» »

Svv. Ich glaube ihr habt recht! Könnte ihr mir dabei helfen

D um$box13 hat die Diskussion gestartet


Hallo. Manche von euch kennen ja nun mein Problem. Ich habe ein Problem mit svv. Ich glaube ich habe das Wirklich nicht mehr ganz unter Kontrolle. Ich bitte euch hier jetzt wirklich mir jetzt zu helfen!!! Bitte!!!

Bitte sagt mir was soll ich machen. Zu meinem Hausarzt? Oky und was sage ich? Wie wird es dann weiter laufen? Ich meine das gerade echt ernst ich habe heute mich 3 mal geritzt ich will das nicht mehr. Bitte bitte bitte helft mir.

Antworten
J@uli-)Sonne_


Dumbo, die Einsicht ist ein großer und wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Gehe zum Hausarzt und schildere ihm alle Probleme. Verschweige nichts. Zeige ihm deine Verletzungen. Er wird dir dann wohl ein Mittel verschreiben oder dich an einen Psychologen oder Psychiater überweisen.

Viel Kraft wünsche ich dir. :)*

DLumb.o1x3


Ich habe schiss im alles zu sagen. Die Verletzungen zeigen Oky... Das schaffe ich und ich denke auch das ich ihm sage warum und das ich nicht damit aufhören kann aber mit ihm über alles reden....

ShpinnLerixn


Du musst nichts sagen, was du nicht sagen möchtest. Das, was du sagst, dass du es dir zutraust, reicht völlig aus. Und du brauchst ganz bestimmt keine Angst zu haben.

v]ampx28


:)^ Das finde ich klasse! Du must nicht ihm alles erzählen, nur das was du willst und kannst. Alles andere besprichst du mit deinem Therapeuten oder Psychiater. Und auch da must du nicht gleich alles sagen. Ärzte wollen dir helfen, niemand will dir was böses. Zeig deinem Hausarzt deine Wunden und sag das du ein Problem hast und hilfe möchtest. Er wird dir dann sagen was du tun kannst. Entweder weiß dein Arzt schon einen guten Psychiater oder Therapeut oder du must dann selbst schauen wo du einen Termin bekommst. Aber schau bitte die Bewertungen vorher im Internet an, falls es welche gibt. Ich würde mich um einen Psychiatertermin und um einen Therapeutentermin gleichzeitig kümmern. Da Therapeuten lange Wartezeiten haben. Bei Psychiater bekommst du schneller einen Termin. Aber das wird dir dein Hausarzt alles erklären. Ich finde es toll das du diesen Schritt gehen willst.

Ich wollte eigentlich noch etwas schreiben zu deinem anderen Thread. Sehe das nämlich nicht so, das du Aufmerksamkeit brauchst oder zuschauer. Ich war frühre auch so, hab mich oft verletzt, wollte aber keine Hilfe annehmen, obwohl ich wusste ich bräuchte schon welche. Aber die Angst war so groß, das sie mich total blockierte. Aber Aufmerksamkeit wollte ich nie, hab auch nie etwas gezeigt, aber mein Ex hat es natürlich mit bekommen wie schlecht es mir ging. Irgendwann war ich dann selbst halbwegs soweit mir Hilfe zu suchen.

Ich weiß aus Erfahrung das Leute die Aufmerksamkeit wollen, nicht einsehen, das sie Hilfe brauchen. Denn wenn sie Therapie machen, dann würde ja etwas besser werden und das wollen die ja nicht. Die wollen immer umsorgt werden.

Hast du denn einen guten Hausarzt denn du vertrauen kannst? Ich wünsche dir viel Kraft und Mut, diesen Schritt zu gehen. :)*

JVul?exy


Super Dumbo!

Ich wünsch dir viel Kraft für diesen wichtigen 1. Schritt! :)*

Drum&bo1x3


Hast du denn einen guten Hausarzt denn du vertrauen kannst?

Das ist mein anderes Problem. Ich habe schon ein allgemeines Problem zu diesem Arzt zu gehen und über gesundheitliche Probleme zu sprechen und jetzt soll ich über so ein Problem mit ihm reden....

Und dann ist das auch noch ein guter Freund von meinen Schwiegereltern.

In der gleichen Praxis ist auch noch eine Frau bei der war ich einmal drinne vllt sollte ich mit ihr reden aber die kenne ich eigentlich gar nicht richtig...

Auf jeden Fall habe ich mir Freitag ausgeguckt hoffe das sie dann da ist...

S6i4lbexr


Hm, aber wenn du mit dem anderen Arzt sowieso schon Probleme und nicht wirklich Vertrauen (so interpretiere ich das, es klingt, als würdest du befürchten, er könnte deinen Schwiegereltern von dir erzählen, ist das richtig?) zu ihm hast, wäre es vielleicht sowieso besser, dich an die Ärztin zu wenden?

Würde es dir evtl. helfen, wenn du dazu ein paar Sätze aufschreibst und ihr den Zettel gibst? Oder, bevor du was sagst, erwähnst, dass es dir peinlich ist?

D_umwbo13


Ich habe auch schon überlegt einen Zettel zu schreiben. Da wo ich alles fein schreibe. Aber ich bin mir auch unsicher was ich da alles rein schreiben sollte. Was passt und was ist eher unpassend.

Ja ich habe Angst das an die Eltern von meinem Freund trotz der Schweigepflicht irgendwas weiter getragen wird...

Naja ich werde wohl zu der Ärztin gehen aber Angst bleibt bestehen.

Sxilxber


Ich glaube, das ist auch ein Stück weit normal - immerhin möchtest du ein Thema ansprechen, das dir peinlich ist. Verständlich, dass das nicht einfach ist. @:)

Ich wüsste nicht, was wirklich unpassend sein könnte? Ich würde vermutlich nicht gleich mit zig Seiten Text aufkreuzen (es sei denn, sie hat viel Zeit für ihre Patienten), aber sonst? Schreib, was sich für dich richtig anfühlt, falsch machen kannst du da nichts.

Dgumbo,1x3


Hall o:)

Morgen früh will ich ja zum Arzt gehen. Ich habe aber jetzt schon Angst. Nein richtig schiss habe ich davor wenn ich jetzt schon daran denke bekomme ich herzrasen und ich werde ganz nervös. Ich schreibe hier gerade den Text und bekomme Tränen in den Augen weil ich solche Angst bekommen. Könnt ihr mir helfen? Wie bekomme ich die Angst weg....

Und den Brief müsste ich auch noch schreiben. Ich weiß einfach nicht was darein soll.

J3uli-XSBonne_


Wenn ich Angst vor einem Termin habe, nehme ich mir zur "Belohnung" etwas vor, auf das ich mich dann freuen kann. Also nach dem Termin eine bestimmte Sendung ansehen, die gerne gesehen wird, mit einer Freundin verabreden, sich was schönes kaufen usw.

Und wenn ich z.B. einen Termin um 14 Uhr habe, denke ich, dass er spätestens um 16 Uhr vorbei ist und dann mache ich dies oder jenes.

Könnte dir das etwas helfen?

Alles Gute für Morgen. Mache aber schon heute einen Termin, sonst haben sie morgen evtl. keinen Termin mehr frei.

tSsunam*i_xxe


Hi,

versuche den Termin zum Feierabend zu bekommen.

So hast du genug Zeit beim Arzt, bzw er für dich. :)*

Doumb/ox13


Ich bekomme leider keine Termine da. Das sind immer offene Sprechstunden. Ich wollte ziemlich früh dann hin. Vor allem habe ich es dann hinter mir. Aber ich habe echt ein Problem wie ich den Brief verfassen soll. Ich finde keinen Anfang. Und weiß nicht was da rein soll. :-/

MJr. Fdorxeskin


Vielleicht hilft es Dir die Dinge niederzuschreiben die Du beim Arzt ansprechen möchtest.

Und das in Stichpunkten, nicht als Text.

Wenn Du magst kannst Du die Sachen später nach Wichtigkeit sortieren.

Das gibt Dir ein Gegühl für das was wesentlich ist.

Notfalls kannst Du den Zettel dann auch abgeben.

:)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH