» »

Vor welchen Typen haben Frauen Angst im öffentlichen Raum?

E"hemaligqer NuPtzer (#528861x1)


@ Bambiene:

Meinst du mich?

Ja, nen kleinen Jack Russel Mischling

Biamcbiene


Ja, nen kleinen Jack Russel Mischling

x:)

Dann bist du im Ernstfall ja "bewaffnet"! ;-D

LmeniKhruqeger


Ich hab vor gar keinem Typus Mann Angst. Vielleicht wenn mich einer plötzlich mit einer Waffe bedroht, aber doch nicht schon grundsätzlich.

Seit die Stadt nach Jahrzehten unser Viertel "wiederentdeckt" hat, wird es hier auch (leider) immer sicherer. Wobei es jetzt aber nicht der Sicherheitsaspekt an sich ist, der mich stört. Daher ist meine (nicht vorhandene) Angst auch sicher nicht größer geworden.

Allerdings hatte ich schon hin und wieder das Gefühl, dass manche Frauen vor mir Angst haben.

M5ong8ata


Es gibt auch bei mir keinen "Typ Mann", vor dem ich Angst habe. Der Typ, der erst noch ruhig im Gespräch mit seinem Kumpel über Fußball ist, eine Bierflasche in der Hand hält und locker über irgendwas lacht, wird genau dann bedrohlich für mich, wenn er mich plötzlich im Vorbeigehen anvisiert und sowas sagt wie "Hallo Süße, hehehe".

Ich hatte gestern erst die Situation, dass ich an zwei Männern vorbeigegangen bin, die auf einer Bank an der Bushaltestelle saßen und sich unterhielten. Jetzt willst du vielleicht hören: Ja, die beiden waren Mitte 40, hatten nichts weiter dabei, waren Ausländer und unterhielten sich laut in einer Sprache, die ich nicht kannte - das hätte bedrohlich gewirkt. Nein, das hat überhaupt nicht bedrohlich gewirkt. Bedrohlich wurde es für mich, als ich an den beiden vorbeiging und die beiden plötzlich verstummten, mir dann auf Deutsch in einem provokanten Tonfall ein "Hallo!!!!" zuwarfen und kurz darauf aufgestanden sind, um die ganze Straße in einem Meter Abstand hinter mir herzugehen. Zum Glück war es hell und die Straße war voller Autos. Da hätte es im Zweifelsfall genug Zeugen und Helfer gegeben und ich fühlte mich relativ sicher, ohne irgendwas sagen zu müssen. Ich bin einfach etwas schneller gegangen und habe sie dann an der nächsten Kreuzung abgehängt.

Es ist also auch in meinen Augen das reine Verhalten, das einen Menschen, unabhängig von seinem Typ, bedrohlich erscheinen lässt.

Zwyxda


Angst hab ich prinzipiell nicht.

Aber wenn mir in meiner unmittelbaren Umgebung jemand seltsam vorkommt behalt ich das im Auge und entziehe mich möglichst unauffällig.

Hat bisher meistens funktioniert.

In Situationen wo es grenzwertig wird, wäge ich meist ab ob es klüger ist sich wie schnell wie heftig zu wehren...kommt im Einzelfall darauf an wie weit mir derjenige überlegen ist, wie leicht/schnell ich mich räumlich entziehen kann.

Heißt jetzt nur ich zögere bisher noch, gleich drauf los zu schlagen oder zu schreien, damit das Gegenüber sich nicht noch provoziert fühlt und die Situation dann erst richtig eskaliert.

Falls mir nix anderes übrig bleibt würd ich aber auch versuchen alle Kräfte zu mobilisieren und ganz skrupellos wenn nötig mein Gegenüber so weit möglich zu verletzen bzw. egal wie außer Gefecht setzen.

M\ermaTid KZaja


@ Saviour:

???

Warum fragst du? Magst Du Dich mal äußern? Beiträge hast Du ja nun ...

kTleinuer_dZrache8nstUexrn


Ich habe keine Angst im Öffentlichen Raum, auch nicht mitten in der Nacht, da bin ich nämlich als Nachtarbeiterin meist unterwegs, mit dem Rad oder zu Fuß, manchmal auch mit den Öffentlichen.

Empfinde ich eine Situation als unangenehm, versuche ich mich zu entziehen, in dem ich die Straßenseite wechsel oder auch mal lieber eine andere Route wähle, könnte mich aber generell ziemlich gut wehren, habe in mich in meiner Jugend mit Leuten rumgetreiben, die mir ziemlich fiese Straßenkampftechniken beigebracht haben.

Generell hatte ich früher viel mehr Angst, weil ich von einer überängstlichen Mutter erzogen wurde und lange gebraucht habe, diese anerzogene Furcht wieder loszuwerden.

Unangenehm finde ich betrunkene Männerhorden früh am morgen, entweder so Richtung Jugendgang oder, viel schlimmner, Studenten, die die "Sau rauslassen wollen" und sich selbst aber für den Nabel der Welt halten :(v , extrem unangenehm finde ich Menschen, die offensichtlich überhaupt nicht mehr Herr ihrer selbst sind und offensichtlich viele zu viel Substanzen aller Art konsumiert haben.

Das war's dann auch schon.

SMavixour


@ Mermaid Kaja

Absolut richtig. Beiträge habe ich nun und ich bin um einiges klüger.

Die Auflösung ist, dass ich mich in euren Beschreibungen oft wieder gefunden habe, und ich mich in den letzten zehn Jahren von jemanden, der eigentlich viel positive Beachtung von Frauen erhalten hat, zu jemanden entwickelt habe, wovor die meisten Frauen Angst haben. Das muss mir mal einer nachmachen. :-)

Ich habe Rücksprache mit einem Familienmitglied gehalten und der hat gemeint, dass es auf Frauen bedrohlich wirken könnte, weil ich, seit ich trainieren gehe, eine "steife, zielgerichtete" Körperhaltung eingenommen habe, welche als muskulöser Mann bedrohlich wirken kann. Dann der Blick: ja, der hat sich geändert von "unbeschwert" zu "aggressiv"; "vom Leben gezeichnet", "negativ", "potentiell bedrohlich". Da habe ich eindeutig zu dick aufgetragen. Geplant war, dass ich männlicher aussehen soll, weil ich für meine Empfindung in meinen 20ern weibliche Züge hatte. Ich bedanke mich bei euren Beiträgen. Ich würde auch heute keiner Frau etwas tun, auch die geschilderten Szenen habe ich mir noch nie geleistet. Es kommt (in letzter Zeit) oft vor, aber ich versuche Frauen, wenn ich merke, dass es wieder mal eine ist, die sich vor mir fürchtet, bewusst zu umgehen. Ich mache einen Bogen um sie - so weit es geht. Nicht anschauen - etwas anderes in der Ferne fixieren. In der Nacht (das ist eigenartig) haben Frauen nicht so viel Angst vor mir, also glaube ich, dass sie in der Dunkelheit nicht so gut mein Gesicht erkennen und daraus ihre Schlüsse ableiten können (?). Ich verfolge auch keine Frauen oder spreche sie einfach so an. Ich schaue die meistens nicht mal an und wenn, dann nur kurz. ":/ Ja, und das hasserfüllte Neonazi gibt mir schwer zu denken. EIgentlich bin ich sogar Mitte-leicht links, aber das könnte man in der Tat nicht wirklich erkennen. Wir leben eben in einer oberflächlichen Welt. Tja, gepflegt bin ich schon....antisozialozial auch nicht....hmm. Danke jedenfalls. Da muss ich mir etwas einfallen lassen, denn für mich ist das natürlich auch nicht so toll, wenn jede zweite Bedenken bei mir hat, obwohl ich eigentlich gar kein Interesse an ihnen habe.

fpalco ppelegtrinoidxes


Einige schreiben hier, dass sie keine Angst haben. Ich finden, dass man schon vorsichtig sein sollte. Allerdings kann man es nicht immer vermeiden und muß vielleicht raus . Wenn man spät arbeitet. Ich bin vor vielen Jahren auch von zwei Männern bedroht worden. Verlangten mein Geld oder Leben sagten sie. Hatten eine Metallstange dabei. Aber ich hatte eher Angst um mein Geld. Ich arbeitete im Restaurant und das ganze Wechselgeld bei mir. Aus meiner Jackentasche holte ich 1.50 und sagte, dass das alles wäre was ich dabei hätte. Das wollten sie dann aber auch nicht. Haben sich mehr erhofft. Das war mitten in Frankfurt.

Heutzutage bin ich um vielfaches vorsichtiger als früher. Man hört sehr viel und ich möchte nicht aus Unvorsicht Opfer eines Verbrechens sein.

E&hem<aligUer Numtzer (#5f286511)


Naja, die Körperhaltung und der Blick kommen, glaube ich, bei allen Kraftsportlern mit der Zeit.

Kenne das garnicht anders.

Ich finde, da kann man noch so einiges mit Kleidung lösen. Also gelle Shirts und Jacken. Shirts mit bunten Aufdruck usw.

Wenn ich natürlich schwarzes Shirts mit nem Pitbull drauf und dazu ne Joghinghose mit "Limited" Aufdruck an hab, dazu am besten noch schwarze Kapuzenjacke, joah, das hat schon was von Ultras....

N$ordix84


Naja, die Körperhaltung und der Blick kommen, glaube ich, bei allen Kraftsportlern mit der Zeit.

Naja, aber nur durch Sport ändert sich ein Blick von "freundlich und unbeschwert" nicht zu "aggressiv und vom Leben gezeichnet". Sicher wirkt ein Blick bei nem trainierten 100kg Mann anders als bei einem mit 60kg aber so extrem wie vom TE beschrieben kann ichs mir nicht vorstellen.

Ist in der Zeit seit du trainierst was passiert ? Hat sich was an deinen Lebensumständen verändert oder musstest du Schicksalsschläge aushalten ? Denn wenn nichts vorgefallen ist, was hält dich davon ab wieder freundlich und unbeschwert zu gucken und positiv durchs Leben zu gehen ? Die Ausstrahlung ist nunmal das, was den Umgang anderer Menschen mit uns am stärksten beeinflusst. Wenn du eine aggressive und negative Ausstrahlung hast dann kannst du das noch so wenig wollen und noch so deeskalierend rumlaufen, du wirst andere Menschen damit trotzdem von dir fernhalten.

S7hojo


EIgentlich bin ich sogar Mitte-leicht links, aber das könnte man in der Tat nicht wirklich erkennen. Wir leben eben in einer oberflächlichen Welt.

Das ist doch Blödsinn in diesem Zusammenhang, das letztere - die Einschätzung einer Zufallsbegegnung auf die potenzielle Bedrohlichkeit MUSS zwangsläufig oberflächlich sein und auf äußerlich erkennbaren Kriterien beruhen. Man kann sich ja nicht erst mal miteinander hinsetzen und sich kennenlernen, ehe man einschätzt, ob vom anderen eine Gefahr ausgeht oder nicht.

SXchildnk:rötex007


Ich finde das Thema interessant. Ich bin nämlich auch einer dieser Männer, über den Freundinnen und Bekannte häufig sagen, dass sie Angst vor mir gehabt hätten, bevor sie mich besser kannten.

Woran das liegt, weiss ich selbst nicht so richtig. Vielleicht etwas an Äußerlichkeiten. Ich war früher allerdings auch kein unbeschriebens Blatt, manche Menschen spüren so etwas bestimmt.

Spchiludkröwte0x07


Es gibt aber auch Frauen, die gerade das interessant finden.

S+hoUjo


Es gibt aber auch Frauen, die gerade das interessant finden.

Ich habe nicht den Eindruck, dass es grundsätzlich um die Frage geht, ob sich Frauen für den TE interessieren oder nicht, sondern darum, dass fremde Frauen offenbar manchmal Angst vor ihm haben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH