» »

Wer hatte schon mal Faszirkulationen durch Stress?

S6pa*ro hat die Diskussion gestartet


hallo,

Ich bin 27 und habe seit einem halben Jahr faszirkulationen (feine Muskelzuckungen) am ganzen Körper. Sie betreffen hauptsächlich meine Unterschenkel und sin seit ca. Einer Woche dauerhaft, ohne Pause vorhanden. Zudem habe ich Muskelverkrampfungen und Schwäche im Bereich der Beine und eines Arms. Ich bin dauerhaft erschöpft. Meine Frage ist, hatte schon mal einer von euch Muskelzuckungen, die durch psychische Anspannung ausgelöst waren und wieder weggegangen sind? Ich habe Angst an einer neuromuskulären Erkrankung zu leiden, bin dahingehend aber schon untersucht worden.

Antworten
c<hi


Wurde ein Eisenmangel ausgeschlossen? Wenn ja, wie waren die Werte genau?

SCpxaro


Wird immer wieder abgenommen. Zuerst hatte ich keinen, bei der letzten Abnahme einen leichten. Die Werte besorg ich mir mal.

EvhCewmaligeWr Nutzher S(#565974)


Hattest du den in den letzten Monaten sehr viel Stress? Sei es beruflich oder privat?

Svp.arxo


Eher nicht, mach mir halt jetzt Stress aus Angst vor einer Krankheit. Aber ob das Muskelzuckungen und ein dauerzucken der Wade zur Folge haben kann? Ich weiß es nicht.

f7alco Hpelegrixnoixdes


Hallo Sarpo,

nimmst du Medikamente, bei manchen könnte das als Nebenwirkung vorkommen.

Bei Mangelerscheinungen, wie zb Magnesium oder Kalium, kommen Muskelkrämpfe oder Zuckungen besonders in den Waden vor.

Was meint denn dein Arzt, glaubt er, dass durch Stress ausgelöst wurde?

Wenn du überhaupt keinen hast, dann ist es doch eher nicht wahrscheinlich. Seine Krankheitsängste hast du doch erst seitdem du die Faszikulation hast, oder war das schon vorher so? Auch falls du momentan keinem Stress hast, hattest du welchen bevor es anfing, also kurz davor? Die Psyche kann einiges auslösen.

Lg

S*pa%rxo


Gut, ich hatte schon Stress als das anfing... Begonnen hat ja alles mit ner Schwäche im Bein, dann die Zuckungen. Einige Ärzte meinen es sei psychisch. War schon bei vielen und jeder sagt was anderes. N Mangel is ausgeschlossen. 😕

c^hi


Solang die Eisenwerte nicht gut sind, kann es mit hoher Wahrscheinlichkeit daran liegen.

MqissbMarixe


Also mit hilfe da immer Magnesium ganz gut.

Bei lang anhaltendem Stress kann auch mal das Histamin zu hoch sein.

Evtl. kannst du mal eine Ceterizin versuchen.

Sipbarxo


Ich werde es probieren. Meinst du denn dass eine histaminunverträglichkeit auch Muskelschmerzen und muskelschwäche auslösen kann?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH