» »

Angst eine Schwangerschaft nicht zu bemerken

Kmuraixko hat die Diskussion gestartet


Ich weiss nicht wie ich es anders nennen soll,

mein Freund und ich verhüten schon immer mit Pille und Kondom gleichzeitig,

erst richtig hat die Angst angefangen als ne Ärztin nach nem EKG gefragt hat,

ob nicht schwanger wäre bei dem Schwindel dauernd. Und dann ging das gespinnste los.

Ja ich weiss es ist sehr unwahrscheinlich das man bei der Kombination noch schwanger werden kann.

Aber ich denke in letzer Zeit immer an das Worst-Case-Szenario. Was wenn doch mal was passiert?

Die Abbruchblutung in der Pause sagt ja nix über eine mögliche Schwangerschaft aus ...

Es ist nicht schlimm das ich schwanger wäre, wir wünschen uns beide Kinder uns sind in einer stabilen und finanziellen guten Beziehung.

Nur bin ich gerade auf Stellensuche, habe was in Aussicht und wir wissen noch nicht, ob wir dann in den Ort ziehen oder hier bleiben und

ich dann jeden Tag hin pendle. Unsere Wohnung ist garantiert nicht Babygerecht und im Schlafzimmer passt überhaupt kein Babybett rein.

Nun habe ich vieles gelesen, über Frauen die überhaupt keine Symptome hatten und die SS erst in der 20. Woche oder später entdeckt wurde.

Ich hab so dämliche Ängste, das ich eine davon bin :( Ich bin schon am überlegen ob ich den Rat einer Bekannten annehme und regelmäßig SSTs mache. Was denkt ihr dazu, oder habt ihr noch andere Ratschläge für mich.

Antworten
A@leonxor


Nötig ist es bei der Verhütungskombo nicht. Aber wenn es dich beruhigt sind die 4€ im Monat gut investiert!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH