» »

Hilfe, mein Kumpel ist Psychopath

SsterHnsch nuppxe93 hat die Diskussion gestartet


Hallo! Ich habe einen Kumpel, mit dem ich schon ca. 2 Jahre rchtig gut befreundet bin. Er hat mir vor einem halben Jahr erzählt, dass er regelmäßig einmal im Monat zum Therapeuten geht, und Tabletten bekommt (weswegen weiß ich nicht genau). Vor nicht all zu langer Zeit sagte er mir, dass er unter Psychopathie leidet. Ich war zuerst einmal mega geschockt! Er hat mir ein wenig erklärt was das ist: Zum Beispiel können Psychopathen keine Liebe empfnden, neigen zu Aggressionen, können verdammt gut lügen und haben auch kein schlechtes Gewissen wenn sie das machen, und und und. Ich sagt "das ist bei dir aber nicht sehr stark ausgeprägt diese Soziopathie, oder?" er antwortete darafhin: "Doch sogar ziemlich, das bekommst du nur nicht mit".

Ich weiß jetzt nicht, wie ich mit dem Thema umgehen soll. Kann ich mich noch sicher bei ihm fühlen?! Muss ich damit rechnen, dass er mich in jdem zweiten sSatz belügt? ":/

Habt ihr vielleicht Erfahrungen mit Soziopathie? Seid ihr betroffen oder ein Freund von euch?

Antworten
STternBschnupxpe93


Ich merke grade, dass der Titel meines Beitrags nicht Stimmt! Psychopath und Soziopath sind zwei verschiedene Dinge... Richtig sollte es heißen: Hilfe mein Kumpel ist Soziopath

A!phroditEOsChilxd9


Vor nicht all zu langer Zeit sagte er mir, dass er unter Psychopathie leidet.

Richtig sollte es heißen: Hilfe mein Kumpel ist Soziopath

Eine Psychopathie ist etwas ganz anderes als eineSoziopathie.

Er hat mir vor einem halben Jahr erzählt, dass er regelmäßig einmal im Monat zum Therapeuten geht, und Tabletten bekommt

Eine Krankheitseinsicht und eine Behandlungseinsicht ist vorhanden. :)^ :)=

uAnfopened9lextters


Bei Psychopath hätte ich die Freundschaft wohl beendet ;-D mit Soziopathen kann man leben, er befindet sich ja glücklicherweise in Behandlung und ist sich seiner Probleme bewusst, dass ist das Wichtigste. Da du bisher nicht viel davon gemerkt hast, wird er medikamentös gut eingestellt sein und es sollte dich nicht grossartig beirren.

s;türqmchxen


Ich würde mich eher fragen, ob die Freundschaft für dich gefühlsmäßig "gewinnbringend" ist. Wenn das so ist, ist doch alles in Butter. Du musst dich nur um deine Gefühle kümmern, die deines Freundes sind seine Sache.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH