» »

Mein Partner hat mich verlassen, ich verliere den Verstand

PSanaNdora


Boah, der Beitrag ist ja harter Tobak!

Das kannst du mir doch nicht schreiben. Jetzt zweifele ich gerade wieder, ob ich nicht doch Schuld bin, ob es vllt an mir liegt, ob wir nicht doch eine Chance haben usw.

Genau sowas hat mich nämlich verunsichert. Deshalb bin ich nie gegangen. Sowas will ich hier nicht lesen. Sonst bin ich ruckzuck wieder bei ihm.

Sowas brauche ich gerade nicht. Der Typ hat keine Gründe. Er ist ein scheiß Psychopath, der vorher schon Frauen gequält hat.

SMilkPe=arl


Falls Du mich meinst mit dem harten Tobak: Das war von mir gar nicht gegen Dich gerichtet. Ich habe nur einen nüchternen Blick auf die Entwicklung wechselseitiger Schuldzuweisungen geworfen.

Dass Du im Moment den einseitigen Blick brauchst, kann ich nachvollziehen. Nur - dss Du wirklich bei Drei wieder bei ihm wärst, hättest Du "schuld" - meinst Du das tatsächlich ernst? Nach dem, wie er sich verhalten hat?? ":/

Das wäre für mich absolut würdelos: zurückzugehen zu jemanden, der mich wie Dreck tituliert und behandelt.

SYilPkPexarl


EGAL, wie hoch mein Anteil von Schuld tatsächlich wäre: So sollte sich niemand fertigmachen lassen, auch nicht in Wut und auch nicht mit zweifelhafter "Berechtigung" von der anderen Seite!

P9anadoxra


Heute gehts mir wieder richtig schlecht. Ich hab die ganze Nacht nicht geschlafen und viel geweint.

Ich müsste noch eine Hausarbeit bis zum 30.9 schreiben, aber ich glaube, das packe ich nicht mehr.

Wütend bin ich immer noch, trotzdem brechen auch all die guten Erinnerungen wieder durch und ich vermisse ihn ganz schrecklich.

Meine Gedanken drehen sich den ganzen Tag nur um ihn.

Ich verbringe fast 24 Stunden mit anderen Menschen. Ich höre ihnen nicht zu. Ihre Gesellschaft nervt mich. Am liebsten bin ich gerade allein und tue nichts.

Ich fühle mich, als wäre mein Leben zerstört. Als wäre da ein großer Scherbenhaufen. Als wäre alles kaputt. Als wäre ich verloren.

Mich hat der Beitrag von gestern richtig zurückgeworfen. Ich dachte, ich hätte alles richtig gemacht. Jetzt hab ich wieder Zweifel. Vllt war es doch falsch? Reagiere ich über? Ist er nur so, weil ich mich falsch verhalte?

Gott, das quält mich so sehr. Ich weiß genau, dass ich wieder nicht schlafen werden kann.

Am liebsten würde ich mich hinlegen und sterben. Ich ertrage das alles nicht. Schlafen kann ich nur noch mit Hilfe von Alkohol. Ansonsten finde ich keine Ruhe.

Pmanad/oxra


Er hat mir gestern eine Mail geschrieben. Er entschuldige sich für die Beschimpfungen und den Müll. Er habe die Kontrolle verloren, weil ich ihn zuvor so provoziert hätte, dass er nicht mehr habe nachdenken können.

Das maß zwei Zeilen.

Dann kamen acht Zeilen Vorwürfe. Wieso ich denn dieses und jedes gemacht hätte. Und dass wir uns doch bitte nochmal in einem freundlichen Ton darüber unterhalten sollten.

Super Entschuldigung. Die geht ja runter wie Öl. Da ist man direkt überzeugt. Nicht.

Man sagt, man müsse verzeihen, um frei sein zu können. Aber das kann ich nicht. Er hat mich gedemütigt, auf das niederste beschimpft und hat mich körperlich verletzt. Ich muss ihm gar nichts vergeben. Ich muss auch nicht mit ihm sprechen.

Meine Antwort war, dass es nichts gäbe, was sein Verhalten ungeschehen machen könne und dass ich ansonsten keinerlei Redebedarf mehr habe.

Das war echt hart. Ich hab nicht darüber nachgedacht, sondern es einfach gemacht.

An sich bin ich stolz auf mich, aber es wiegt schon schwer, diese Tür endgültig zugemacht zu haben. Jetzt gibt es kein Zurück mehr - und diese Wahl habe ich freiwillig getroffen.

Ich weiß nicht, ob das, was ich fühle, Angst oder Bedauern ist, auf jeden Fall nagt es an mir.

Diese Nacht habe ich 5 Stunden geschlafen. Ich bin fertig. Meine Augen brennen. Aber es ist immerhin mehr als die vorherigen Nächte. Das ist doch schonmal ein Aufstieg.

Pyanadoxra


Jetzt ist der Vorfall über eine Woche her und ich hab es erstaunlich gut verdaut. Statt Sehnsucht empfinde ich nun Wut. Ich ärgere mich darüber, dass ich mich so lange hab so schlecht behandeln lassen.

Er hat mich so oft enttäuscht. So oft alleine gelassen. War immer nur auf seinen Vorteil bedacht, hatte immer nur seine Bedürfnisse vor Augen.

Erst jetzt wird mir bewusst, wie viel ich investiert habe und wie wenig er zurückgegeben hat und mich dazu noch als Fußabtreter benutzt hat.

Ich war seit drei Monaten nicht mehr bei ihm. Er war immer bei mir. Drei Monate hat er sich bei mir durchgefressen. Ohne auch nur einen Cent zu bezahlen. Als wäre es eine Selbstverständlichkeit. Dabei bin ich arbeitslos und er arbeitet. Sein Geld geht ja für Zigaretten, Gras und Alkohol drauf - wovon ich auch nie etwas gesehen habe.

Ich musste ihm sogar sein Bier bezahlen, weil er immer seinen Geldbeutel "vergessen" hat.

Wir haben auch nie etwas unternommen. Dazu war er meistens zu bekifft oder hatte schlechte Laune. Meine Vorschläge waren ohnehin immer blöd.

Goooott. Was zum Teufel hat mich das ertragen lassen?!

Ich dachte, ich sterbe ohne ihn. Ich dachte, dass ich alleine bin ohne ihn. In Wahrheit bin ich mit ihm gestorben. Ich war mit ihm allein.

Ohne ihn lebe ich endlich wieder. Kann Zeit mit meinen Freunden und meiner Familie verbringen.

Ich hab gar nicht gemerkt, wie er mich isoliert hat. Die Freundin mochte er nicht. Die andere auch nicht. Zu Männern durfte ich ohnehin keinen Kontakt haben. Meine Familie habe ich zu oft gesehen.

Eigentlich sollte ich nur Zuhause sitzen. Wenn er Lust hatte, kam er dann vllt vorbei. Für ein paar Minuten, wenn ihm danach war. Dann sollte ich ihm bitte etwas zu essen machen. Dann ist er wieder gegangen - und ich war allein.

Ich bin so wütend >:(

PSanaGdorka


Hallo ihr Lieben :)_

Mir gehts großartig. Ich hab das Gefühl, mein Leben endlich wieder im Griff zu haben. Nichts sitzt mir mehr wie eine tickende Zeitbombe im Nacken. Ich bin frei. Es ist so herrlich. Als würde unendlich viel Ballast von mir abfallen.

Ich habe so viel geschafft und so viel erlebt in den letzten Wochen. Ich bin ohne ihn unfassbar glücklich.

Leider meldet er sich immer mal wieder. Abwechselnd sind es Vorwürfe und Entschuldigen. Manchmal igoriere ich es, manchmal lasse ich mich zu einer Antwort verleiten und ärgere mich danach. Gesehen habe ich ihn bislang einmal nur ganz kurz und es war okay.

Ich habe keine Angst mehr vor ihm. Es tut nicht mehr weh. Ich will ihn nicht zurück. Und das wichtigste: meinen Verstand habe ich auch behalten dürfen! ;-D

N[umbyer Ofv The dBeast


Hey, freut mich, dass es dir wieder besser geht. Ich hatte mit Trennungen auch immer sehr schwer zu kämpfen und konnte deshalb total mit dir mitfühlen. Was mich aber interessieren würde: Warum hast du überhaupt noch Kontakt zu deinem Ex? Mir wäre das echt zu blöd, wenn er sich ständig melden würde. Irgendwann will man ja auch mal abschließen mit dem Menschen.

P%anaUdora


Danke für deinen Zuspruch! :)_

Er meldet sich. SMS kann ich leider nicht blockieren. Manchmal schreibt er auch Briefe oder E-Mails. Einmal kam er sogar und hat geklopft. Ich hab eine Freundin erwartet und ohne zu fragen, die Tür geöffnet.

Deshalb ist es nicht so leicht, ihm zu "entkommen". Ich hab ihn auch schon mehrmals gebeten, mich in Ruhe zu lassen und darauf kommen nur Beschimpfungen.

Ich weiß nicht, was ich noch sagen soll, damit meine Worte endlich fruchten.

smchne\cke19x85


Pandora, ich freue mich so sehr, dass es dir jetzt besser geht :)* :)*

Du machst das bisher schon richtig. Bin erstaunt, dass du das alles trotz des schwierigen Wohnverhältnisses so toll hinkriegst :)^ :)= :)*

Sei auf jeden Fall vorsichtig und versuche, so gut wie möglich Vorkehrungen zu treffen, dass du nicht mit ihm alleine zusammentriffst oder er dich sonstwie erwischt. Vielleicht wäre konsequentes Ignorieren ein guter Anfang? Ich weiß nur von Stalkern, dass im Grunde jede Reaktion des Opfers das Verhalten bestärkt. Notfalls kannst du dich ja auch mal bei der Polizei informieren, welche Möglichkeiten es gibt (z.B. einstweilige Verfügung)? Auch das könnte dir zusätzliche Sicherheit geben. :)*

E!la'fgRemic~h0815


Ich finde deine "Entwicklung" großartig!

Und solange er keine "Macht" mehr über dich hat und du sowohl mit Herz als auch Verstand den Entschluss gefasst hast diesen einen Menschen aus deinem Leben zu streichen kann er so viel klopfen kommen wie er will. Du bist in der stärkeren Position als er denn du hast dich bereits emotional von ihm gelöst.

Du hast im Grunde nur die klassischen Stadien durchgemacht. Schmerz, Trauer, Wut, Enttäuschung, Hoffnung, Selbstzweifel usw. Nur vielleicht etwas intensiver als andere. Aber letztlich doch nötig um dich wieder zu erden und zu dir selbst zu finden um später einer neuen Beziehung unbelastet entgegengehen zu können.

Auf der anderen Seite muss man auch sagen das es ihm sicher ähnlich geht wie dir. Immerhin bist nicht nur du nicht mehr mit ihm zusammen sondern er auch nicht mehr mit dir. Das soll aber kein Aufruf sein dich wieder schuldig zu fühlen! Aber er ist auch nur ein Mensch wie du.

Es gab mal gute Gründe mit diesem Menschen zusammen sein zu wollen und es gab mal gute Gründe dies nicht mehr zu wollen.

EShema,liger Nu;tzer (#56x5974)


Es gibt diverse Apps, mit denen man Handynummern (also auch SMS) blockieren können soll. Eventuell könntest du auch deine Nummer wechseln. Sofern du aber keinen freundschaftlichen Kontakt zu ihm pflegen willst, würde ich ihm einfach sagen, das du keinen Kontakt mehr möchtest und ihn ab da einfach ignorieren.

Sollte er sich darüber hinwegsetzen, kannst du ja immer noch die Polizei informieren.

E@lafRPe}mich08A1x5


Wenn der Freundes- und Bekanntenkreis überschaubar ist wäre eine neue Handy-Nummer die sicherste Variante. Natürlich ohne entsprechenden Telefonbuch-Eintrag.

Aber es gibt in der Tat kostenlose Apps die Nummern und/oder SMS blockieren können:

Für Android z.B. [[https://play.google.com/store/apps/details?id=com.vladlee.easyblacklist]].

P)an#adoirxa


Danke für den Tipp, ich werd mir die App gleich runterladen! :)z

Ich denke, er benutzt mich einfach, um seinen Frust abzuladen und abzuschätzen, wie viel Einfluss er noch auf mich hat. Er möchte sich immer wieder treffen zum Aussprechen. Ich hab ihm nichts mehr zu sagen. Immerhin hat er sich ja von mir getrennt und hat auch schon eine neue Freundin.

In seinen SMS tut er immer so, als hätte ich ihn verletzt und ihm ganz schlimme Dinge angetan. Das provoziert mich total. Ist es doch genau umgekehrt gewesen und dann antworte ich dann doch, aber mit der App ist das ja nun Geschichte *:)

Danke euch nochmal für euren Trost. Ich dachte wirklich, dass die Welt untergeht oder dass ich sterbe oder beides. Aber alles ist noch ganz. Phu! :)_

E=hemalOiger Numtzer (#5x65974)


Gerne. :-)

Ich hoffe du kannst dir auch für die Zukunft etwas aus dieser Geschichte mitnehmen; Verluste (Menschen, Arbeitsplatz, etc.) können - auch wenn sie sich im ersten Moment schrecklich anfühlen - etwas Positives haben. Bei manchen Menschen ist es sogar wirklich gut, wenn sie nicht mehr im eigenen Leben sind. Und manche Menschen sind schlichtweg nicht so toll, wie man dachte. Es dauert nur manchmal etwas, bis man das begreifen kann. @:)

Es werden noch ganz viele, besondere Menschen in dein Leben treten und da ist mit Sicherheit der ein oder andere Mann dabei, der dich gut behandeln wird, wie du es auch verdienst!

Alles Gute! @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH