» »

Vor welchen Typen haben Frauen Angst im öffentlichen Raum?

fNow6lhixde


Seltsam** finde ich allerdings Typen, die draußen irgendwo in einer dunklen Ecke stehen, beobachten und wenn man abends nach Hause geht, einfach nur mit "Guten Abend" ansprechen.

Hab solchen Leuten schon durchaus den Marsch geblasen oder gar eine geknallt. wenn mich jmnd erschreckt, schlage ich um mich ]:D

Du wirst gewalttätig gegenüber Passanten die dir einen schönen Abend wünschen?

Manchmal sieht man ja so Psychopathen im TV

Manchmal sieht man die auch im Spiegel...

E-hemal:igear mNutzer4 (#5286x11)


Höre, Nachts um 2 in einer Dunkeln Auffahrt stehen und irgendwelche Teeniemädchen anlabern kann nun mal für einen Mann gefährlich sein...

Liest du überhaupt, was ich schreibe?

Lass die Moralkeule stecken, du kennst die Situation nicht.

Meine Fresse ey, was is nur hier los?

E(hema*lig@er Nutzber (#S52861x1)


Im Zweifelsfall kann es um mein Leben gehen.

Und wen ich im Affekt (!) schlage, maße ICH allein mor an zu ruteilen.

Es gibt nun mal Typen, die es verdient haben. Wie der Idiot, der einen Nachts 3 km weit verfolgt und einem dann noch auf die Schulter tippen muss... :=o

Nicht ich bin gestört, sondern solche Typen die absolut kein Gespür dafür haben, wovon sich eine Frau oder ein Mädchen bedroht fühlt.

Im Zweifelsfall zuck ich lieber aus, anstatt einen potentiellen Gewalttäter zum Opfer zu fallen.

Andere Frauen können auch gerne schön zurück grüßen oder sich für die bedrohlich wirkende Situation noch bedanken. ;-)

L_ian-xJill


Benutzerin, das kann ich volkommen nachvollziehen.

Und ich sehe auch keinen Grund, mitten in der Nacht aus dunklen Ecken heraus fremde Frauen zu grüßen, außer dem Wunsch, ein bisschen Verunsicherung bzw. Angst zu verursachen.

EahemaUliger NutHzerF (#52861x1)


Danke.

Ich finde es zumelich unpassend und denke mor auch immer, dass es wirklich nur ne krankhafte Freude daran sein kann, andere zu erschrecken. Vor allem, wenn man einfach nur so irgendwie rum steht...

Die finden das anscheinend lustig, ich aber nun mal nicht.

EDhem!ali3ger NuZtzer (x#568697)


Angst im öffentlichen Raum habe ich nicht. Sie hat sich also auch nicht vergrößert.

Es gibt für mich auch keinen "Typus" der Angst verursacht. Es gibt diese Schwingungen, die andere hier auch schon beschrieben haben. Ich würde sie mal als negativ bezeichnen - eher selten sind sie gewalttätig. Wenn ich die im öffentlichen Raum wahrnehme gehe ich auf Abstand, weil ich das als psychisch anstrengend empfinde jemanden in der Nähe zu haben, der so drauf ist und ich mir das nicht grundlos antue. Das sind allerdings extrem selten Menschen, die ich bewusst als potentiell aktiv gewalttätig wahrnehme, sondern eher solche, die so eine "die Welt ist böse zu mir" Ausstrahlung haben.

BbambFiene


Was mich angeht, machen angetrunkene Leute mir Angst. Öffentlich und privat. Ich finde sie unberechenbar.

Und Unbehagen verspüre ich sonst eher bei Menschen in "Anzügen mit Krawatte" die mir was unaufgefordert verkaufen wollen. ]:D Da setzt mein Fluchtinstinkt ein. :)z

Nachts, nach Mitternacht bin ich nicht öffentlich unterwegs. Da bin ich in meinem Bett. zzz

Nach meinem letzten Opernbesuch waren wir auch noch was trinken und es wurde früh. Aber ich hab mich heim fahren lassen. Nicht aus Angst, sondern aus Bequemlichkeit.

@ Saviour

Warum fragst du?

SXholjo


Mein Motto heißt: Wenn ich untergehe, nehm ich den Kerl mit!

Das ist bei mir sehr ähnlich. Ich meide inzwischen Situationen, die unangenehm zu werden drohen, nach Kräften, als Mensch ist man nun mal verletzlich, und es kann verflixt schnell alles vorbei sein oder das Leben vollkommen anders. Das ist es mir nicht wert. Aber falls ich irgendwann in eine Situation gerate, in der Flucht nicht mehr möglich ist, dann richte ich so viel Schaden an wie irgend möglich. Ich war einmal in der Situation, dass ich nur noch stillhalten und hoffen oder mich zur Wehr setzen konnte, und diese kompromisslose Bereitschaft, den Kerl zu töten, die jede Zelle durchflutet hat, werde ich nie vergessen. Ab dem Punkt, wo der andere bereit ist, mich ernstlich zu verletzen, fällt bei mir jede Hemmung.

Höre, Nachts um 2 in einer Dunkeln Auffahrt stehen und irgendwelche Teeniemädchen anlabern kann nun mal für einen Mann gefährlich sein...

Japp. Wobei der eine oder andere vielleicht auch denkt: Ehe sie sich erschreckt, weil sie mich plötzlich sieht, lieber guten Abend sagen. Allerdings hat man ja auch im Grunde, unter seiner ganzen anerzogenen Höflichkeit und generellen Unschuldsvermutung, ein Gespür dafür, wann es eben nicht mehr harmlos ist, auch wenn es so aussieht. Dieses Gespür kann sich in beide Richtungen irren, und ich irre mich ebenfalls im Zweifel lieber zu meinen Gunsten.

EYhem<ali'ger NutzGer (#52861x1)


Aber falls ich irgendwann in eine Situation gerate, in der Flucht nicht mehr möglich ist, dann richte ich so viel Schaden an wie irgend möglich.

Ganz meine Meinung. Wer mir weh tut, dem tu ich weh.

Ab dem Punkt, wo der andere bereit ist, mich ernstlich zu verletzen, fällt bei mir jede Hemmung.

Bei mir auch. In dem Fall stehe ich mir selbst nah.

Dieses Gespür kann sich in beide Richtungen irren, und ich irre mich ebenfalls im Zweifel lieber zu meinen Gunsten.

Deswegen ja. Bei dem von mir geschilderten Beispiel mit der dunklen Auffahrt war es jemand, den ich vom sehen her schon länger kannte und wo ich oft genug lang lief. Und der Typ starrte immer nur... Nie gegrüßt, obwohl ein Freund meines Vaters.

Ich hätte es ja noch ganz anders gewertet, wenn ich den gut gekannt hätte.

Aber ich hatte in dem Moment so einen verfluchten Schreck und hab zugehauen.

Zuhause habe ich nich sehr lange stark gezittert und hatte weiche Knie (Schock?!).

PGriyax86


Nicht ich bin gestört, sondern solche Typen die absolut kein Gespür dafür haben, wovon sich eine Frau oder ein Mädchen bedroht fühlt.

Sehe ich auch so.

Ich fühle mich generell eigentlich nicht bedroht, ich wohne in einem guten Stadtviertel und bewege mich frei ohne Sorge.

Ich hatte aber schon 1,2x die Situation dass junge Kerle (häufig angetrunken) einen ansprechen mit "Hallo schöne Frau, wohin des Weges...?"...da reagiere ich aus Prinzip sehr aggressiv, denn damit rechnen die Jungens meistens nichts.

B/ambicene


Ich war einmal in der Situation, dass ich nur noch stillhalten und hoffen oder mich zur Wehr setzen konnte, und diese kompromisslose Bereitschaft, den Kerl zu töten, die jede Zelle durchflutet hat, werde ich nie vergessen. Ab dem Punkt, wo der andere bereit ist, mich ernstlich zu verletzen, fällt bei mir jede Hemmung.

.......

Shoho

wo ich das gelesen habe, ist mir was wieder eingefallen. Dieses Fallen aller Hemmungen und der animalische Instinkt "ich bring dich um!" Liegt über 30 Jahre zurück und war nicht in Deutschland.

An einem Winterabend wurde ich von einem Typen von hinten angegriffen. Er hatte meinen Kopf in seine Armbeuge genommen. Ich hab wie am Spieß geschrien und wie eine Irre wild und mit voller Wucht auf seine Füße und nach hinten gegen sein Schienbein getreten. Mit den Armen ruderte ich hilflos durch die Luft. Aber anscheinedn hat mein gellendes Geschrei und/oder der Schmerz meiner Tritte gewirkt. Er ließ mich los und ist weggerannt. Danach war ich ein zitterndes Häuflein Angst ;-D

E1hemaliTger Nu[tzerY (#z5286x11)


Oh ja, die Jungs im Rausch. Auch da sollte man aufpassen.

Bei mir ist halt auch so viel Misstrauen dabei, wenn mich fremde Männer ansprechen, weil ich nun wirklich scjon genug durch habe in meinen etwas mehr als 30 Jahren als Erdenbürger.

B\amebienxe


Hast du nicht einen Hund?

wSifgxgles


Shojo

So ähnlich halte ich es auch. Nur ganz so schlagkräftig bin ich zurzeit nicht - kann aber wieder werden.

Da reicht es meistens aus einen "guten Abend" zu wünschen, wenn man etwas beobachtet. Dann löst sich auch die Situation gerne auf ]:D Klappte schon bei Schülern die einen jüngeren verfolgten (nach der Schulezeit) häufig.

Savior

Mir ist vermutlich zu viel passiert , wenn mein Gespür sagt meide diese Person dann geh ich so gut ich kann auf distanz. - Mein Kind darf "beobachtet" alleine zur Schule gehen. Vom meinen Lieblingsbäcker aus ist die Schule in Sichtweite nicht mal 3 min entfernt.

Ich bestehe allerdings ab einen gewissen Alter (ab 7 aufwärts) auf einen Selbstverteidigungskurs für jedes Kind ! Trillerpfeife besitzen sie jetzt schon für notfälle @:)

w&igglxes


Shojo

dieses Gefühl hatte ich auch mal , nur hätte ich liebend gerne sein Unterleib vernichtet

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH