» »

Vergewaltigungsopfer - Auswirkung auf spätere Sexualität

T ina-]Berl$in hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe jetzt 2 Frauen kennen und lieben gelernt, die in ihrer Jugend vergewaltigt wurden.

Bei beiden ist mir aufgefallen, dass sie nicht in der Lage sind "verführerisch" zu sein, also von sich aus die Initiative zum Sex zu ergreifen, durch Wort, Tat, Ausdruck das Gegenüber - in dem Fall mich - zu verführen und sichtbar zu machen, dass sie Lust auf Sex haben.

Solange mein Verlangen und Lust da ist, ist das kein Problem. Ich hab kein Problem gehabt sie zu verführen und beide haben den Sex auch sehr genossen.

Liege ich damit richtig, dass das eine Auswirkung der Vergewaltigung sein kann? Sie haben sich auch selbst schuld gegeben, durch ihr Verhalten zu der Vergewaltigung beigetragen zu haben und dann hat sich das unterbewusst manifestiert, dass sie lieber "stillehalten" als aktiv zu werden? Um so etwas nicht noch einmal zu provozieren? Dass sie dann ein verführerisches Verhalten gar nicht erst gelernt haben?

Oder ist es einfach so, dass es vielen Frauen nicht gegeben ist, verführerisch, spielerisch, lasziv zu sein?

Antworten
B5ehyind lThKe Scxenes


Ich habe selbst sechs Jahre mit einer Frau, die in ihrer Jugend vergewaltigt wurde, in einer Beziehung gelebt, und ich kann nur sagen, dass diese Beziehung sexualtechnisch eine Katastrophe war, vor allem ihr ambivalentes Verhalten im Bezug auf Sexualität. Um es vorweg zu nehmen: es war nicht möglich, mit ihr zu schlafen oder auch nur sowas wie Petting zu haben. Unsere "Erotik" beschränkte sich auf Körperkontakt im Sinne von "Wärme", sowie saften Küssen, aber sonst nichts. Auf der anderen Seite hatte sie eigenartigerweise kein Problem damit, am Wochenende nach der Morgendusche zwei Stunden nackt durch die Wohnung zu laufen, was bei mir natürlich Begehrlichkeiten weckte. Aber sie hat sich dabei nie "lasziv" gegeben, sondern einfach nur, tja, offenbar ihre Nacktheit genossen - ist ja auch mal ganz entspannend, unbekleidet in der Wohnung zu sein.

Ich denke, dass es typabhängig ist, ob eine Frau in der Lage ist, sich nach so einem traumatisierenden Erlebnis noch erotisch und verführerisch zu geben. Die Eine kann eine Vergewaltigung besser verarbeiten, vielleicht auch mit psychologischer Hilfe, und die Andere trägt dieses Erlebnis leider ein Leben lang mit sich herum. Was allen diesen Frauen aber auf eine unerklärliche Weise gemein ist - sie suchen sehr häufig bei sich selbst die Schuld. Ich weiß das von meinem Bruder, der bei der Polizei arbeitet. Aus vielen Gesprächen mit Vergewaltigungsopfern berichtet er immer wieder diese Denkmuster, die ich einfach nicht verstehen kann, und daher kommt sicher (küchenpsychologisch betrachtet) die Unfähigkeit, einen Mann richtig zu verführen, eben so, wie wir uns das in unserer Phantasie vorstellen.

Es kann aber auch anders sein. Ich bin auf diesem Gebiet ja nur mittelbar Betroffener, und wir haben damals in der Beziehung nur sehr oberflächlich über die Vergewaltigung gesprochen - verständlicherweise.

E)schelbWachxer


Alles was Kaputt gemacht wird ist danach nicht mehr das gleiche. Und beim Mensch ist es nicht anderst,deshalb "Funktionieren"diese Opfer auch nicht gleich wie all die anderen nicht Opfer.

AMleonLoxr


2 Beiträge wegen Fehlposting gelöscht.

NAordim8x4


Liege ich damit richtig, dass das eine Auswirkung der Vergewaltigung sein kann?

Ja, kann eine Auswirkung sein. Muss aber nicht. Ich kenne beides, einmal das die entsprechende Frau wie von dir beschrieben absolut nicht "verführerisch" ist, andererseits kenne ich aber auch eine Frau die kaum lasziver sein könnte. Möglicherweise verarbeitet Frau 2 den Vorfall auch durch überkompensation, keine Ahnung.

Also ja, es kann beides geben. Die Reaktion auf und die Verarbeitung einer Vergewaltigung kann also so unterschiedlich ausfallen wie Menschen allgemein unterschiedlich sind.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH