» »

Furchtbare Angst seit Gürtelrose

spchnhu/pfenx08 hat die Diskussion gestartet


Hallo...

Ich hatte Mittwoch vor zwei Wochen von einer Bereitschaftsärztin diagnostizierte Gürtelrose und das übliche aciclovier verschrieben bekommen...

Seit gut eineinhalb Wochen habe ich nun panische angst vor Krieg.

Im beipackzettel steht auch in den Nebenwirkungen ähnliches beschrieben.

Ich komme aus dieser angst Spirale nicht mehr raus.

Ich googeln und googel...finde mich schon auf Seiten von Sehern und Propheten und bekomme regelmäßig Weinkrämpfe.

Ich habe zwei Kinder(4 und 1) und so angst das sie nicht erwachsen werden können.

Heute war ich beim Hausarzt... Bekomme erstmal opipramol... Und soll zum neurologen. Termin habe ich erst am 5.10.

Bitte was kann ich noch tun...Ich geh ein wirklich

Antworten
C-omrfan


finde mich schon auf Seiten von Sehern und Propheten und bekomme regelmäßig Weinkrämpfe.

Dann musst du dir einen Seher aussuchen, der gute Nachrichten verbreitet. ;-)

Uuuups - es war mit den Sehern schon damals wie heute in der Presse: only bad news are good news. :-X

Meinst du, es liegt am Medikament, dass dich gerade jetzt so eine Panik überfällt? Ich meine, die Zeit des kalten Krieges war viel beängstigender - und man hat sein Leben irgendwie doch weiter gelebt.

C'leo ECdwardsO v?. Davxonpoort


Vor was hast du Angst ???

sdchEnupfFexn08


Vor Krieg... Das meine Kinder sterben....Ich halte das nicht mehr aus. Es fing mit der Einnahme des Medikaments an. Vorher hab ich mit mit Krieg, Politik und so Sachen nie befasst.

Mein Mann sagt auch schon es ist nicht mehr normal.

Die Wahrscheinlichkeit an Krebs, Autounfall und generell an Unfällen zu sterben ist höher als Krieg.

Ich kann aber wirklich an nichts anderes mehr denken.

Von einer Kollegin wurde ich bei ??Facebook ??In ne Gruppe eingeladen ??alois irlmaier ??

Seitdem denk ich nur noch daran...Ich glaube es...Oder nicht... Oder dann doch...

sFchnupBfen0#8


Doof...Sollte doch in Sternchen stehen

C(leo EdSwards vf. Davonxpoort


Raus, raus, raus aus der Gruppe, Cut und Schnitt zu dem Thema Weltuntergang, Hellseher, Kriegsausbrüche und so etwas. Vielleicht mögen es jetzt die Medikamente sein, aber irgendwann glaubst noch den Scheiß und bist gefangen.

Der Termin beim Neurologen ist sicher nicht verkehrt und wahrscheinlich nötig. Vießleicht helfen ja so neutrale psychische Krisendienste, bitte keine Gehirnwaschclubs.

n/ull+i&#prWiesem*ut


Im Beipackzettel steht aber auch, dass das eine sehr seltene Nebenwirkung ist und nur Einzelfälle betrifft. Ich würde auch sofort das Googeln von merkwürdigen Facebook-Seiten einstellen. Hast du ohne Medikamente auch schon Probleme mit Ängsten gehabt?

S2ilkPnearl


Lass Dich nicht auf solche abstrusen Seiten "einladen"! Meide bewusst diese Verführer zur Panik, Verschwörungstheoretiker und Schwarzmaler, lese dort einfach nicht mehr.

Wir leben IMMER gefährlich, können Katastrophen zu keiner Zeit ausschließen, sich aber damit verrückt machen zu lassen, macht KRANK!

Erinnere Dich an den Jahrtausendwechsel, damals gab es unendlich viele Prophezeiungen, dass Schreckliches über uns käme, sogar der Maja-Kalender wurde bemüht. Und was ist passiert? - Eben! Nix.

SGilukhPeXarTl


Du musst aber selbst etwas tun, wenn Du das wieder loswerden willst - Du MUSST aufhören, im Internet diese speziellen Sachen zu lesen. Sonst kannst Du Dir den Vorwurf nicht ersparen, selbst zu Deiner Panik und Verwirrung beizutragen.

Du tust mehr für Deine Kinder, wenn Du das sein lässt, als wenn Du Dir Sorgen um sie zu machst.

shchanupfxen08


Ich weiß das ich auch selbst ein gutes Stück dazu beigetragen habe. Ich suche eine Erklärung und Bestätigung das nix passieren wird. Aber die gibt es nicht

Ich hatte schon mal Hypochondrische Gedanken ja

sdchn4upfTeXn08


Ich bin total am Ende... Ich bin sofort als ich gelesen hab (in der Gruppe alois irlmaier) um was es da geht, ausgetreten und wurde dann neugierig und googelte den Typen .

Ich weiß nicht was ich machen soll... Erhat schon so viel wahres gesehen....Kann man dem Glauben? Eher nicht oder

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH