» »

Ich hasse mein Leben und das Leben hasst mich

Joul.i-Sxonne_


Ich hatte deine Art wirklich gerne. Aber es bestätigt mich wieder. Vertraue KEINEM Menschen.

Du kannst nicht erwarten, dass ich mich im Selbstmitleid suhle und da nicht heraus möchte. Ich möchte etwas ändern, denn so ist es kein Leben. Ich möchte wieder Spaß am Leben haben und positiv denken können.

Und wenn dir das nicht passt, dann ist es eben so. Tut mir leid.

Aber sie hat Recht. Soll es so bleiben wie es ist? Oder soll ich versuchen, das Ruder herum zu reißen und etwas aus dem Leben zu machen? Ich versuche das zweite, ob es klappt, bleibt offen. Wenn ich es aber nicht versuche, dann habe ich verloren, so kann ich noch gewinnen.

Y@tongw11


Auch wenn du von mir kein Lob erwartest ;-D ....ich finds gut, wenn du dich getreu deinem Motto Nur wer aufgibt, hat verloren! verhalten wirst ;-) :)= :)^

E&heHmalilger NuWtzer# (#v421703x)


Ich habe zwei Beiträge gelöscht.

Jwuli-"Soxnne_


Und das von dir zu hören Ytong. Holla, die Waldfee. :-o ;-D

n@ott\ranq/uil!izexd


Geht es jemandem auch so?

Hier, mir. Ich bin mir bewusst, dass vieles von der Sichtweise abhängt und dass ich selber aktiv werden muss. Aber (war ja klar dass ein aber kommt ^^) wenn die meisten Tage einfach nur bescheiden sind und man einfach nur im Bett bleiben will, weil alles so zäh von der Hand geht, wird es ein langer Weg. Von therapie und Klinik habe ich auch mehr erwartet. Meine Stimmung ist halt auch dauerhaft schlecht und ich sehe auch wenig Perspektive, habe zukunftsangst.

Ich kann es ja auch nicht mehr hören, aber gib nicht auf...

Yftonxg11


Und das von dir zu hören Ytong. Holla, die Waldfee. :-o ;-D

Da guggste wa :-) ?

Für nur jammern hab ich absolut kein Verständnis. Aber wenn jemand die Arschbacken zusammenkneift und den Bobbers hochbekommt, gibts :)^ :)^ :)^ und :)= :)= :)= und auch ganz viele :)* :)* :)* ! ;-)

Man muss manchmal Türen hinter sich zuschlagen, damit andere Türen die Chance haben, aufzugehen ;-) !

Jdulir-Sxonne_


nottranquilized, kann dich verstehen. Gestern und vorgestern ging es mir richtig schlecht. Sah kaum noch eine Chance, das es aufwärts gehen kann. Zu viele Schicksalsschläge und die Kälte meiner Eltern haben dazu geführt. Bitte gebe du auch nicht auf. Wir schaffen das schon. Auch wir haben es verdient, glücklich zu sein. ;-)

Ytong, es ging vorher echt nichts mehr und ich verstehe es gerade selber nicht. Jahrelange Therapie haben nichts gebracht. Ich schreibe hier und schon habe ich wieder Kampfgeist. Vielleicht brauchte ich wirklich den berühmten Tritt in den Allerwertesten. ;-D Natürlich schließe ich Rückschläge nicht aus, dazu muss ich den Tod, naja, du weißt schon, verkraften. Aber ich weiß, dass er nicht wollen würde, dass ich daran zerbreche. Es wäre gelogen, wenn ich sagen würde, "Hurra, mir geht es gut, ich bin glücklich" aber ich habe vor, daran zu arbeiten. Und aufgeben ist nicht drin. Wenn es Rückschläge gibt, aufstehen, Krone richten, weitergehen.

YPtonxg11


Jahrelange Therapie haben nichts gebracht.

Können sie in deinem Fall auch nicht. Ärzte sind keine Zauberer. Aber wenn sie gut sind, legen sie den Finger in die Wunde und sagen "ändere das - ERLANGE DEINE SELBSTSTÄNDIGKEIT GEGENÜBER DEINEN ELTERN - als Erstes. Irgendwo muss mal ein Anfang gemacht werden"! Allerdings sind auch viele nicht gut und man ist den Halbgöttern in Weiß als Patient ziemlich ausgeliefert. Zudem ist man natürlich auch ein Wirtschaftsfaktor :°(

S\iMlkPPearxl


Wie meinst du das, ich versuche, mich zu schützen?

Oh, Du fragst - da antworte ich doch gern noch!! :)^

Der Schutz kann sein (ich will Dir das nicht aufs Auge drücken): Nein, ich hab die Nase so voll, ich will einen Umschwung irgendwie gar nicht mehr, denn dann kann ich auch nicht enttäuscht werden - weil ich keine Enttäuschungen mehr ertrage. Verstehst Du? Das wäre ein Zirkelschluss, aus dem es dann in der Tag kaum noch raus geht.

Ich finde es schön, dass Du gerade ausstrahlst: Hej, dort liegt ja vielleicht doch noch eine Chance für mich! So, genau so, kann es sein, der Beginn des AndersDenkens und AndersFühlens. Ein noch so zaghafter Beginn reicht.

Weißt Du, ich glaube, dass, wenn es zum Ende unseres Lebens hingeht, wir uns nur eines nicht verzeihen: das Verharren in Trotz und Übelnehmen, statt es - das Leben - angepackt zu haben. Der Liebe ein Törchen öffnen, und wenn es nur ein mauselochkleines ist … kann der Freiheit ein Scheunentor öffnen.

Aber -nicht zu vergessen- es ist DEIN Leben und DEIN Recht, es auch anders zu sehen.

SwilkEPe8arxl


Ich habe kein Interesse an diesen Du musst das Ruder herumwerfen-Diskussionen.

Ist doch okay,

Für mich klingt hier Resignation und Depression durch, die sicherlich beide ihre heftigen Gründe haben. Kannst Du natürlich von Dir weisen, und ich weiß auch keineswegs, ob das so ist oder eben nur mein Eindruck. Jedenfalls hast Du Dich eingerichtet in der Defensive. Eine zu respektierende Entscheidung, nur sollte es Dich nicht ärgern, wenn z. B. Juli-Sonne andere Wege beschreiten will.

Ssil]kPeaCrxl


Übrigens möchte ich noch richtigstellen: Ich schrieb nirgendwo: "Du MUSST das Ruder herumwerfen!" Wer wäre ich, das so zu implzieren? Ich finde die Leute ätzend, die anderen auch in noch so guter Absicht vorschreiben möchten, was sie zu tun und zu lassen haben.

Es geht um eine sich bietende Chance, und wenn sich diese annehmen lässt, um nichts weniger als um das ganze weitere Leben.

Jquli-BSonne_


SilkPearl und Ytong , ich glaube, ihr habt einen wesentlichen Anteil daran, dass ich versuche, etwas zu ändern. Endlich mal.

Würde mich freuen, wenn ihr mir wieder einen (bitte nur leichten) Tritt in den, ihr wisst schon, geben würdet. Ich hoffe, dass ich stark bleiben kann, aber bin da etwas realistisch, dass sich ein jahreslanges Verhalten nicht von jetzt auf gleich ändern kann. Aber der Anfang ist, es nicht allen Recht machen zu wollen (siehe Eltern), mich selbst aufzugeben, nur um zu Gefallen, um dann doch ignoriert zu werden. Nein, ich kämpfe für meine Wünsche und setze sie durch. Und wenn es ein Donnerwetter gibt, auf jedes Gewitter folgt Sonnenschein. Also die beruhigen sich auch mal wieder. ]:D

S2i8l6kPexarl


Würde mich freuen, wenn ihr mir wieder einen (bitte nur leichten) Tritt in den, ihr wisst schon, geben würdet.

Mach ich, Juli-Sonne, auch wenn ich keine sadistische Ader hab, mit Freuden. :)^

Aber auch Lob darf sein? Ich finde Dich gerade KLASSE, denn ich weiß, dass es alles andere als einfach ist. Wenn Fragen, dann frag, jederzeit gern die Antworten, nach bestem Wissen und Gewissen. :-D :)z

f`allen_Mangelx_73


Du schreibst (sprichst) wie ich. Ich bin im Moment zu fertig um tröstende Worte zu finden. Ich kann auch kein Psycho-Gelaber usw. ertragen. Das stimmt, viele "hängen" scheinbar an diesem verlogenen Planeten, eingepresst in einen Körper, der nur schmerzt, und kriegen Krebs. Wollen aber tapfer weiterkämpfen. However. Für mich unverständlich.

Andere wollen gehen und kriegen es einfach nicht hin, egal wieviele Substanzen ich reinpumpe, ich kotze sie aus und meine Vitalfunktionen bleiben erhalten.

Ich glaube, dass einfach manche Seelen etwas für andere "austragen", weil negative kosmische Energie in sie hineinflutet, aufgrund mangelnder Hülle. Sie tragen dann etwas aus, was eigentlich nicht nur das Eigene ist. so long. Ich will nur noch schlafen. Solidarische Grüße!

Smilk2Pearl


Ich kann auch kein Psycho-Gelaber usw. ertragen.

Ich glaube, dass einfach manche Seelen etwas für andere "austragen", weil negative kosmische Energie in sie hineinflutet, aufgrund mangelnder Hülle. Sie tragen dann etwas aus, was eigentlich nicht nur das Eigene ist.

Finde den Fehler. ;-)

Nein, jetzt im Ernst: tiefste Hoffnungslosigkeit lese ich bei Dir. Sehr traurig. Das Leben ist kostbar, wir haben es offenbar nur ein einziges Mal, und zu Ende geht es von allein, den meisten eher als uns lieb ist. Nur wenn die Sicht darauf komplett verstellt ist, nützt alles Reden (und Schreiben) nichts. Dann scheint der Teufelskreis keine Tür mehr zu besitzen und die Phantasie reicht nicht mehr aus, um zu sehen, dass sie nur versteckt ist. Tut mir Leid, dass Du so traurig (oder enttäuscht oder wütend oder alles zusammen?) bist ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH