» »

Welcher Arzt darf mir auch Benzodiazepine verschreiben?

vYampy28


Du wirst auch ohne starke Sedierung sicherlich schlafen können. Es sollte einfach dich müde machen, mehr nicht. Sedierung ist ja noch mal etwas stärkeres, das dich total flach legt auf gut deutsch gesagt. Aber das nimmt man nur bei extremen Anspannung und Unruhezustände oder Panikattacken. Oder als Notfallmedikament, wenn man Suizidal ist oder sich anderweitig selbst gefährden könnte. Aber nur fürs schlafen ist eine starke sedierung nicht nötig. Und du brauchst es ja nur fürs schlafen. Da helfen auch AD oder eben Neuroleptika. Wobei dir eher ein AD verschrieben wird, wenn es eher Schlafprobleme und/oder Depressionen sind.

Kommt drauf an, manche Psychiater verschreiben nicht gleich etwas, weil sie erst mal einen genauer kennlernen wollen, damit auch das richtige Medikament verordnet werden kann. Manchmal verschreiben sie aber auch gleich etwas, aber wie gesagt nur AD oder Neuroleptika.

fXalcRo pelebgribnoidexs


Außerdem, wärst du dann am nächsten Morgen trotz schlafen nicht erholt. Du kämst dir wie geädert vor und nach kurzer Zeit, bräuchtest du mehr.

Wenn du sie dann absetzt, weil sie auch nicht mehr funktionieren, ist an Schlaf überhaupt nicht zu denken.

Wenn man sie zu hause liegen hat, läuft man schnell Gefahr, sie zu missbrauchen, wenn man eben nur sediert sein möchte, denn am Anfang tun sie das schon.

Wenn du deinem neuen Psychiater offen dein Problem schilderst, wird er für dich eine Lösung finden.

Nimmst du denn außer dem Seroquel noch ein anderes Neuroleptikum?

JDulxey


Also ich kann von meinen Benzos die ich für den Notfall hier habe nicht schlafen. Ich werde lediglich ruhiger.

Würde auch eher ADs oder Neuroleptika empfehlen. Oder es erstmal mit Schlafhygiene versuchen.

vx12


Ich kann mich nicht erinnern eingeschlafen zu sein.Ich bin um 22:00 Schlafen gegangen und bin um 4:00 Aufgewacht.Nur kann ich mich nichtmal erinnern eingeschlafen zu sein.Ich kann mich nichtmal ein kleines bisschen an meiner REM - Phase errinern.Ist das etwa eine Nebenwirkung von den Seroquel?

Es kommt mir So vor, als hätte ich für 7 Std die Augen zu gemacht.

Aber das ist eher unwahrscheinlich oder?

vx12


???

vx12


Keine Antworten cool.

EKhemajlige|r NutQzer (#4x21703)


Der geduldigste scheinst du mir nicht zu sein.

Es ist Sonntag und viele schlafen einfach noch.

J{ulxey


Wie viel Seroquel nimmst du denn?

Bei mir war es so, als ich es regelmäßig nahm, dass ich immer mehr nehmen musste. Natürlich mit ärztlicher Absprache. War am Schluss bei mehreren 100mg und konnte nicht mehr schlafen davon.

vx12


z.Z bei 25 mg

J(ulxey


Hab es in letzter Zeit nur als Bedarf genommen, nach jahrelanger Pause, da haben mit die 25mg ganz gut geholfen. Aber ich bekam furchtbare Alpträume davon. Und meine Ärztin verschreibt mir nix mehr zum schlafen. Sie meint ich soll 3 mal die Woche Sport machen, dann kann ich schlafen. Würde ich ja gerne, aber mir gehts momentan körperlich leider zu schlecht dafür. Wie sieht's bei dir aus? Bist du körperlich ausgelastet?

E2linalxove


Keine Antworten cool.

Du gehst doch auch nicht auf irgendeine Frage der Mitschreiber (die dir helfen wollen!) ein.

v112


Ich Mache alle 3-4 Tage Kraftsport

j9ust_loo?kingx?


Ich kann mich nichtmal ein kleines bisschen an meiner REM - Phase errinern.

Das finde ich nicht wirklich eigenartig. Das geht mir ohne Medis genau so, an gut 360 Tagen im Jahr.

Und auch das:

Ich kann mich nicht erinnern eingeschlafen zu sein.Ich bin um 22:00 Schlafen gegangen und bin um 4:00 Aufgewacht.

völlig normal wie ich finde.

v0aEmsp28


Das ist alles normal, man kann sich auch nicht erinnern ein zu schlafen. Auch ohne Medikamente kann man das nicht. Und wenn doch ist der Schlaf recht oberflächlich und nicht erholsam. Das ist sicherlich keine Nebenwirkung, sondern eine gute Wirkung die du ja haben wolltest, nämlich müde werden und schlafen...

Und bei jedem wirkt Seroquel anders. Da hab ich schon vieles gehört. Manche wie hier schon schrieben brauchen mehr, manche wiederum nicht. Ich hatte damals auch mehrere 100 mg, sogar einmal 1000 mg. Ich hab früher nicht viel gemerkt, heute nehme ich nur noch 50-100 mg (kann es selbst dosieren wie ich möchte) und ich brauche nicht mehr, ich schlafe recht gut, also eben ich kann meistens einschlafen. Aber der Schlaf ist nicht so gut, aber das liegt nicht an dem Medikament, sondern mehr an meine Probleme usw. Aber mir hilft die Dosis gut. Wenn ich merke mir gehts schlechter, nehme ich mehr als 50 mg.

Meine Psychiaterin möchte natürlich das ich mehr nehme, aber wir haben uns so drauf geeinigt, da ich einfach von dem Zeug endlich ganz los kommen möchte, auch wenn es mir psychisch total beschissen geht. Aber besser als vom Chemie Zeug "abhägig" zu sein. Ich hab auch Notfallmedikamente zuhause, die ich aber ganz selten benutze, da ich die sedierung nicht mag und mich fast eher triggert, aber für den absoluten Notfall, hat es schon geholfen, nichts zutun.

Ich denke du bist mit Seroquel gut bedient. Es hat anscheinend bei dir super zum schlafen geholfen, also daher solltest du doch glücklich sein darüber und nicht daran zweifeln.

vX1l2


Kann ich auch 50mg Seroquel für 1 Tag nehmen?

Mal gucken ob es mich stärker sediert?

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH