» »

Hilfe, hat das xtc schäden hinterlassen

P!ower Sand\y hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr lieben,

Ich bin 17 weiblich und leide laut nun mitlerweile 6 Ärzten an einer Angststörung die durch den xtc Konsum vor 5 Wochen auf einem festival ausgelöst wurde.

Panikattacken und schwindelgefühl vom Feinsten, kein schlafen mehr möglich, kein Hunger mehr, dauer Angst.

50 mg/60 kg. Also deutlich keine überdosis.

Ca 10 Menschen auf dem Festival haben das gleiche genommen nur in viel höheren Maßen/Massen (bis zu 6 Teile über eine Nacht veeteikt) und allen geht es im Nachhinein gut.

Das war das 1. und letzte mal das ich das machen werde!

Nun meine Frage:

Kann es sein das das xtc noch in meinem Kopf ist bzw irgendwelche biochemischen Vorgänge ausgelöst hat die nicht mehr weg gehen?

Mir kommt vor als würde ich seitdem die Welt viel schärfer und bunter sehen was mir auf Grund der Anststörung noch mehr Angst mach :(

Kann das ünerhaupt sein bei einmaligem Konsum oder rede ich mir das nur ein wie die anderen Sachen die ich vorher dank dr. google schon hatte :(

bitte um baldige Antworten :(

Kann nicht mehr

Antworten
EThemaligeDr N utzer ((#4K67193)


Kann das ünerhaupt sein bei einmaligem Konsum oder rede ich mir das nur ein wie die anderen Sachen die ich vorher dank dr. google schon hatte :(

Die theoretische Möglichkeit, dass einmaliger Konsum Folgen hat, besteht. Also ja.

R=eal OEstaxte


Hast du denn vorher schon mal irgendwas in der Art gehabt?

Also schon mal irgendwelche Andeutungen von Angst wegen irgendwas? Oder hattest Du zu der Zeit vielleicht irgendein persönliches Problem oder so? Trennung, ect.

PzowerS|anxdy


Ja schon früher panikattacken, & eventuell eine leichte Depression weil mein Freund vor 1 Monat schluss gemacht hat, wobei ich zu der Zeit ein für mich gutes setup gehabt hab :)

H>orus7TheSG


Hallo Sandy,

was du beschreibst klingt eher nach LSD. Ich kenne einige wenige Leute die nach LSD-Konsum nicht mehr vom Trip richtig runtergekommen sind. Bei LSD ist es tatsächlich so, dass die Substanz auch schon bei einmaligen Konsum bei manchen Menschen dauerhaft zu einer Bewusstseinsveränderung führt. Man muss dazu sagen, dass diese Menschen leider ihr lebenlang Pflegefälle bleiben.

XTC richtet ebenfalls Schäden im Gehirnstoffwechsel an, aber sicher nicht so gravierende nach einmaligen Konsum. Gib deinen Körper noch etwas Zeit die Giftstoffe abzubauen. Soweit ich weiß sind die Schäden reparapel. Zumindest wenn man nicht unter Dauerkonsum gelitten hat.

E=hemalTiger N2utzerI (#46j948x5)


Diese Thematik wurde doch schon hier besprochen

[[http://www.med1.de/Forum/Krankheitsaengste/711815/]]

warum ein neuer Faden?

R5ea.l Esrtate


Ok, aber es gab zumindest eine Baustelle sozusagen zu der Zeit. Und wenn Du vorher schon mal Panikattacken gehabt hast, und wenn es nur ein paar waren, dann finde ich das überhaupt nicht abwegig, sowas wie du jetzt zu haben.

Kann schon sein, dass so etwas in einem schlummert und der Konsum dann etwas durcheinander bringt.

Das geht aber ganz sicher wieder weg :)*

Hab das auch gehabt, nur nicht bei einmaligem Konsum.... Hab gedacht das geht nie wieder weg! Aber es geht weg :-)

EfhemkaligeOr Nutzer( (#46Z7193)


Drogenkonsum, egal welche, bei Vorgeschichte mit psychologischen Problemen (Depressionen, Ängste etc), ist generell eine schlecht Idee.

PXower%Sandy


Also es war 100%ig kein LSD :)

danke für eure Anzworten & aufbauenden Worte!

ROealX *Estaxte


Du wirst bestimmt mit einem blauen Auge davon kommen :)^

ImsabJell


Bitte [[http://www.med1.de/Forum/Psychologie/712898/#p21936577 hier]] weiter.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH