» »

Neidisch auf hübsche Menschen

SxilkPvexarl


unfassbar was Eltern so anrichten

Ja, aber auch Lehrer, Kirchenleute, Kameraden, Mitschüler usw. - später dann Chefs und Kollegen, Partner, Nachbarn … sie verkörpern dann irgendwann unsere eigene Stimme, nämlich wenn wir begonnen haben, ihnen zu glauben.

Frage an die TE: War das bei Dir auch so, dass jemand ständig an Deinem Aussehen rumgenörgelt hat?

L2iBcht$AmAHorizoxnt


Eventuell steht die Sehnsucht nach hübschem Aussehen eigentlich stellvertretend für die Sehnsucht nach etwas ganz anderem.

Finde [[http://www.beautycheck.de/cmsms/index.php/kindchenschema diesen Artikel]] dazu recht interessant. Nicht nur Männer springen auf das Kindchenschema an. Auch bestimmte Frauen (die TE?) würde gerne in dieses Muster fallen, weil es in den Männern den Beschützerinstinkt wecken könnte und somit das Bedürfnis, sich mehr um sie zu kümmern.

LSich:tAmHo.rizonxt


Ich glaube, ich neige auch nicht zu Neid, zumindest nicht mehr, seitdem mir klar wurde, dass jeder sein Packerl zu tragen hat und jeder seinen Preis zahlt.

Bevor ich mich in die Schuhe eines anderen hineinwünsche, müsste ich erst mal 3 Tage darin laufen, wie sie mir passen. ;-)

(SilkPearl)

Ich glaube, für alle, die sich hässlich finden, wäre es mal ganz hilfreich, einen Monat lang mit perfektem Gesicht und Körper herumzulaufen. Es könnte sein, dass man ziemlich schnell feststellt, dass das eigentliche Problem, das man hat, ein ganz anderes ist. :=o

Poau$l_Retvere


Ich glaube, für alle, die sich hässlich finden, wäre es mal ganz hilfreich, einen Monat lang mit perfektem Gesicht und Körper herumzulaufen. Es könnte sein, dass man ziemlich schnell feststellt, dass das eigentliche Problem, das man hat, ein ganz anderes ist. :=o

! ;-D

Aber nur wenn im Gegenzug, alle Normal-Aussehenden hier einen Monat lang als Hässliche herumlaufen müssen. Nur damit sie realisieren welche Privilegien sie doch haben.

S[ilk5Peaxrl


Das ist so wahr, LichtAmHorizont!

Man haben z. B. schon viele festgestellt, nachdem sie endlich schlank waren: Nachdem sie endlich die Traumfigur hatten, war durchaus nicht alles rosarot und himmelblau. Sie merkten, dass auch schlank zu sein, irgendwann zur Gewohnheit wird und sich damit immer noch nicht alle Türen für sie öffnen. Auch wenn es anfangs toll und ein Hochgefühl ist, es ist wie mit dem Verliebtsein: Es bleibt nicht so. Das ist wie das Amen in der Kirche. :-)

S`ilkdPeaxrl


Nicht man haben, sondern viele haben … :=o

S-ilkQPeearl


Aber nur wenn im Gegenzug, alle Normal-Aussehenden hier einen Monat lang als Hässliche herumlaufen müssen. Nur damit sie realisieren welche Privilegien sie doch haben.

Also, ich weiß das auch so! Bin auch ganz dankbar für mein Aussehen, mir genügts, ich wollte gar keine auffallende Schönheit sein. :|N

L>ichZtAmHor:izont


@ Paul_Revere

Und ich bin dafür, dass die, die sich für hässlich halten, nachdem sie mal einen Monat perfekt ausgesehen haben, einen weiteren Monat wirklich richtig abgrundtief und undiskutierbar hässlich sein müssen, damit sie feststellen, dass sie im Normalfall eigentlich gar nicht hässlich sind, und sich anschließend fragen werden, wie sie darauf jemals gekommen sind.

P{aul_Rexvere


Und ich bin dafür, dass die, die sich für hässlich halten, nachdem sie mal einen Monat perfekt ausgesehen haben, einen weiteren Monat wirklich richtig abgrundtief und undiskutierbar hässlich sein müssen, damit sie feststellen, dass sie im Normalfall eigentlich gar nicht hässlich sind, und sich anschließend fragen werden, wie sie darauf jemals gekommen sind.

Da bin ich auch für :)^

Bei manchen würde sich in dieser Zeit allerdings nicht für sie ändern, bei vielen allerdings schon

SVi0l>kPeaxrl


Und ich bin dafür, dass diejenigen, die sich für hässlich halten, sie einen Monat lang nur schön fühlen und gucken, ob sich für sie die Welt nicht allein dadurch schon ändert. ;-D ;-)

S'i6lkPeaxrl


Ätzend, vom Handy aus zu schreiben! Sorry für die vielen Fehler. |-o :-X

MEach=dieNauge}nzu66x6


Ist ja schön, die ganzen Geschichten von Menschen, die eigentlich hübsch sind, sich aber für hässlich halten.

So ein Mensch bin ich aber nicht. Ich bin WIRKLICH nicht hübsch. Und man sieht WIRKLICH, dass mein Gesicht schief ist und das alles.

Nehmt das doch bitte einfach mal so hin.

Ich denke, es kam daher, weil auch ich sie mochte. Sie war sehr lieb und kein bisschen überheblich, obwohl vielleicht schon eine Spur eingebildet, aber bei ihrem Aussehen war das auch verständlich - wäre ich eventuell an ihrer Stelle auch gewesen: Sie sah einfach blendend aus.

SilkPearl

Ach. Auf einmal ist es okay, eingebildet zu sein, wenn man hübsch ist. ":/

Meine Eltern haben übrigens immer gesagt, ich sei hübsch. Aber irgendwie hat das nicht funktioniert.

Das Experiment, dass ich mal eine Zeit lang hübsch sein darf zum "Ausprobieren" würde ich gerne machen. Allerdings hätte ich Angst vor dem Moment, wo die Testphase vorbei ist...

Ssi]l|kPearyl


Ach. Auf einmal ist es okay, eingebildet zu sein, wenn man hübsch ist.

Wenn man ansonsten sehr nett ist und man die Einbildung nicht merkt, ist es FÜR MICH okay. ;-D

Deine Eltern fanden Dich also hübsch? Sorry, aber dann glaube ich Dir Deine absolute Hässlichkeit doch einfach nicht so ganz.

S.ilkPMeaxrl


Falls Du magst, sage ich Dir gern ehrlich meine Meinung zu einem Foto per PN. :)z

M\achDdieaCugemnzup66x6


Fast alle Eltern finden doch ihre Kinder hübsch, oder?

Deswegen war das vermutlich nie ein Maßstab für mich, denn außer meinen Eltern hat das keiner zu mir gesagt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH