» »

Neidisch auf hübsche Menschen

n3ullia&piryie[selmut


Oder man gibt mir so dezent mal Tipps, wie ich z.B. die hohe Stirn besser kaschieren könnte (Pony tragen) oder die Segelohren verstecken (Lockenfrisur). Ein Fotograf hat auch schon mal zu mir gesagt, mein Profil sähe ja "sehr unvorteilhaft" aus (wegen Kinn und Hals). Und meine Zahnärztin erklärt mir dauernd, wie man meine Zähne weiß kriegen könnte (ich habe von Natur aus relativ dunkle Zähne, was nicht mangelnder Hygiene geschuldet ist, sondern das hab ich eben einfach).

So viel zur objektiven Wahrnehmung durch andere.

Ich wär froh, wenn man mir so gute Tipps geben würde - wenn ein Pony, ein Bleaching und Fotografien von einem anderen Winkel aus dich "hübscher" machen, warum nimmst du die Ratschläge nicht an?

Szilk9Pe#ar`l


warum nimmst du die Ratschläge nicht an?

Vielleicht, weil es sich im Schmollwinkel bequemer sitzt? Ich schrieb ja weiter von schon der TE: Von dort aus kann sie Gott und der Welt böse sein, und auch, dass sie nicht will...

MUachdbie$augenzru6x66


Schnick Schnack Schmollwinkel.

Also die Frisurentipps habe ich tatsächlich umgesetzt.

Das mit den Zähnen kostet viel Geld, deswegen kann ich das gerade nicht machen.

Und ich lasse mich, wenn es denn sein muss, auch nur noch von vorne (oder von hinten) fotografieren, sofern ich darauf Einfluss habe.

Lwic4htA0mHorizoxnt


Sofia, hier ist sie ungeschminkt, aus der "Madame":

cdn.madame.de/bilder/cara_delevingne_nomakeup-323847.jpg

Ich finde sie auch so hübsch, nicht so spektakulär, aber überdurchschnittlich. Die starken Augenbrauen sind natürlich besonders Geschmacksache, mag nicht jeder.

(SilkPearl)

Das ist doch nicht ungeschminkt.

Die ist auf ungeschminkt geschminkt. :-D

sBunhset40x0


An welchen direkten Begebenheiten machst du das fest?

Bleibt nicht auch dein Blick eher bei Männern hängen, die du attraktiv findest, als an denen, die du nicht attraktiv findest?

Ist nicht erst mal das Aussehen eines fremden Menschen die Eintrittskarte in ein anderes Leben?

natürlich is das so, somit kann ICH die eingentliche frage dieses fadens bestätigen. aber es sollte eben nich dabei bleiben

festmachen tu ich das anhand der mails, die ich auf einer plattform bekomme. "ich will dich kennenlernen, du bist so hübsch" - in der art krieg ich öfter post. ich will aber nich kennengelernt werden, weil ich hübsch bin. sondern weil mein profil interessant klingt oder was weiß ich. und DAS nervt. mehr wollte ich hier nicht sagen- eigentlich

Wenn ich als Kerl auf irgendeiner Datingplattform Frauen schreibe, ich finde sie hübsch (oder vergleichbar), bekomme ich auf 100 Versuche etwa 3-4 Antworten. Wenn ich schreibe, ich finde das Profil interessant oder bestimmte nicht mit dem Aussehen verbundene Angaben, sind es 0-1 Antworten.

Online-Dating ist ohnehin ein Seelenverkäufer. Als Frau kann man sich schön von zahllosen eingehenden Nachrichten berieseln lassen und überall "ablehnen" klicken. Als Mann soll man für den Frust meist auch noch (mehr) bezahlen. Trotzdem nicht ganz so schlimm wie Dating in der Realität.

Slilk3Pearl


Das ist doch nicht ungeschminkt.

Sie nennen es "ungeschminkt" ;-D

Die ist auf ungeschminkt geschminkt. :-D

Ja, schon klar. Nur schau Dir selbst den Unterschied an zu "geschminkt" …

L5ichztAmHojrizonot


Allerdings sieht sie auch [[http://cdn.maedchen.de/bilder/cara-delevingne-ungeschminkt-1978701.jpg wirklich ungeschminkt]] noch schnuckelig aus. x:)

Ptowe4rPuff&i


Sollte sich zufällig doch noch jemand finden, was ja immer wieder auch vorkommt, ist das wirklich schön, aber verlassen sollte man sich darauf nicht.

Also ich arbeite in einem Café. Ich sehe jeden Tag mindestens 10-20 Pärchen. Selbst Damen mit Größe 46, Solariumhaut, feschem Kurzhaarschnitt mit pinkter Strähne, die Saufen und Rauchen wie Loch haben einen Mann.

Ihr geht nicht wirklich vor die Tür oder habt etwas mit anderen Menschen zu tun, wenn ihr sowas behauptet. Das ist einfach weltfremd und entspricht nicht der Realität. In echt sieht nicht jeder gut aus. In echt sehen nur 5% gut aus. in echt sind davon nur 2% als Model geeignet. Der Rest ist Durchschnitt - und das reicht vollkommen, um ein normales glückliches Leben zu leben.

Übrigens: Ängste wird man über Konfrontation los. Hast du Angst vor Spinnen, musst du sie anfassen, um diese Angst zu besiegen.

Essen ist Konvention. Dir schmeckt, was du kennst. Je öfter du es isst, desto mehr magst du es.

Musik ist Gewohnheit. Je öfter du ein Lied hörst, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass du es magst.

Alle deine Bespiele bestätigen nur, dass du einfach nur probieren musst, dich zu mögen. Je mehr du es probierst, desto mehr wird es so sein. Deine Gedanken bestimmten über deine Gefühle. Je positiver, desto besser geht es dir.

Du bist ein Mensch und damit ein genauso leicht zu manipulierender Affe wie alle anderen auch. Probier es aus.

Pjow,erPtufxfi


Als Frau kann man sich schön von zahllosen eingehenden Nachrichten berieseln lassen und überall "ablehnen" klicken.

Weil die Nachrichten auch so toll sind :=o

"Soll ich dir mal ein Foto für meinen Schwanz schicken?"

"Ich gebe dir 500€ für eine Nacht!"

"Wollen wir uns auf einen Quickie treffen?"

Von 100 Nachrichten, die eine Frau bekommt, sind 75 sexueller Natur.

Der Rest ist dann dummes Geschwätz in Copy&Paste ala "Du bist so hübsch"

Nur 5 Nachrichten haben einen richtigen Inhalt, auf den man überhaupt antworten kann.

Ich habs irgendwann aufgegeben, weil im Internet nur Psychomänner ihr Unwesen treiben :(v

LaolaxX5


WIE man sich damit einrichtet, da unterscheiden sich eben die Geister. Ich meine ja, wer sich für schöner aussehend halten kann, als er objektiv - sofern es das überhaupt gibt, also sagen wir, nach mehrheitlicher Ansicht - ist besser dran als derjenige, der es nicht fertigbringt.

Sicherlich kann man sich aber dazu nicht zwingen.

Also ich finde es generell eher affig, wenn Leute sich schöner (oder schlauer oder was auch immer) finden als sie sind. :-/ Ich finde es daher nicht erstrebenswert, sich selbst diesbezüglich zu überschätzen.

Was ich dagegen sehr sinnvoll finde, ist das Aussehen generell einfach nicht so wichtig zu nehmen. Das heißt nicht, dass man nicht auf sein Äußeres achten soll und hässliche Kleidung tragen soll, um möglichst gut zu demonstrieren, dass einem Äußeres egal ist.

Aber ein entspannte Haltung zu Äußerlichkeiten hilft m.E. immer. :)z Und zwar egal wie gut/schlecht/mittelmäßig man aussieht.

Und was m.E. auch noch sehr klug ist: Keinerlei Frauenzeitschriften lesen. Steht eh nichts interessantes drinnen, und man bekommt nur ins unrealistische verschobene Schönheitsmaßstäbe.

S;ilkPBearl


Also ich finde es generell eher affig, wenn Leute sich schöner (oder schlauer oder was auch immer) finden als sie sind.

Klar ist es affig (obwohl ich darüber schmunzeln kann, wenn z. B. jemand, die Hose unter die überhängende Wampe geklemmt, liebevoll seinen Vorbau betrachtet und sich als Geschenk für die Menschheit wahrnimmt - nur ein häufiger vorkommendes Beispiel aus dem Leben).

Mir ging es bei meiner Anmerkung auch nur darum, dass derjenige bestimmt entspannter ist als die, die immer etwas an sich zu kritisieren haben (hier denke ich z. B. an die Hübsche, die ihre ganz normale Nase unbedingt operieren lassen muss, weil ihre nicht ihrer Idealvorstellung entspricht).

LgichtLAimHoriGzonxt


So lange jemand sein Aussehen übermäßig in den Mittelpunkt stellt - egal, ob der sich jetzt besonders schön oder besonders hässlich findet - stimmt etwas nicht. Einer ausgeglichenen Persönlichkeit ist so etwas halt eher egal. Die kann mit beidem (Model/Durchschnitt) gut klar kommen.

Daher:

Was ich dagegen sehr sinnvoll finde, ist das Aussehen generell einfach nicht so wichtig zu nehmen.

(LolaX5)

Zustimmung. :)^

S%ilhkPe>arl


das Aussehen generell einfach nicht so wichtig zu nehmen

Was der TE ja schon einige Male empfohlen wurde. Auch wenn ich mich wiederhole:

Sie will nicht.

LjonlaXx5


Klar ist es affig (obwohl ich darüber schmunzeln kann, wenn z. B. jemand, die Hose unter die überhängende Wampe geklemmt, liebevoll seinen Vorbau betrachtet und sich als Geschenk für die Menschheit wahrnimmt - nur ein häufiger vorkommendes Beispiel aus dem Leben).

Ich bin auch für Entspanntheit bei dem Thema. Aber NICHT um den Preis des Realitätsverlustes. :=o Und ich glaube, dass man gleichzeitig ein halbwegs realistisches Selbstbild haben kann UND sich mögen kann. Man muss sich selbst nicht überschätzen/täuschen, um entspannt mit dem eigenen Aussehen umgehen zu können.

Mir ging es bei meiner Anmerkung auch nur darum, dass derjenige bestimmt entspannter ist als die, die immer etwas an sich zu kritisieren haben (hier denke ich z. B. an die Hübsche, die ihre ganz normale Nase unbedingt operieren lassen muss, weil ihre nicht ihrer Idealvorstellung entspricht).

Auch die Hübsche mit der nicht ganz perfekten Nase könnte ganz entspannt sein, wenn sie einfach den gesellschaftlichen (und verinnerlichten) Anspruch, (als Frau) möglichst schon sein zu sollen über Bord werfen würde. :=o Ist einfacher, billiger und gesünder als SchönheitsOPs...

S4i~lk5Pe=arl


Und ich glaube, dass man gleichzeitig ein halbwegs realistisches Selbstbild haben kann UND sich mögen kann

Sicher. Am besten geht das, wenn man nach dem morgendlichen Blick in den Spiegel das eigene Aussehen ganz und gar vergisst und sich auf das jeweilige Gegenüber konzentriert (oder falls nötig, auch noch auf den Verkehr, die Arbeit, das Studium, Schule …).

Würde die TE sich auf ihr Gegenüber wirklich einlassen (hier auf den bewussten Mann) und nicht andauernd über ihr missgestaltetes(?) Äußeres nachdenken, wäre sie einfach munter und interessiert aufs Gespräch bezogen und würde nicht unbedingt auf ihn wirken wollen - wären die Aussichten, dass er sie beachtet, um ein Vielfaches höher ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH