manchmal...

Und ich habe mit meinem Freund über das Thema ja gesprochen. Und dann kam heute die aussage. Naja wie soll ich das denn genau schreiben. Eigentlich war mein Gedanken doch schon verhärtet. Siebzig wird's bringen...

Aber mich schockiert es immer wieder was für Aussagen einfach getroffen werden.

DLuembog13


Ja also nicht falsch verstehen. Es war eigentlich wirklich eher das meine Kollegin mich darüber zum nachdenken gebracht hat!!

fBalco3 pele,gri(noidxes


Ich finde die Aussage deiner Kollegin unbedacht. Es gibt Menschen, die damit "nur" drohen wollen, viele wissen sich aber nicht anders zu helfen und sagen, dass sie es machen wollen. Kann eine Kurzschlussreaktion sein oder schon langer geplant oder aber auch, dass man dauert daran denken muss aber keinen konkreten Plan hat. Manche Menschen nehmen sich das Leben und die Familie, etc. sind dann zusätzlich noch fertig, weil sie nicht einmal was davon geahnt haben. Das war beim Bruder meiner Arbeitskollegin so, die haben damit überhaupt nicht gerechnet.

Wenn du diese Gedanken hast, wurde ich an deiner Stelle mir so schnell wie möglich einen Termin bei einem Psychiater oder Psychotherapeut besorgen. Oder bist du vielleicht schon in Behandlung? Eine Therapie + Medikamente können dir da wirklich helfen. Das was bei mir so.

Ich wünsche dir, dass es dir sehr bald besser geht. :)*

Njorwdi84


Wer ein Suizid androht macht es sowieso nicht?

Naja, grundsätzlich kann man sowas nicht sagen. Hängt halt stark davon ab wer sowas in welcher Situation von sich gibt. Wobei man selbst bei nem klischeehaften pubertierenden Emo Teenager aufpassen sollte, von außen kann man kaum sehen ob es sich um stumpfes Aufmerksamkeit erbetteln, einen echten Hilferuf oder die konkrete Ankündigung eines Selbstmords handelt.

Sicher werden viele Selbstmorde vorher nicht angekündigt sondern spontan bzw. heimlich durchgeführt, trotzdem sind solche Drohungen immer ernst zu nehmen. Ich hab in meinem Umfeld schon drei Selbstmorde und zwei Selbstmordversuche erlebt, von daher lieber einmal zu oft darauf eingehen und nem dummen Kind Aufmerksamkeit schenken als nichts machen und nen Selbstmord zulassen.

Was die konkrete Situation angeht: Wenn du solche Gedanken hast dann zieh die Notbremse und hol dir Hilfe. Diese Gedanken sind nicht, nie und unter garkeinen Umständen, normal und können aus der Welt geschafft werden.

Diumbox13


Nein ich bin noch nicht bei einem Psychologen oder Ähnliches in Behandlung. Aber ich glaube bis ich den Schritt zum Psychologen gegangen bin. Ist schon alles zu spät...

nwim%uex88


Im Gegenteil, die allermeisten Suizide wurden vorher in irgendeiner Art und Weise angekündigt.

tce}hma>chxine


@ nimue88 Das ist leider falsch.

Es ist in der Tat so, dass ernsthafte Suizidabsichten eher seltener angekündigt werden. Selbstmordversuche (ob die jemals erfolgreich werden sollten, ist wohl von Fall zu Fall) werden deutlich häufiger angekündigt. Hier spielt die Erregung von Aufmerksamkeit eine deutlich größere Rolle.

Ich finde es übrigens sehr wichtig zu unterscheiden, ob darüber gesprochen wird (was auch ein verstecktes Drohen sein kann) ODER damit gedroht wird.

Aber eine Pauschalisierung, dass kein Suizid angekündigt wird, ist natürlich Blödsinn.

J@uli-SPonnex_


Wenn das stimmen würde, dann wäre .... noch am leben. Also Schwachsinn.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH