» »

Einsamkeit - wer kennst das auch?

L=imoxse hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen!

Wer kennst das auch, es ist Samstag abend und man ist alleine ZuHause. Freunde haben keine Zeit oder verbringen Zeit mit ihren Partnern. Auf feiern hat man keine Lust aber nun sitzt man zu hause und fühlt sich irgendwie einsam. :-( Ich bin jetzt seid ca einem Jahr single und mir fällt es immer noch ab und an schwer allein zu sein. Klar weiß ich dass ich nicht wirklich alleine bin. Ich hab liebe Eltern und auch gute Freunde und dennoch fühl ich mich öfters einsam. Eine gute Freundin von mir wohnt leider weit weg und somit sehen wir uns nur selten.

Jetzt wos wieder früher dunkel wird fällt es mir zusätzlich schwer mich zu irgendwas aufzuraffen. ich arbeite über 45 Stunden die Woche und bin am Wochenende oft einfach k.o. Will einfach gemütlich zu hause sein, ne DvD schauen aber dann kommt eben die Einsamkeit. :°(

ich sag mir dann selbst dass ich mich doch nicht so anstellen sollte und meine traurigkeit geht mir dann selbst auf die Nerven aber ich kanns einfach nicht abschütteln.

ich bin vor ca einem Jahr von heute auf morgen von meinem Verlobten verlassen worden und das hat in mir irgendwas zerbrochen das bis heute nicht richtig geheilt ist.

Es hört sich vielleicht lächerlich an aber ich hab Angst ewig allein zu bleiben. Bei solchen gedanken bekomm ich regelrecht Panik. Eine leere Wohnung empfinde ich auch oft als beängstigend , zumal ich es einfach nicht gewohnt bin. war mit mienem ex fast 8 Jahre zusammen.

ich hab mir gedacht ich schreib jetzt einfach mal meine Ängste auf, evtl kennt dieses Gefühl hier jemand oder kann mir Tips geben.

liebe Grüße @:)

Antworten
m"ond%+sterxne


Ich bin auch einsam. Bei mir hat es ganz andere Ausmaße. Es gibt viele Dinge, über die ich dringend mit jemandem reden müsste. Ich habe leider niemanden, mit dem das möglich wäre.

Daran sind auch schon viele Beziehungen zerbrochen. Denn diese eher oberflächlichen Bekanntschaften, mit denen man sich über dies und das unterhalten kann, oder mal zusammen ausgehen, bringen mir nichts.

N!orAdbix84


Ich bin ja auch eher jemand der nen Freitag oder Samstag Zuhause verbringt und nicht auf die Piste geht. Und ja, da kam ich mir auch schon blöd bei vor. Allerdings weniger weil ich einsam war als viel mehr weil ich das Gefühl hatte meine Freunde zu versetzen bzw. den Kontakt mit ihnen nicht wert zu schätzen.

Dabei hatte ich im Grunde die gleiche Begründung wie du, ich arbeite die ganze Woche, bin am Wochenende einfach fertig und möchte was ruhiges und entspanntes machen und keine Action haben. Aber wie gesagt, bei all dem hat das Thema "Einsamkeit" nie ne Rolle gespielt, ich kann sehr gut alleine sein.

Es hört sich vielleicht lächerlich an aber ich hab Angst ewig allein zu bleiben.

Geht das nicht vielen Menschen so ? Blöde Frage: Wie alt bist du ?

Ja, das dein Verlobter dich offenbar von jetzt auf gleich hat sitzen lassen ist ein schwerer Schlag und ja, das hat mit Sicherheit dazu beigetragen das du so reagierst wie du es im Moment tust. Trotzdem, im Normfalfall geht das Leben irgendwann weiter, dazu musst du allerdings erstmal diese Trennung verarbeitet haben. Hast du das denn wirklich, tief in dir drin ? Denn wenn ich höre das du nicht wirklich ein Wochenende alleine verbringen kannst und das du ne leere Wohnung als beängstigend empfindest zweifele ich da ein wenig dran.

P7aubl_Rrevere


Da braucht man keine Angst vor zu haben. Ich lebe schon seit Jahren allein, man gewöhnt sich daran. Also alles halb so wild ;-)

IZCxS


Ich kenne das Limose und kann das nachempfinden.

Bin auch seit einem Jahr solo und seitdem allein in meiner Wohnung. Gerade am Wochenende, wenn mal nix zusammen, geht kann das teilweise sehr blöd sein. Ich fühle mich dann auch immer saublöd und einsam und frage mich, wie es anderen Leuten in meiner Situation wohl geht. Drehen die auch am Rad weil sie alleine sind?

Aber ich hoffe doch sehr, dass das bei uns nur ein temporärer Zustand bleibt. :)D

Lcimdosxe


@ Mond+Sterne:

genau so gehts mir auch. mir fehlt jemand mit dem ich reden kann. und eben nicht dieses oberflächliche geplänkel.

Mein Ex war so ein Mensch mit dem ich über alles reden konnte. Gerade auch abends wenn man zu Hause sitzt einfach mal den Frust von der Seele reden.

@ Nordi84:

Ich bin auch jemand der gern mal alleine ist. Ich kann es durchaus genießen.

Nur ab und zu ( in letzter Zeit leider öfters ) bekomm ich irgendwie den rappel und sacke in meine Gedankenkreise ab. Mir fällt es dann schwer mich abzulenken.

Nein ganz tief in mir drin hab ich das ganze sicherlich noch nicht verarbeitet. Es ist schon viel besser geworden aber Rückschläge kommen immer noch durch.

Klar weiß ich das es idiotisch ist mit 27 panik zu haben ein Leben lang alleine zu bleiben, dass weiß ich. Wenn ich das so lese muss ich selbst über mich lachen |-o Aber in diversen Situationen fühlt sich das irgendwie so real an, dass ich Panik bekomme

@ ICS:

Ja ich dreh auch ab und zu am Rad |-o %-| ;-D

ich bin einfach im grunde schon ein geselliger Mensch.

was ich z.b. blöd finde ist alleine Abendessen. :(v Da hockt man dann so an dem großen Tisch und schaufelt sich das essen rein.... ich bin ein Gesellschaftsesser :)z :-D

PU-8x0


Also gut, als Frau einen neuen Partner zu finden, dass ist nun wirklich kein Problem.

Für alles Andere musst du einfach deinen inneren Schweinehund überwinden und in der Woch nach der Arbeit dinge tun, die Dir spaßmachen. Genau da trifft man gleichgesinnte und entwickelt Freundschaften.

RWegenmäFdchexn


Limose, was hindert dich denn daran, neue Menschen kennenzulernen?

Dass du am Wochenende alleine Zuhause sitzt, ist ja selbstverschuldet. Gesellschaft wird nicht vom Himmel fallen, wenn du auf dem Sofa hockst und eine DVD anguckst.

Wenn du also Gesellschaft möchtest, musst du aktiv werden. Ansonsten sehe ich keine Lösung für dein Problem. Das ist der Preis, den man zahlen muss, auch wenn man lieber gemütlich auf dem Sofa sitzen will. Von nichts kommt nichts.

Was ist mit Internet? Dort kannst du über Börsen Freundschaften knüpfen?

Das geht auch vom Sofa aus.

Ansonsten sind Kollegen gemütliche Ansprechpartner. Die kennt man nämlich schon und die haben noch andere Freunde, die man kennenlernen kann.

Ungemütlicher wird es dann über Sport, Ehrenämter, Sprachkurse, Urlaube etc.

Aber vom Himmel wird nichts fallen. Du musst erst investieren, um Zinsen zu kassieren.

PS-80


Ungemütlicher wird es dann über Sport, Ehrenämter, Sprachkurse, Urlaube etc.

Was verstehst du denn unter dieser Aussage?

RAegenmäwdcLhexn


Na sie möchte doch nur auf dem Sofa hocken und hat keine Lust, etwas zu machen.

Solche Bemühungen werden von ihr dann höchstwahrscheinlich als zu anstregend empfunden.

Lximo!sxe


also das ist jetzt irgendwie falsch rübergekommen! Ich sitze nicht tag täglich auf dem Sofa und versinke im Selbstmitleid. ;-D

Ich unternehme regelmäßig was mit Freunden Familie oder Kollegen. Aber es gibt eben Wochenenden, da hat man selbst einfach keine Lust raus zu gehen ( z.b. wenn ich Samstags arbeiten muss bin ich abends einfach kaputt) Oder Freunde haben mal keine Zeit etc. DANN fühl ich mich einsam und beneide die Menschen die eben jemanden haben mit dem sie dann gemütlich quatschen können oder einfach nur rumgammeln.

Evtl ist es jammern auf hohem Niveau aber man steckt halt nicht immer drin in seinen Gefühlen... {:(

@ Regenmädchen

JA manchmal will ich tatsächlich nur auf dem Sofa hocken ;-D will das nicht jeder mal.

das heißt allerdings noch lang nicht, und trifft auch überhaupt nicht zu, das mir alle Bemühungen zu anstrengend sind.

aqnon(ym2q345


Also gut, als Frau einen neuen Partner zu finden, dass ist nun wirklich kein Problem.

Für alles Andere musst du einfach deinen inneren Schweinehund überwinden und in der Woch nach der Arbeit dinge tun, die Dir spaßmachen. Genau da trifft man gleichgesinnte und entwickelt Freundschaften.

Typisch P-80. ;-D

Erstens immer wieder betonen, dass Frauen es ja viiiiiiiel einfacher haben als Männer, insbesondere als er selber.

Und zweitens dann immer diese Tipps posten, die er selber seit Jahren in seinen Threads bekommt, aber konsequent abbügelt und ignoriert. Naja, das zeigt ja immerhin, dass er diese Tipps liest und versteht. Allerdings auch, dass er sie vorsätzlich ignoriert. ;-D

PD-8x0


Da ich die Tips schon längs umgesetzt habe.............

AybendsGternx33


Hallo,

Ich bin neu in diesem forum und möchte mich über dieses Thema auch äußern, weil es mir auch schon lange beschäftigt.

Ich fühle mich sehr einsam und das macht mich sehr traurig. Ich habe keine richtige Freunde, mit denen ich mich austauschen kann. Die Leute, die ich kenne, melden sich nur,wenn sie mich brauchen, sonst nichts. Und nein, ich hocke nicht den ganzen tag Zuhause und warte, dass das Problem sich von allein löst . Ich gehe arbeiten, mache Sport und bin in einem Fremdsprachkurs dabei. Aber irgendwie finde ich trotzdem keine richtige Freundschaft , mit der man über alles reden kann. :-(

AYu(rorxa


ch gehe arbeiten, mache Sport und bin in einem Fremdsprachkurs dabei. Aber irgendwie finde ich trotzdem keine richtige Freundschaft , mit der man über alles reden kann.

Ja sowas ist leider nicht einfach. Die meisten Leute haben auch schon genug Freunde und einfach keine Zeit und Lust auf noch mehr. Wenn man viel alleine ist häufen sich auch Probleme an, über die man gerne mit jemandem reden würde. Lernt man dann neue Leute kennen, will man die auch nicht gleich zumüllen und redet über oberflächliche Dinge und fühlt sich dabei dann weiterhin einsam.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH