» »

Tiefe Hirnstimulation bei psychischen Erkrankungen

NKasdxaq hat die Diskussion gestartet


Vorabinformation zur persönlichen Planung:

Die Universitätsklinik Köln wird

am Samstag, den 17. 10. 2015 von 14:00 - 18:00 Uhr

im Rahmen einer Informationsveranstaltung einen Überblick über den Stand der Forschung, Erfahrungen und therapeutischen Nutzen.

die Tiefe Hirnstimulation für verschiedene, therapieresistente psychiatrische Erkrankungen haben kann, geben.

Neben Zwangserkrankungen und Tourette wird auch die Thematik Sucht und Demenz angesprochen.

Die Teilnahme ist kostenlos - lediglich eine Anmeldung ist erforderlich.

Die Kontaktdaten werden noch veröffentlicht.

Bei der Veranstaltung werden auch Patienten anwesend sein, die die Tiefe Hirnstimulation bereits haben durchführen lassen.

Ich denke, neben dem fachlichen Teil, eine schöne Möglichkeit, sich über das Thema zu informieren.

Weitere Informationen gerne als PN oder auf meiner ( privaten Patientenwebseite ) - zu finden im Profil.

Ich selbst wurde vor 10 Jahren mittels dieses Verfahrens behandelt -und hatte eine 80 % ige Besserung.

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq

" Stay hard, Stay hungry, Stay Alive " ( Bruce Springsteen )

Antworten
Zyw0ac7k44


Hallo Nasdaq, ich habe mich mit Vergnügen durch die verschiedenen Ärzte Deiner privaten Patientenseite geklickt und fand alles sehr interessant. Nur schade, dass die Schmerzbekämpfung bei den Interviews keine Rolle gespielt hat. Danke und Dir alles Gute!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH