» »

Frage zum antidepressiva

d~aNwnRbringexr hat die Diskussion gestartet


Woran erkennt man das man ein antidepressiva nicht verträgt?

Ich nehme seit ca 8 Wochen venlafaxin. Zur Zeit 150mg. Im blutspiegel steht beschrieben,das ich das venlafaxin sehr schnell abbaue u das abbauprodukt zu langsam ...

Nun habe ich mitbekommen,das mein blutdruck teilweise bei 150zu95 liegt. So ca 4-5 Stunden nach einnahme. Der puls ist ebenfalls bei 90-100... zudem fällt mir auf,das ich oft niesen muss u einen leichten schnupfen habe. Zudem habe ich teilweise ein brennen im gesamten körper.

Ich weiss nicht,ob ich das medi nicht vertrage ??? Am 4.9. kann ich meinen Neurologen darauf ansprechen.

Ich leide unter einer herzneurose,innere unruhe u panikattacken.

Mein gesamter venlafaxin blutspiegel liegt bei 120.. (normal 200-400)...kann mir jmd etwas dazu sagen?

Antworten
dfawn~b%rli#ngxer


@:)

s chn?ecke0198x5


Schau in den Beipackzettel...

A"lup&i,81


Woran erkennt man das man ein antidepressiva nicht verträgt?

Ich nehme seit ca 8 Wochen venlafaxin. Zur Zeit 150mg. Im blutspiegel steht beschrieben,das ich das venlafaxin sehr schnell abbaue u das abbauprodukt zu langsam ...

Nun habe ich mitbekommen,das mein blutdruck teilweise bei 150zu95 liegt. So ca 4-5 Stunden nach einnahme. Der puls ist ebenfalls bei 90-100... zudem fällt mir auf,das ich oft niesen muss u einen leichten schnupfen habe. Zudem habe ich teilweise ein brennen im gesamten körper.

Ich weiss nicht,ob ich das medi nicht vertrage ??? Am 4.9. kann ich meinen Neurologen darauf ansprechen.

Ich leide unter einer herzneurose,innere unruhe u panikattacken.

Mein gesamter venlafaxin blutspiegel liegt bei 120.. (normal 200-400)...kann mir jmd etwas dazu sagen?

Öhm, ich kenne dein Medikament nicht, aber wenn du solche Zustände hast dann warte nicht bis zum 4.9. Dein Neurologe, oder gegebenfalls die Urlaubsvertretung, hat sicher ein telefon.

Im Edeffekt erhöt aber jede Angst vor hohen Blutdruck, den Blutdruck automatsich. Und 150 zu 95 ist jetzt keine erstne Bedrohung. Sollte dieser Wert über einen längeren Zeitraum ereknnbar sein, müsste man was unternehmen.

Die Hitzewallungen (Brennen im Körper?) müsstest du unbedingt abklären. Ruf am besten morgen beim Arzt an.

dfawknwbrinxger


Nein es sind keine hitzewallungen... sondern wie ein unangenehmes brennen es tut nicht weh aber kommt wellenartig. Mein Arzt meinte das es keine überdosierung (serotonin Überschuss?)sein kann da der gesamt wert in der unteren Bereich liegt .. also im gesamten blutplasma..

Ich habe immer das Gefühl als ob es eine panikattacke ist die nicht durch kommt aber der RR ist dann immer etwas höher

dCawnqbriBnger


@:)

ANl*pi8x1


Du hast den Arzt gefragt? Wann? Dachte er ist erst per 04.09. greifbar?

Entweder rufst du bei einem Facharzt an oder nicht. Im Forum wird dir hier keiner eine Diagnose geben können.

Abgesehen davon Menschen anfänglich von Antidepressiva meist Nebenwirkungen verspühren.

M?a8ja,27


Bluthochdruck und Herzrasen sind häufige Nebenwirkungen von Venlafaxin. Ich habe das Medikament deshalb auch gewechselt. Ich habe ebenfalls eine Herzneurose, Panikattacken und Angst vor hohem Blutdruck. Da war diese Blutdruckerhöhung eher kontraproduktiv.

Ich würde mit dem Arzt sprechen, ob er einen Medikamentenwechsel in Betracht kommt.

ZWwacxk44


Mein gesamter venlafaxin blutspiegel liegt bei 120.. (normal 200-400)...kann mir jmd etwas dazu sagen?

Wenn die therapeutische Breite von Venlafaxin bei 200-400 im Serum liegt, Dein Spiegel aber bei 120, kannst Du von diesem AD noch keine positive Wirkung erwarten.

d|awznbrionger


U kann man trotzdem mit einem niedrigen medispiegel ein serotoninsyndrom bekommen? Das abbauprodukt vom venlafaxin verarbeitet mein Körper sehr langsam. Der Arzt meint,das wir trotzdem erhöhen müssen. Irgendwie habe ich Angst da es mir ja jetzt auch nicht so gut geht.ich kann leider nicht einschätzen ob es meine Krankheit ist,die diverse symptome hervorruft o ob es Nebenwirkung bzw eine unverträglichkeit ist? Kann man eine unverträglichkeit auch am medispiegel erkennen?

EFhemaliZge2r jNutEzer (#467\193)


Warum wendest du dich mit diesen Fragen nicht an den Arzt, der dir dieses Medikament verschreibt?

Z~wDackY44


Kann man eine unverträglichkeit auch am medispiegel erkennen?

Nein.

U kann man trotzdem mit einem niedrigen medispiegel ein serotoninsyndrom bekommen?

Wie kommst Du denn auf die Idee? Im Benkert/Hippius, Kompendium der Psychiatrischen Pharmakotherapie" kommt der Begriff "Serotonin-Syndrom" überhaupt nicht vor. Dasselbe dürfte für den BPZ gelten. Wenn Du Gefahrenpunkte suchst, lies unter "Interaktionen" (mit anderen Arzneimitteln) nach.

dIaw<nbr2ingexr


In der packungsbeilage ist das serotoninsyndrom beschrieben.

Ich habe bereits mit dem arzt gesprochen. Ich wollte einfach andere Meinungen dazu hören da Ärzte gern schnell etwas verschreiben u man als Versuchskaninchen gilt ..

Ich habe seit einigen Tagen eben den hohen RR festgestellt u seit heut is mein puls auch sehr hoch trotz betablocker.. da ich angstpatient bin,besorgt mich das sehr

SWunflo(wer_x73


1. Allein diese Selbsbeobachtung und Selbstkontrolle können bei Angstpatienten ausreichen, den Blutdruck hochzupushen.

2. Diese Fragen solltest Du alle dem verordnenden Arzt stellen.

3. Venlafaxin ist ein gut bewährtes AD. ein "Versuchskaninchen" bist Du garantiert nicht, allerdings muss man bei AD z.T. ein wenig rumprobieren, bis man das passende Medi gefunden hat (Wirkung, Verträglichkeit, Nebenwirkungen). Wenn Du so wenig Vertrauen in den Arzt hast, dann passt der entweder nicht oder Du wirst von keinem Medi profitieren.

Was machst Du sonst gegen Deine Ängste? Außer zu googlen und Dich weiter in die Angst zu pushen?

Swun/flow|er_73


Und abschließend:

WENN man schon googlet und Fachberiffe auf sich bezieht, sollte man auch genug Wissen haben, die Gesamtinformationen einordnen zu können.

Ein Serotoninsyndrom entwickelt sich i.d.R. innerhalb weniger MINUTEN und bleibt dann als entsprechende Symptomatik bestehen. Ursache ist ein Serotoninüberschuss, und der vergeht nicht einfach so wieder.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH