» »

Der Dankbarkeits-Thread

M!alibuf Baxy hat die Diskussion gestartet


Dankbarkeit ist ein wichtiger Aspekt der Psychologie. Sicherlich kennen die meisten auch die Bohnengeschichte oder etwas ähnliches. Deshalb dachte ich wir geben der Dankbarkeit hier auch etwas Raum. Dies ist somit der Thread in dem ihr die kleinen Dinge des Alltags als auch die ganz großen Wunder für die ihr dankbar seid posten und sammeln könnt. Sozusagen das Dankbarkeitstagebuch des Forums

LG Malibu

Antworten
mRon~d+stIerxne


Ich bin Dir dankbar für die Eröffnung dieser Diskussion.

@:)

RGotsch`opfx2


Ich bin dankbar dafür, dass ich beim Ausrutschen während der Kehrwoche nur auf den Allerwertesten und nicht auf den Hinterkopf gefallen bin.

EAhemaligerA N7utzer (#573x012)


Ich bin dankbar für Menschen, die mir unvoreingenommen begegnen,

für Menschen in meinem Leben, die mich ein stückweit begleiten/begleitet haben

für Menschen, die mir ehrlich ihre Meinung sagen, ohne dabei meine abzuwerten.

Ich bin dankbar, dass ich nicht so festgefahren bin, fähig bin "umzudenken" wenn es gute Gründe dafür gibt .

Ich bin dankbar für meine Empfindsamkeit, auch wenn sie nicht immer leicht zu ertragen ist und eine gewisse "Abgebrühtheit" manchmal auf den ersten Blick besser für mich wäre.

Ich bin dankbar über so viele Dinge in der Natur, die mir Kraft geben , über Tiere ,Pflanzen,Licht, Sonne , Regen etca.-- es ist für mich immer wieder ein Wunder.

Ich bin dankbar dafür, dass ich immer wieder aufstehen kann, wenn mich das Leben mal auf den Boden drückt.

Tut gut, darüber nachzudenken ,worüber ich dankbar sein kann :-)

a*tari.9


Ich bin dankbar dafür, dass ich weiß, wo ich schlaf heute Nacht . . .

uRnop>ened8levttexrs


Ich bin dankbar dafür, dass ich 17 wunderbare Jahre mit meiner Mama haben durfte. Leider ist sie nun schon 9 Jahre nicht mehr bei mir, aber die Zeit die wir hatten, war jede Träne wert.

Ich bin dankbar für tolle Freunde, die mit mir durch dick und dünn gehen.

Ich bin dankbar für meine Pferde, die mich immer wieder überraschen, zum Lachen bringen und motivieren.

Ich bin dankbar, nach dem Tod meiner Mama aus meinem dunklen Loch heraus zu sein und mich an den kleinen Dingen im Leben erfreuen zu können :)

s,chneucke1x985


Ich bin dankbar für die moderne Medizin :)^

mrondR+stSerne


ich auch.

sbchnZecke1x985


Ich bin dankbar dafür, dass ich ein Zuhause, ein Bett, eine heiße Dusche habe.

Wenn ich an Flüchtlinge oder die Obdachlosen denke... dann macht mich das einerseits traurig, andererseits lässt es mich das schätzen, was ich habe.

Cealif(orni7erin


ich bin für vieles im Leben sehr dankbar.

Damit die Liste jetzt nicht allzu lang wird, nenne ich mal das Allerwichtigste: mein wundervoller Sohn x:) x:) x:)

MHalib5u xBay


Super! Vielen Dank für eure Beiträge. Ich finde auch, dass es richtig gut tut sich mal nicht nur mit Problemen zu beschäftigen sondern auch mit dem für was man dankbar sein kann. Hier übrigens der Link zu der von mir im Eingangsposting erwähnten Bohnengeschichte: [[http://www.zeitblueten.com/news/die-gluecksbohnen/]]

mdond+HsternOe


Für diese Geschichte bin ich Dir jetzt mal nicht dankbar. ;-) Aber wem's gefällt....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH