» »

Warum so oft weinen?

lhadyy/azWzabxle hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

Ich danke schön mal im voraus für die Hilfe.

Ich mach es irgendwie kurz wie möglich..

Ich weine sehr viel zum Beispiel ich schaue ein Film oder eine Serie ... Sofern da jemand anfängt zu weinen ... Weine ich mit ohne manchmal einen Grund oder lächerlichen Grund ... Ich bin eine selbstbewusste Frau und weine niemals vor Menschen ... Wenn ich weinen sollte verdränge ich so sehr das ich nicht weine..

Ich war noch nie ein Typ dafür vor Menschen zu weinen ... Ich durfte es früher auch nie immer alleine, meine Vergangenheit war also überhaupt nicht schön, momentan beklagt mich das weinen ... Ich würde sogar wieder anfangen, sowas macht mich fertig.

Ich gehe nicht zum Psychiater oder sowas.. vielleicht habt ihr ja Ratschläge... Ja ich weiß ich soll vor anderen heulen aber ich kann sowas nicht.. sogar manchmal heul ich einfach drauf los und denk an alles was schlecht ist.

Keine scheiße antworten bitte danke!

Antworten
M#agmm{uxt86


Hallo ladyyazzable,

mir geht es ziemlich ähnlich. Ich bin da auch sehr nahe am Wasser gebaut. Kämpfe selbst oft mit den Tränen und hoffe dann, dass es keiner merkt. Bei mir muss es gar nicht sein, dass jemand dabei weint. Es reicht schon eine entsprechende gefühlsmäßige Situation oder etwas was mich an meine eigene Vergangenheit erinnert.

Bei mir war es auch ähnlich. Durfte in der Kindheit auch nicht weinen, wobei ich es mir damals eher selbst verboten hatte.

Ich denke es wird vermutlich so sein, dass das sogeannte "Fass" einfach bis zum überlaufen gefüllt ist und somit jede Klenigkeit ausreicht um die Gefühle zum überschwabben zu bringen.

Konntest du mit deiner Kindheit soweit abschließen? Es hört sich für mich so an als ob dich da noch einiges verfolgen würde.

Lg

s_evenKthrUee


vielleicht habt ihr ja Ratschläge...

dazu stehen

ich neige auch dazu bei Rührung ein paar Tränen zu verdrücken

zb. bei dem Video

[[https://www.youtube.com/watch?v=cHHLHGNpCSA]]

l?adyyaBzzYablxe


Hey Mammut86,

Ja was du sagst mit den Gefühlen das man da weint oder du weinst sowas habe ich auch, ich mein selbst bei einem Kinderfilm habe ich geheult..

Kommst du denn damit klar mit dem weinen, bzw. Hast du damit abgeschlossen?

Ich habe ein Problem mit meinem Vater gehabt und immer noch( zu meiner Sicht)..

Frueher/jetzt bin ich dick aber früher sehr viel schlimmer als jetzt ... Mein Vater hat mich gemobbt das ich zu fett bin und mich gezwungen zu joggen mit ihm ... Und so dann haben sich meine Eltern getrennt meine Mutter sagte mir auch einen Grund wegen mir weil sowas nicht geht aber ziemlich spaet hat sie sich getrennt, naja besser spaet als nie .. ist Jaa egal als wir dann ausgezogen sind . Hab ich 1 bis 2 Jahre später versucht mich mit ihm auszusprechen und er hat immer nach Chancen geredet und erst meine mam die Schuld gegeben und ja dann beim nächsten mal nicht mehr ...

Dann hätte mein Vater ne Freundin ich mit meinem Freund hin er sollte was ausfüllen dann kamen wir irgendwie zu Thema und ja er sagte er hätte eine 2 Chance verdient und so ich dachte auch nur willst mich verarschen??

Dann er meldet sich nie... Mit 13 sind wir ausgezogen und er sagte wir sind ja alt genug wir(mein Bruder und ich) sollen uns melden.. ich sagte ihm ganz klar du kannst dich auch melden und an diesem Wort hält er heute noch dran wenn ich anrufe sind es meist Stunden das wir telefonieren...

Es tut so weh verstehst du ?

Habe auch abgeschlossen, bin nicht wirklich mit einem Vater aufgewachsen. Ich möchte einen vernünftigen Vater haben wie all anderen ..

Werde ich nie haben.

HNasenareixch


Hallo,

Weinen ist doch keine Schande und auch nichts wofür man sich schämen müsste, auch bei anrührenden Filmen nicht!

Also weine einfach, wenn Dir danach ist und versuche nicht sie krampfhaft zurückzuhalten! Weinen ist gut - es befreit die Seele! :)* :)* :)*

Auch ich selbst weine viel und oft und ich merke auch immer wieder wie mir das Weinen gut tut - vor allem wie ich mich hinterher befreit fühle!

Also - hab Mut zum Weinen, es schadet nicht! :)* :)* :)*

Cwomraxn


Ich schließe mich mal den Männern an. Mir kommen auch Tränen in die Augen, wenn ich in einem Film tief versinken kann und eine Szene besonders emotional wird. Bin halt sehr empathisch. Bei "Der Elefantenmensch" sind mir die Tränen am Schluss hemmungslos rausgelaufen (zum Glück war ich allein, das passt mir nämlich gar nicht). :-X

So, jetzt aber auch die Damen ...

lladyyaCzzablxe


Ja ich verstehe was ihr meint , aber ich kann nicht Stunden lang vor meinem Freund heulen ohne das er weiß was los ist, ich möchte das nicht . Er will auch das ich glücklich bin . In seiner Anwesenheit weine ich auch nicht oder selten ..

Coomxran


Dein Problem ist vermutlich keins, oder du drückst es etwas durcheinander aus ;-)

Mwammuxt86


Ja was du sagst mit den Gefühlen das man da weint oder du weinst sowas habe ich auch, ich mein selbst bei einem Kinderfilm habe ich geheult..

Kinderfilme können doch genau so gefühlvoll sein oder zum Teil noch viel mehr. Kennst du vielleicht "König der Löwen"? Wenn Mufasa (oder so ähnlich - Der Vater von Simba) stirbt könnte ich heulen wie ein Schlosshund. Zum Teil weil die Situation einfach extrem trauig ist und zum anderen Teil weil es mich in meiner persönlichen Erfahrung einfach extrem trifft. Mein Vater ist zwar nicht gestorben aber trotzdem finden sich einfach parallelen.

Ich denk es werden bei dir auch nicht einfach die Tränen der Schauspeiler sein die dich zum heulen bringen sondern Situationen die dich an deine eigene Kindeheit erinnern bzw. an andere unangenehme oder verletzende Momente in deiner Kindheit. Mir kommen z.B. auch bei vermeintlich schönen Szenen die Tränen. Wenn z.B. jemand in einer schlimmen Situation die ich Nachfühlen kann unverhoft Unterstützung bekommt.

Es tut so weh verstehst du ?

So wie ich es verstanden habe, gibt euer Vater euch das Gefühl, dass ihr ihm egal seit. Und du sehnst dich nach seiner Anerkennung, seiner Liebe. Dass dich da sein Verhalten verletzt kann ich sehr gut verstehen. Du wünscht dir vermutlich auch, dass von selbst auf dich zukommen würde und du ihm nicht immer nachlaufen musst.

Wie laufen den die telefonate mit deinem Vater ab? Zeigt er da interesse oder kommt da auch alles von dir?

Kommst du denn damit klar mit dem weinen, bzw. Hast du damit abgeschlossen?

Leider nicht so wirklich. Ich kann es nur in den seltensten Situationen wirklich zulassen. Kann Gefühle generell nicht bzw. nur sehr schwer zeigen. Kämpfe da mit aller Kraft dagegen an und versuche es zu schlucken. Aber das tut nicht gut. Versuche mit einer Therapie daran zu arbeiten.

Ja ich verstehe was ihr meint , aber ich kann nicht Stunden lang vor meinem Freund heulen ohne das er weiß was los ist, ich möchte das nicht . Er will auch das ich glücklich bin . In seiner Anwesenheit weine ich auch nicht oder selten ..

Kannst du dich deinem Freund nicht anvertrauen? Ist es dir peinlich vor ihm zu weinen oder für dich ein zu intimer Moment?

Für mich ist Gefühle zu zeigen, vor allem negative, einfach etwas "verbotenes".

l<adyy%azzablxe


Ließ mal den Text was ich Mammut geschrieben habe, vielleicht verstehst du es dann.

s2even9three


ich kann dir gerade auch nicht folgen

klar ist es vor Menschen peinlich, da braucht man etwas Überwindung

ich versuche meine Mimik neutral zu halten, man hat nur etwas Pipi in den Augen

lEadyyeazozablxe


1tens mit den kinderfilmen, ja aber diesen Film habe ich lange nicht mehr geschaut und der Film ist auch sehr traurig, ich hab den neuen Kinofilm gesehen also irgendwas mit Feen ich weiß nicht wie der heißt ist ja egal, jedenfalls sind kinderfilme traurig was man früher als Kind nicht so fände.

2tens, Telefonate sind schon sehr lange her aber er spricht auch immer von sich selber was sehr traurig ist. Er fragt auch nicht wollen wir uns mal treffen oder so nen ich musste da an kommen was mir dazu mit ihm auch noch peinlich ist wieder sich verhält ganz anders wie andere Vater ..

3tens ich finde gut das du eine Therapie machen . Mir wurde selbst gesagt von meiner Mutters neuen Freund das ichbleije Therapie brauche. Da denke ich immer du weißt doch Garnichts ... Wie mein Vater drauf ist

Ich hoffe gutes für dich, mal sehen wie es bei mir wird.

Mein Vater zahlt mir Unterhalt ... Bzw. Sollte er hat immer nur die haelfte gezahlt als was er sollte...er hat ja kein Geld ... Wohnt in einem Haus und wir in einer kleinen Wohnung ... Naja

Immer sehr egoistisch ...

Mein Freund ist immer auf meiner Seite und er hört mir zu es liegt nicht an ihm

Ewhemal#igelr Nut#zer &(#573012)


Ich möchte einen vernünftigen Vater haben wie all anderen ..

Werde ich nie haben.

ladyyazzable

das ist eine schmerzvolle Erkenntnis und tut weh- du darfst darüber auch trauern und weinen.

Da kommen manchmal auch nichtgeweinte Kindertränen aus einem versteckten Eck zum Vorschein - und das können viele sein.

Laß sie raus .

Wichtig ist, nicht im Trauermeer zu versinken- es gibt immer Boote, in die man sich setzen kann um wieder ans Land zu rudern.

Was das Weinen anbelangt , bin ich auch eine Heulsuse ;-D

Es gibt ganz unterschiedliche Gründe - aus Rührung, aus Wut, ein mitfühlendes Weinen, aus tiefer Trauer, Lachtränen , eine Mischung aus allem .

Viel schlimmer finde ich , nicht weinen zu können- seit ich das erlebt habe- mag ich alle Formen meiner Tränen- denn sie helfen mir zu verarbeiten.

Nichtweinen war für mich wie eine Schockstarre, die sich längere Zeit nicht auflöste- dazu kam auch eine Art Sprachlosigkeit / Stummheit , das fand ich ganz übel. Lieber einen Eimer voll Tränen ;-)

l{adyYyaz,zablxe


Ja aber manchmal will ich das gar nicht weil mein Vater das nicht wert ist deswegen ... Block ich immer ab, so wie der zu mir ist, hat er es gar nicht verdient zu weinen, deswegen kein Tropfen zu verschwenden ... Aber manchmal geht es Garnichts mehr ...

PdowUerBPuffxi


Nimmst du die Pille? Die meisten Frauen nehmen sie jahrelang und merken nicht, wie diese die Stimmungslage bei ihnen beieinflusst.

Wenn ich sie absetze, merke ich zum Beispiel ganz stark, dass ich weniger oft weinen muss und mich weinende Menschen in Filmen gar nicht mehr rühren.

Alle negativen Emotionen wie Trauer und Wut sind nicht mehr ganz so intensiv bzw. so leicht herauszukitzeln. Bevor du also vermutest, dass etwas mit dir nicht stimmt, würde ich gucken, ob ich Hormone nehme, die mich weinerlicher machen könnten als ich eigentlich bin.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH