» »

ich mag keine Sonntage!

CKle3o Edw6ards v. nDavonpxoort


Sonntags durch die Straßen gehen ist auch so eine fürchterliche Sache. Diese furchtbar leere und andersartige Atmosphäre. Es ist so, als würde man durch eine unendliche Leere gehen. Das Wetter kann schón sein oder scheiße, diese Leere bleibt.

Unendlich lange Schritte durch diese Leere, wo ein jeder abgeschottet ist und in seiner Welt. Es kommt mir vor, als wäre ich ein Geist unter den Lebenden.

So beneidenswert, wenn Leute dieses deprimierende Gefühl des verfluchten Sonntags nicht kennen.

Je später der Abend, desto erträglicher wird es.

P$lüsjchbioeNst


Omis lieben den "Hausfrauensender"

NDR1

P4lüsWchbxiest


upps |-o

EqhermaFliger Nu;tzer y(#57x3797)


Ich kenne diese Sonntagsdepressionen von früher auch noch, aber nur deshalb:

Das Einzige, was mich am Sonntag stört, ist, dass schon fast wieder Montag ist.

the real noki

Hab's öfter mal gehasst, wenn ich wusste, dass ich wieder zur Schule/Uni muss und der Tag bald vorbei ist, an dem ich tun kann, was ich will.

C>leo E_dwaqrds v. D/avonp#oort


Meine Omi hörte immer Bayern.. äh... war es zwei oder eins? Glaube das war Bayern 2. Grausamer Sender. Meistens.

m:irtleusexrin


Den Sonntag kann man nur hassen, wenn man sich nicht zu beschäftigen weiss. ]:D

Bei uns herrscht chronischer Zeitmangel, deshalb ist Sonntag so gut wie jeder andere Tag, mit dem Unterschied, dass man es morgens seeehr ruhig angehen lassen kann (wenn die Kinder eine lassen, was mittlerweile aber ganz gut funktioniert). :)z

BQamlbiexne


ich mag keine Sonntage!

kann ich mindestens einen pro Monat davon abhaben? @:) :-D

C9omraOn


Sonntage hasse ich ebenfalls wie die Pest!

Experte, das sagtest du doch schon im Betreff ]:D

Ihr Sonntagshasser, aber frei haben wollt ihr den Tag schon, oder lieber auf die Arbeit? :-D

Früher als Kind und Jugendlicher habe ich Sonntage gehasst, weil meine Eltern in eine ganz komische Stimmung verfallen sind. So betont langsam. Mein Vater las ewig die FAS, meine Mutter kochte ewig für Mittags, beim Essen (wenn es ganz schlimm kam) gab es im Fernsehen das "Sonntagskonzert" (gibt es das nochnoch) und diese ganze Stille, wenn man im Haus nur die Wanduhr ticken hört, fand ich beklemmend. Vor allem in der dunklen Jahreszeit. OK, wenn meine Eltern nicht gerade den Mittagsschlaf hielten, durfte ich wenigstens in Zimmerlautstärke Musik bei mir hören.</p>
<p>Heute liebe ich Sonntage wie jeden anderen freien Tag auch. Ich brauche keine Läden und keinen Trubel draußen, um gute Laune zu haben. Sonntag ist Hobby-Tag, wo ich genau weiß, dass ich draußen nichts verpassen. ??Außerdem kochen wir gerne was Gutes und vögeln uns zum Nachtisch die Seele aus dem Leib

Cio/mr<an


Irgendwie hat's wohl meinen Beitrag zerhauen :=o

S"ilbxer


Mich nervt nur, dass es einerseits immer noch als Ruhetag gilt, andererseits aber nicht. Waschen ist z. B. bei uns nicht erlaubt am Sonntag (obwohl das helfen würde bei so vielen Mietparteien im Haus) - dass die Kinder von frühmorgens bis abends um 22 Uhr draussen rumkreischen und schreien, ist aber anscheinend völlig okay (wir durften früher sonntags wiederum nicht raus). Zweierlei Mass und so...und auch Flugzeuge scheint es am Sonntag viel mehr zu geben als an anderen Wochentagen. Sollte mir einfach angewöhnen, das Fenster den ganzen Sonntag nicht zu öffnen... %-|

Meine Mutter staubsaugt am Sonntag z. B. nicht, obwohl sie in einem Einfamilienhaus lebt, in dem man das von draussen nicht hört; wir haben das sogar mal getestet. Begründung: "Es ist Sonntag. Man macht sowas nicht an einem Sonntag." Religiös ist sie übrigens nicht und sie arbeitet auch nicht. Finde ich komisch, so Regeln, Dinge, die "man" nicht macht, obwohl es ausser einem selbst keinen beeinflusst oder einschränkt... ":/

nWullia&prixesemxut


Wo wohnt ihr denn? Ich kenne Sonntags keine "unendliche Leere auf den Straßen" (sinngemäß kopiert). Menschen pflegen auch Sonntags auf die Straße zu gehen. Insbesondere bei mir, ich wohne an einem Wanderweg ]:D Unter der Woche ist manchmal weniger los, weil die Leute halt arbeiten. Am Wochenende kann man auch mal mit den Nachbarn schwätzen, dann sieht man die wenigstens mal ;-) Ja ja. Ihr habt keine Nachbarn, hasst die Nachbarn, ihr wohnt in dem Höllenmietshaus mit den Leuten, die Sonntags nicht mal Wäsche waschen. Schon klar. Es geht halt auch anders. Ich hab ein Kind, ich kann mich nicht Sonntags langweilen. ;-)

I]slxa


Ich mag Sonntage auch nicht, alles geschlossen, nix los... das ist nicht meins. Ich habe jedoch das Glück Lehrerin zu sein und wenn wir Sonntags nix vorhaben, was meistens der Fall ist, dann schlaf ich aus (etwas Positives !!) und setz mich dann an die Stundenvorbereitung oder verbessere Arbeiten o.ä. so ist der langweilige Sonntag rum und ich arbeite z.B. Freitags um 13.00 nach der Schule gar nix mehr :)^ das kann man ja dann Sonntags machen ]:D

E%hemaligler NutzeAr R(#57o37x97)


Bei uns hier im Haus und in der Straße ist es sonntags auch sehr still, ich mag das. Gibt doch sonst genügend Lärm, an jedem einzelnen Tag, daher finde ich diese Ruhe erholsam. Aber so ist halt jeder anders, was ja auch gut ist.

EBhemalirger N"utzerJ (#57537x97)


Dieses Argument "nix los", das hier im Faden jetzt schon öfter kam, verstehe ich nicht. Macht halt selbst was los, braucht ihr immer Action von außen, von anderen? (Nicht böse gemeint, verstehe es halt nur nicht so ganz ":/)

C|inaderelMlxa68


@ experte56

Da herrscht so eine depressive Grundstimmung, das ist richtig spürbar auf den Straßen und sonst wo (jetzt mal Großstadt ausgenommen).

Ja, irgendwie Totentanz. Meistens setzt dann der "Tatort" abends im 1. dem Sonntag dann noch die Krone auf, wenn da mal wieder tote Babys im Müllcontainer gefunden werden, im sozialen Wohnungsbau aufgeschlitzte Rentner liegen und man endgültig das Gefühl hat, die Welt ist ein kalter, scheußlicher Ort.

Außerdem nervt, dass alle Geschäfte dicht machen. Das gehört längst geändert.

Ja, ja und nochmals ja! :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH