» »

Antidepressiva wirken nach vier Wochen nicht

e7xpe~rte56


Antidepressiva sind keine Wunderpillen. Versuche die Ursachen der Depression so gut wie möglich zu beseitigen und es wird dir besser gehen.

c;ompyAfrexak


Versuche die Ursachen der Depression so gut wie möglich zu beseitigen und es wird dir besser gehen.

Aber bitte den Vater nicht gleich "beseitigen". Allerhöchstens aus deinem Leben. ;-)

N"oahe Czexrny


Ich verliere langsam die Hoffnung, dass die Tabletten irgendwas bringen.

c`hwi


Mir hat der kurzstationäre Aufenthalt ziemlich viel gebracht. Ist das nichts für dich?

NToahA Czer_ny


Eher nicht ...

cxhi


Eher nicht. Schau, ich bin Mutter eines nicht mal zweijährigen Kindes. Hab ein Haus um das ich mich kümmern muss und eine Umschulung startet bald. Ich hätte auf die Frage auch "eher nicht" geantwortet. Aber das ist nicht die richtige Antwort gewesen. Niemand WILL stationär behandelt werden. Niemand wird sagen "ja hey, Klinik klingt ja echt toll, das mach ich!!". Es ist immer lästig, kommt ungelegen und es stört den persönlichen Freiraum. Aber wenn es wirklich nötig ist - und ich denke, es ist bei dir schon länger wirklich nötig - dann muss man die Backen zusammenkneifen und es einfach durchziehen. Nach der Klinik geht es dir besser, versprochen.

NSoahV Czexrny


Wie funktioniert sowas bzw wie würde das ablaufen, theoretisch ...?

N{oah, Czxerny


Ich fühle mich in letzter Zeit oft ruhelos. Ich frage mich ob das von den Tabletten kommt.

Es ist keine "positive Energie" sondern mehr so eine Rastlosigkeit, die es mir noch schwerer macht, nicht destruktv zu sein.

wSeihn4achtss`t-ernc8henx3


Kann schon gut sein, dass das die antriebssteigernden Substanzen sind. Also wirken sie schon. Normalerweise müsste sich das aber nach einiger Zeit wieder einpendeln und normalisieren. ":/

Nsoah" C@zer6ny


Ich habe jetzt gewechselt und nehme seit Donnerstag Venlafaxin. Ich hoffe dass mir das mehr bringt ...

Ich habe jetzt nach drei Pillen noch keine Nebenwirkungen bemerkt. Ist es dann wahrscheinlicher, dass auch keine mehr kommen oder kann das auch verzögert eintreten? Die sind ja scheinbar schlechter verträglich als Citalopram, deshalb bin ich froh dass ich bisher nichts merke.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH