» »

Schlechtes Gewissen und negative Gedanken

Miamrinea1990m hat die Diskussion gestartet


Guten Abend zusammen :)

Ich habe folgendes problem, schon seit längerem belastet mich das zunehmend.

In meinem Leben läuft eigentlich alles super und ich war auch eigentlich immer sehr glücklich.

Bis mir Anfang diesen Jahres als meine Gedanken schweiften mal eine Sache von früher, also meiner Kindheit, eingefallen ist.

Und zwar habe ich mit meinem 12 oder 13 Lebensjahr in meinem Zimmer mit meinem kleinen Bruder, er war damals 4 gespielt und ich lag halt auf meinem Bettunter einer Decke und hatte dann auf einmal so ein kribbelndes gefühl, bin dann wohl heimlich durch meine Hand gekommen, und mein Bruder krabbelte da rum. Ich will klarstellen das es echt Null was damit zutun hatte das er da anwesend war, ich konnte die Situation nur zu diesem Zeitpunkt wohl noch nicht ganz einschätzen. Er hat von all dem auch gar nichts mitbekommen weil es ja nicht die sb im klassischen Sinne war, wie man sie halt so kennt.

Hört sich jetzt vielleicht alles etwas komisch an aber eigentlich habe ich ja wirklich nichts schlimmes getan nur ich kriege das jetzt einfach nicht mehr aus meinem Kopf raus und grübel die ganze Zeit, denke ich wäre ein schlechter Mensch, obwohl ich doch selber noch ein Kind war :/

Ich habe ständig negative Gedanken und das zieht mich alles schon sehr runter.

Kann auch mit meinen Freundinnen nicht darüber reden weil ich dann denke das sie von mir denken könnten ich hätte sie nicht alle weil ich mir über sowas überhaupt Gedanken mache.

Vielleicht kann mir ja jemand einen Rat geben was irgendwie meiner Beruhigung dient denn so kann das echt nicht mehr weitergehen. Bin so ein verdammter Kopfmensch und möchte mir einfach nicht mehr über sowas mein Leben kaputt machen müssen 😔

Danke schon mal im Voraus.

Lg Marina

Antworten
N~o=rdix84


Warum zieht dich diese Erinnerung so runter ? Am Ende ist doch niemandem was passiert und dein Bruder wird das vermutlich auch garnicht mitbekommen haben. Du selbst wusstest mit 12 oder 13 ja nicht so wirklich was du da tust, wie soll ein 4jähriger das verstehen ?

Wie gesagt, mir fällt es einfach schwer zu verstehen wieso dich diese Sache nach sovielen Jahren urplötzlich so belastet. Ist Anfang des Jahres irgendwas passiert ?

M(azrina19x90m


Erstmal danke nordi84,

ich kann es dir auch nicht so genau sagen.. Fühle mich halt einfach schlecht deshalb und denke das ich das nicht hätte machen sollen da mir sowas ja auch jetzt nie wieder in den Sinn kommen würde.

Ja, es ist sehr viel passiert die letzten drei Jahre, den Kontakt zu meinem Vater, der nicht hier lebt ist abgebrochen und da leide ich sehr drunter - auch wenn ich mir das nicht immer so eingestehen will. Dann ist meine geliebte Oma noch vor 3 Jahren an meinem Geburtstag gestorben und ich bin eh ein Mensch der sehr viel über alles nachdenkt und sich den Kopf über alles zerbricht.

Hab auch ganz oft den Drang alles zu erzählen was ich denke da ich vieles nicht alleine mit mir rumtragen kann.

Ist echt schwierig momentan, auch meine erste große liebe mit der ich sehr lange zusammen war ist jetzt wieder in einer neuen beziehung und das zieht mich alles schon sehr runter..

NKordi184


Fühle mich halt einfach schlecht deshalb und denke das ich das nicht hätte machen sollen da mir sowas ja auch jetzt nie wieder in den Sinn kommen würde.

Du bist jetzt aber auch 25 und nicht 12 oder 13, da liegen Welten in der Entwicklung zwischen. Deswegen gibt es, in meinen Augen, auch keinen Grund dir jetzt riesen Vorwürfe deswegen zu machen. Sicher war das nicht die beste Aktion aber jeder macht mal eine Dummheit und da hier niemand zu Schaden gekommen ist solltest du dir irgendwie selbst "verzeihen".

Das du eine Reihe Schicksalsschläge erleiden musstest ist natürlich ziemlicher Mist, den Zusammenhang mit dem Vorfall hier sehe ich allerdings noch nicht.

Hab auch ganz oft den Drang alles zu erzählen was ich denke da ich vieles nicht alleine mit mir rumtragen kann.

Das ist auch völlig in Ordnung so. Ich denke allerdings das das bei so einem privaten Thema ziemlich schwer ist. Das der Ex ne Neue hat kann man gut mit Freundinnen bequatschen, ebenso das der Kontakt zu deinem Vater abgebrochen oder das deine Oma verstorben ist, die Situation die dich hier so belastet ist dagegen schon schwierig mit anderen zu besprechen, garkeine Frage.

M9arinAa19x90m


Danke dir.

Ich denke das ich echt einfach mal weniger nachdenken sollte und mir weniger Gedanken über alles machen sollte.

Bringt mich ja selber nicht weiter und was schlimmes getan habe ich ja auch nicht - deshalb muss ich da echt mal mit aufhören mich die ganze Zeit verrückt zu machen wegen einer Sache die schon so viele Jahre zurückliegt und ich es jetzt ja eh nicht mehr rückgängig machen kann.

Ich danke dir trotzdem sehr für deine Ratschläge.

d8ann,haltsogallesklxar


Erzähle es jetzt mal deinem Bruder! Wie alt ist er jetzt? Doch schon volljährig. Er würde drüber lachen, oder? Dann wäre der Ban gebrochen. *:)

M^arin[a199x0m


Also er ist jetzt 15 deshalb wohl eher keine so gute Idee :-D

Ich versuche mich jetzt einfach damit abzufinden, was bleibt mir auch anderes übrig.

Bin ja deshalb jetzt auch kein schlechter Mensch, also so denke ich jedenfalls von mir ;-D

Und ich muss mir endlich mal klar machen das ich nicht ständig alles jedem sagen muss, jeder hat ja so Sachen die er nicht gerne erzählt weil sie einem im Nachhinein auch vielleicht unangenehm sind und das muss ich mir jetzt echt mal öfters vors Auge halten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH