» »

Panische Angst im dunkeln und bei Geräuschen.

MFaj#a287


Ich hab das gleiche Problem. Sobald es dunkel wird und ich alleine in der Wohnung bin, höre ich Geräusche oder sehe Schatten. Ich hab schon so oft gedacht, dass jemand in meiner Wohnung ist.

Ich bin auch schon mit Messer bewaffnet durch die Wohnung gelaufen und hab in jede Ecke und jeden Schrank geguckt.

Eine zeitlang musste ich in einer Erdgeschosswohnung wohnen. Irgendwann war meine Angst so schlimm, dass ich die ganze Nacht mit Pfefferspray bewaffnet von einem Fenster zum anderen gelaufen bin , um sicher zu gehen, dass niemand draußen rumschleicht. Ich hab fast nur noch Tagsüber geschlafen.

Jetzt wohne ich im 4. Stock und es ist etwas besser. Aber meinen Kleiderschrank kontrolliere ich abends oft. Obwohl ich weiß, dass es schwachsinnig ist. Warum sollte jemand in meinem Schrank hocken ??? Aber sobald es dunkel wird kommen diese irrationalen Ängste wieder

Ich bin sehr froh zu lesen, dass ich damit nicht alleine bin.

SCteOlnl_a 9x6


Ich glaube es hat bei mir gar nicht so viel mit der Dunkelheit zu tun. Es ist bei mir eher so, dass ich Angst habe, weil im dunkeln, ja mehr passiert. Ich finde es gar nicht mal so mutig, dass ich mit dem Messer die Wohnung abgesucht habe. Ich weiß, dass da niemand ist, aber in dem Moment ist die Panik eher im Vordergrund. Ohrenstöpsel wären auch nichts für mich, weil ich dann noch mehr Angst hätte. Das ist so ein Teufelskreis. Wenn man was hört ist es schlimm, aber wenn man nichts hört ist es auch schlimm.

Ich habe noch mal überlegt und habe jetzt eine Vermutung, wo das her kommt. Das war nicht ein direktes Ereignis sondern ein schleichender Prozess. Zuerst wurden bei unseren Nachbarn nachts die Reifen zerstochen. Einige Monate später hat unsere Nachbarin nachts Leute bei sich durch den Garten schleichen sehen und dachte das wären Einbrecher. Unsere Nachbarin hat, dann erzählt, dass bei uns in der Gegend viel eingebrochen wird. Und dann wurde bei Bekannten eingebrochen, als die zu Hause waren. Ich denke mal so ist meine Angst immer mehr geworden.

ghuUa/pa8x7


also ich muss sagen ich kenne das, wenn ich in einem Haus wohnen würde wäre es wohl noch schlimmer... ich hab beim schlafen immer das kleine Licht an - Hast du das schon probiert?

KMleihneHexxe21


Ich kenne das auch. Aber nur nachts und nur wenn ich dann alleine bin. Wenn ich nachts allein bin, läuft bei mir deshalb immer der Fernseher. Ich schlafe auch damit ein und programmiere ihn so, dass er alleine aus geht.

Das ist glaube ich der gleiche Effekt wie mit dem Hamster.

kTath arinha-die-"große


ich habe früher oft auf dem sofa vorm Fernseher gepennt, wenn ich niemanden gefunden habe, der bei mir übernachtet... das war schon echt belastend :-/ zum glück habe ich das überwunden. mein mann ist regelmäßig die Woche über weg, da würde ich sonst wohl verrückt werden...

sQallxy0


Oh ich kann mich mit einreihen. Hatte schon als Kind angst im dunkeln.

Bis heute immer noch.

Habe entweder tv an wegen Geräusche, Licht zwei kleine Lampen an.

Oder wenn kein tv läuft. Ganze Nacht Hörbücher oder Hörspiele.

Sonst würde ich echt durchdrehen.

CGind]earell*a68


Oh je, das kenn ich alles nur zu gut und hab hier auch deswegen schon mal einen Faden eröffnet ... Bei mir ist es allerdings so, dass ich auch an jedem anderen Wohnort, also Hotel oder Ferienhaus oder sonstwo/sonstwas die gleichen Ängste habe.

Ich kann mich an ähnliche Ängste in der Kindheit erinnern. Es scheint also etwas zu sein, das zu mir gehört. Aber leider bekomm ich es nicht mehr los!

Das Blöde ist: Aus gesundheitlichen Gründen wäre es für mich eine totale Erleichterung, wenn ich ebenerdig wohnen würde. Aber da würden mir wieder meine "Einbrecher"-Ängste überhand nehmen. Shit %-|

C~inderel1la6x8


@ sallo0

Die ganze Nacht Hörspiele?

Wie / wann schläfst du denn dann?

Csindoerelxla68


Was ich absolut grauenvoll finde ist, wenn ich irgendwo "draußen", auf dem Land oder so, übernachte, wo es nachts einfach stockfinster ist, wenn man aus dem Fenster schaut. Undurchdringliche Schwärze. Und immer die Gewissheit: Wenn da draußen jemand steht - der sieht dich und du ihn nicht %-|

Deshalb schätze ich meine Stadtwohnung doch trotz aller Nachteile sehr. Ich schau nach unten auf eine beleuchtete Straße, und das hat was beruhigendes.

s~allyx0


Na in der Regel nach 15 Minuten. Mich beruhigt das ungemein.

Und brauche das auch zur Orientierung wenn ich aufwache. Zb. Nach einem alptraum.

Hört sich blöd an. Aber irgendwie hilft es.

Habe da auch das Gefühl, da die Wohnungen hellhörig sind. Das keiner es wagt einzubrechen wenn er was in der Wohnung hört.

Cbomrsan


Stark - nur Frauen mit diesem Gefühl? Warum?

Cnindmer|ellxa68


Es gibt bestimmt auch den einen oder anderen Mann (wenngleich natürlich viel, viel weniger männliche als weibliche betroffene) - aber die trauen sich nicht, sich zu outen ;-)

MOaj?a27


Ich denke auch, dass Männer eher Hemmungen haben solche Ängste einzugestehen. Aber die weiblichen Betroffenen werden wohl schon deutlich in der Mehrzahl sein.

5%vpor6


Habe da auch das Gefühl, da die Wohnungen hellhörig sind. Das keiner es wagt einzubrechen wenn er was in der Wohnung hört.

sally0

Hä? Du glaubst, dass Wohnungen hellhörig gebaut werden, damit keiner einbricht, weil man was hört? Ein Einbrecher ist ja auch nicht blöd. Der wird wissen, wenn er einbricht und dabei in der Wohnung etwas hört, dass das auch aus der Nachbarwohnung kommen kann, vor allem, wenn die Wände halt dünn sind, z.Teil nur Karton usw...

s*ayllxy0


Na jedenfalls in den haus wo ich wohne sind die Wohnungen hellhörig.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH