» »

Schwanger? Einbildung? Woher schmerzen?

L0enahaItei&nexfrage


^^____^^Wow danke für die lieben Worte.

Die fehlende Aufklärung habe ich nun gott sei dank nachgeholt :-)

Zum Arzt werde ich wirklich mal gehen, vielleicht hat das alles ja auch einen anderen Grund, wie es ja erwähnt wurde.

Würmchenmama, das glaube ich auch sehr stark. So wie du es erklärt hast, passt es perfekt. Es wird sogar SO schlimm,dass ich die Gedanken bekomme" vielleicht hattest du ja doch sex und verdrängst die Situation nur" . Was absolut unmöglich ist, kam nur darauf da im Profilfach Psychologie erwähnt wurde, dass wir erlebnisse die wir nicht wahrnehmen möchten, verdrängen kann. Aber alles zeigt das ich nur Petting hatte ( chatverlauf mit jungen, bin immer noch jungfrau).

Ich werde mal schauen, wie ich es hinbekommen werde mit einer erneuten Therapie.

Und ich bin froh ( möchte keinenfalls egoistisch klingen), dass ich nicht alleine bin und mich jemand auf diese art nachvollziehen kann.

Danke nochmal an euch 3 @:)

LOenahawteRinefxrage


Hat jemand sonst eine Idee aufgrund meines Bauches?

Hat dies etwas mit einer Scheinschwangerschaft zu tun? Meine Gedanken kommen ja meist nur durch das Ziepen oder Stechen von meinem Bauch. {:(

Cahoup^ette_Fin5niaxn


Das kann viele Ursachen haben, vielleicht verträgst du ein Lebensmittel nicht und blähst auf. Sowas kann sich auch von heute auf morgen entwickeln. Da du eh gerade sehr auf "Symptome" achtest, fällt es dir vielleicht einfach stärker auf.

Lass dich mal vom Hausarzt durchchecken und schau auf das, was du isst.

LXenaAhatei.nefaragxe


Das werde ich tun. Hängt vielleicht auch mit dem 2. Zyklus zusammen. Sollte in 10 Tagen meine Periode bekommen, bekomme da glaube ich häufig einen aufgeblähten bauch.

Darf ich fragen was ICON bedeutet? Das steht auf dem Bericht von der Frauenklinik drauf.

ICON: Negativ

Davor stand irgendetwas von leukos und alles drin. Ist das der sst? Der wurde nämlich sonst nicht erwähnt

Lc.va"nPe)lxt


Hallo Lena,

ich glaube, manche vergessen einfach, wie es ist, noch sehr jung zu sein, noch wenig Erfahrung mit dem eigenen Körper zu haben usw. Ich weiß auch nicht, wie Du sonst zu Deinem Leben und zu Deinem Körper stehst und ich halte 3 Dinge für möglich:

1. Du hast aufgrund Deiner Ängste eine überempflindliche Wahrnehmung, was "Wehwehchen" an Deinem Körper betrifft, die Du irgendwie mit einer Schwangerschaft in Verbindung bringen kannst. (Einen juckenden Zeh würdest Du beispielsweise nicht mit einer Schwangerschaft in Verbindung bringen, das, was Du aber wahrnimmst, hat mit einer Schwangerschaft genauso viel (bzw. wenig) zutun, wie der juckende Zeh).

2. Deine Psyche spielt Dir einen Streich und "produziert" Symptome.

3. Es gibt eine medizinische Ursache für Deine Beschwerden.

Eine Schwangerschaft ist ausgeschlossen. Du hast keine Handlungen vollzogen, die zu einer Schwangerschaft führen können und Untersuchungen haben mehrmals bestätigt, dass Du nicht schwanger bist. Egal, was Du für ein Blödsinn im Internet liest, die kombinierten Untersuchungen aus Urin-, Bluttest und Ultraschall zum von Dir angegebenen Zeitpunkt sind absolut sicher. Da gibt es kein Vertun und/oder übersehen.

Mir scheint, als wenn Du sehr auf Deinen Zyklus versteift bist. Ich wage mal die Behauptung, dass Du noch gar nicht weißt, wie lang Dein Zyklus ist, sondern von den berüchtigten 28 Tagen ausgehst.

Der Zyklus ist aber ein hormoneller Zyklus und damit sehr empfindlich. bei mir war schon alles von 21 bis 57 Tagen dabei. Ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion und eine latente Gelbkörperschwäche. Nehme ich mal mein Schilddrüsenmedikament nicht, kann sich das auf den Zyklus auswirken. Auch eine Zu- oder Abnahme kann sich schon auf den Zyklus auswirken.

Im Laufe der nächsten Jahre wirst Du womöglich feststellen, dass Du einen sehr regelmäßigen Zyklus hast, vielleicht aber auch, dass Du einen sehr empfindlichen hast. Und dann wirst Du vielleicht auch noch feststellen, dass sich das durchaus ändern kann. Von Zyklusunregelmäßigkeiten auf Schwangerschaft zu schließen ist also sowas, wie Kaffeesatzlesen. Zyklusstörungen können aber auch ein Symptom anderer körperlicher wie seelischer Probleme sein.

Bezüglich "Scheinschwangerschaft": sowas soll's geben und ist meines Wissens nach völlig ungefährlich. Es kommt ja nachher auch kein Schein-Baby zur Welt. ;-) Hab mal gehört, dass der Körper quasi sowas wie nen Probe-Durchlauf für eine eventuelle spätere Schwangerschaft macht. Bitte behalte aber auch im Auge, dass Du gerade mitten in der Pubertät steckst und die Hormonumstellungen wahrscheinlich den Hormonumstellungen einer Schwangerschaft in nichts nachstehen. Trotzdem kannst Du gar nicht schwanger sein (mangels entsprechendem Sexualkontakt) und bist es auch nicht, denn es wurde ja ausgeschlossen.

So, wie juckende Zehen wohl eher was mit Fußpilz zutun haben, hat Dein aufgeblähter Bauch wahrscheinlich eher was mit der Ernährung zutun.

Wenn Du Beschwerden hast, dann hast Du Beschwerden und dann gehören diese abgeklärt. Nimm' Dich selbst und Deinen Körper ernst. Schwangerschaftsgedanken sind aber das Gegenteil davon. Das sind irrationale Panik und Ängste, die mit was ganz anderem in Deinem Leben zutun haben. Womit, das können wir Dir leider auch nicht sagen, aber falls Du Beschwerden hast, dann lass' sie bitte abklären.

Ein kleines Bild für Dich: Wenn Du Galopp-Getrappel hörst, denkst Du doch auch an ein Pferd und nicht an ein Zebra, oder? ;-)

Unter [[www.zyklus-wissen.de]] kannst Du Dich ein wenig zum Zyklus schlau machen und erfährst vielleicht auch was über Zyklusstörungen. Verschieben von einigen Tagen zählen übrigens nichtmal zu Zyklusstörungen sondern gelten als ganz normal.

@:)

L'enahatei_n4efragxe


Bin überwältigt von dieser Nachricht. Ich bin froh, dass mir immer noch ( auch wenn ich als total gestört gehalten werde) mir jemand antwortet.

Das ist alles super schön erklärt, danke! @:)

Habe mich auch davor sehr viel mit meinem Zyklus auseinandergesetzt. Vor 1-2 Jahren wusste ich nämlich nicht woher dieser ganzer Schleim kommt. Nach und nach lernte ich meinen Zyklus kennen. Ich habe eine App, nur damit ich nicht vergesse, wann meine letzte Periode war. Nach meinen Berechnungen lag ich wirklich bei 28 Tagen. Es waren zu viele Dinge die meinen Körper verrückt machten ( 1 brustschmerzen, erstes mal Pickel, ziehen im unterleib etc.)

Ich werde in den Ferien nächste Woche meinen Hausarzt besuchen.

Ich werde mir diese Website mal zu Herzen nehmen, liebe es neue Dinge zu lernen!

Danke nochmal und euch einen wunderschönen Abend @:)

Ckhoupette@_Fi}nnixan


Ich empfinde dich nicht als gestört, du hast nur eine sehr übergroße Angst vor einer Schwangerschaft. ;-)

Ich finde es hier im Thread eher wichtig, darauf hinzuweisen, dass deine Beschwerden eine Ursache haben können, die weder mit einer Schwangerschaft, noch mit der Psyche zu tun haben. Dass du auf deinen Körper achtest, ist ja gut, nur wenn du wirklich Beschwerden hast, dann denke nicht als erstes an eine Schwangerschaft und trau dich ruhig zum Arzt zu gehen. :)z

L:enaha_teinefxrage


Das werde ich auch tun, sobald ich den Mut dazu habe. Die einzige blockade in meinem Kopf ist" was wenn doch eine Schwangerschaft festgestellt wird?" Unmöglich ich weiß, die Angst ist trotzdem ja da.

Wenn mich jemand fragen würde, ob ich jemals im Lotto gewinnen könnte, würde ich der Person den Vogel zeigen. Aber wenns um sowas geht, bin ich bestimmt die 1 Person von 18201739

L]enahazteinefGrage


Jetzt hat mich mein Vater auch noch drauf angesprochen wie viel ich zugenommen hätte, ohne spaß er sagte sogar am Bauch vor allem :°( .

Naja etwas anderes, habe seit gestern abends starke Blähungen die auch sehr übel riechen. Aber nur abends.

Pms? Sollte in 9 Tagen meine Periode bekommen

s_chnechke1x985


Mai, du bist 17 und in der Pubertät. Ich hatte da auch oft Brustschmerzen, Ziehen und Ziepen im Unterleib und hin und wieder Pickel. Auch Zyklus- sowie Gewichtsschwankungen sind nichts ungewöhnliches in der Zeit.

Bei uns gab es übrigens gestern Suppe mit Bohnen und mein Freund schaute gestern (wegen Blähungen) aus wie eine werdende Mama ;-D ;-D ;-D ;-D auch ich habe manchmal einen heftigen Blähbauch, je nachdem, was ich esse.

Eine Schwangerschaft ist total, komplett, absolut und superlativ unmöglich. Blähungen halt... ;-)

LV.va9nPevlxt


Das werde ich auch tun, sobald ich den Mut dazu habe. Die einzige blockade in meinem Kopf ist" was wenn doch eine Schwangerschaft festgestellt wird?"

Ich habe den Eindruck, dass Du Deine potentielle Fruchtbarkeit mit einer potentiellen Schwangerschaft verwechselst. Daher bitte ich Dich, Dir folgendes ganz in Ruhe und vielleicht auch mehrmals durchzulesen:

Du bist 17, bekommst bereits Deine Periode und hast demnach wahrscheinlich auch dann und wann einen Eisprung. Schwangerschafts"gefährdet" bist Du aber erst, wenn noch folgende zusätzliche Faktoren mit ins Spiel kommen:

Du musst Sex haben (oder eine "gleichwertige" Handlung vollziehen) bei der eine ausreichende Menge an vitalen Spermien in Deine Gebärmutter gelangen. Entgegen des viel genutzen Spruchs:"ein Spermium reicht aus" braucht es in Wirklichkeit eine ganze Menge Spermien, um die Hürden bis zur Eizelle zu überwinden. Mit "hat Dich mal im Schritt gestreichelt" oder "hat mit seiner Penisspitze Deinen Körper berührt" ist da wirklich nichts zu wollen!

Die ausreichende Menge an Spermien muss dann auch noch kurz vor oder zum Zeitpunkt Deines Eisprungs eingebracht werden, es muss zu einer Befruchtung kommen und die befruchtete Eizelle muss sich einnisten. Sowohl die Befruchtung als auch das Einnisten ist nicht garantiert, wenn zur richtigen Zeit die Spermien vorhanden sind: Selbst unter idealen Bedingungen liegt die Chance dazu bei etwa 30%.

Stell' Dir doch mal umgekehrt vor, Du würdest schwanger werden wollen: hättest Du, nach den Handlungen mit Deinem Freund wirklich ernste Hoffnung, dass das geklappt haben könnte? Nicht ernsthaft, oder? Würde hier eine Frau berichten:"Hui, mein Freund hat mich gestreichelt und vielleicht war ja noch ein Lusttropfen am Finger, ich hoffe, es hat diesmal geklappt!(?)". Die würdest Du doch auch nochmal in den Biologie-Unterricht schicken.

Würde man so einfach schwanger werden, wären die meisten Frauen dauerschwanger. Gehen wir mal davon aus, Du wirst in Deinem Leben 2 Kinder bekommen (vielleicht sind's auch keine, vielleicht aber auch 5, aber nehmen wir mal "2" an), dann wirst Du 18 Monate in Deinem gesamten Leben schwanger sein. Die restlichen 950 Monate wirst Du aber nur Du mit Deinem Körper sein und nicht schwanger. Das bist einfach nur Du. Klar, mit einer Gebärmutter und zwischenzeitlich auch mal fruchtbar. Aber eben nicht schwanger. In dieser Zeit wirst Du, wie jeder andere auch, mal Bauchschmerzen haben, mal Kopfschmerzen, mal zu- oder abnehmen und auch mal krank werden. Fruchtbarkeit ist nicht das selbe wie Schwangerschaft und führt auch nicht automatisch dazu!


Hast Du vielleicht eine Idee, woher Deine unrealistische Angst vor einer Schwangerschaft kommt?

LEenahat\einexfrage


Bin überwältigt mit euren Antworten. Das stimmt, wenn man sogar GV gehabt hat,muss das nicht heißen das man schwanger wird.

Er hatte ja nicht mal seine Finger eingeführt, denke ich hätte das gespürt, da wenn ichs selbst machen will sehr weh tut und ich es dann lasse. Als ich nach diesem Vorfall nach hause kam, googlte ich sofort ( wie alles andere in meinem leben auch ) meine situation.Sofort lies ich wie einfach man dadurch schwanger sein könnte (gutefrage.net, doktorsommer, und andere Laien) . Es gab kaum leider seriöse Websiten. Achja eine Arzthelferin, die ich nur zu gesicht bekomme, da die Ärztin mich nie untersuchen will( egal was für schmerzen ) meinte ja wie einfach das wäre und das man das Sperma nicht sehen hätte müssen ??? so wenig würde reichen,dann erzählte sie mir die Geschichte von Boris und der Kammer.

Die Angst kommt also daher, wenn ich schwanger wäre, hätte ich nur probleme. Den jungen hasse ich eigentlich, aber während meines eisprungs hatte ich so lust und er wollte sich treffen und reden. Es kam eben dazu, weiss auch nicht wie.

Meine Eltern.. Ich will nicht teenie Mom sein und das Gespräch in unserem Dorf. Jeden Tag denk ich mir " sogar die, die nicht wirklich einen guten ruf haben, schaffen es nicht schwanger zu werden aber du, wo eigentlich so darauf achtet, dir geschieht es." Ich wollte mein erstes Mal alleine deswegen nicht. Ich dachte echt beim Petting passiert eh nichts. Eigentlich auch berechtigt. Er befriedigte mich, ich ihn. Nur richtete er kurz sein genital( nicht mal an seiner Spitze ) . Danach war leider ER der jenige der mir beim laufen einfach in die Hose gegriffen hat und aus spass an meine Öffnung fasste. War aber ne gute Zeit später nachdem er gekommen ist. Hatte eben angst das er seine boxershort gerichtet hat und da war es als ich ihn schon befriedigte sehr feucht. Leider weiss ich auch gar nicht wohin er gekommen ist. Habe es ja "abgebrochen". Aber seinen Orgasmus hätte ich ja sehen müssen, wäre es in meiner nähe gewesen. Oder?? Waren ja auch bekleidet und er hat ja danach auch noch geraucht und alles also denke ich weniger das er was an der hand hatte.Oh jetzt habe ich wieder Angst. so läufts bei mir. Bekomme sogar Kopfschmerzen vom lauter denken.

Wir sind sehr religiös, worauf ich NICHT eingehen möchte. Wurde auch streng aufgezogen. Aber ich liebe meine Familie über alles. Ich finde auch die Erziehung toll.

Was ihr nicht wisst, wäre ich schwanger, würde ich mir mein Leben nehmen. Ich will kein Kind, da könnte mich sonst was überreden. Wüsste ich das ich schwanger bin, hätte ich schon längst abgetrieben. Ich wills einfach nicht. Hätte es sogar gar nicht bereut nur meine super dumme aktion was ich bis zum lebensende bereuen werde ( meine ansichten von embryo und leben sind etwas anders.)

Deswegen ist meine Angst nun schlimmer. Ich müsste es behalten, was ich absolut nicht will. Wenn ich alleine an das Babybauch denke, wird mir schlecht.

Ich habe sowieso nicht den gesundesten Psychischen Verstand ( damals Depressionen und mehrere Phobien).

In der Schwangerschaft hat man ja sowieso keinen Eisprung oder?

Ich hatte wie jeden Monat pünktlich die fruchtbaren tage ( ausser letzten monat wo auch meine Periode dadurch zu spaet kam). Mit sehr viel Zervixschleim. Zwar heisst es man kann die fruchtbaren tage nicht alleine dadurch bestimmen aber es passt immer perfekt. ( sehr spinnbar und ziehen im Unterleib)

LKenah?aJteinefrxage


Habe bei meinem Hausarzt angerufen. Habe nun eine überweisung für die frauenklinik bekommen. Ich zitter am ganzen Körper.

Tnrixi}xie


Jetzt beruhige dich mal. Du bist mit Sicherheit nicht schwanger. Warst du schon in der Klinik?

Übrigens ist eine Frauenklinik nicht nur für Schwangere zuständig sondern für alle Frauen mit Beschwerden im Genitalbereich.

L+enHaha)tei}nefragxe


Ja ein einziges mal, nämlich da wo eine rektale ultraschalluntersuchung durchgeführt wurde und mein 2 sst.

Ja das weiss ich ja, deswegen bin ich ja auch hin wegen meinen bauch/unterleibsschmerzen,ziehen,stechen was auch immer..

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH