» »

Wie komme ich raus aus der Sackgasse?

Pto2cketOMousxe


Mir erscheint "mit sich alleine sein" nicht so schwierig? Was stört dich denn daran? Langweilst du dich? Nervst du dich?

Ich tue mich irgendwie schwer das nachzuvollziehen? Wenn du dich langweilst könntest du ein Hobby suchen, wenn du dich nervst vielleicht an deiner Schwäche arbeiten? Ich bin unordentlich, das nervt mich immer, wenn ich länger alleine bin. Dann mache ich so online Programme zum ordentlicher werden und freue mich über meine Fortschritte. ;-D Bis mein Mann dann wieder da ist und sich um die Ordnung kümmert.

mJoXnd+sterIne


@ Shojo

Ich äußere mal zusammenhanglos einen Gedanken, der mir gerade gekommen ist.

Du hast mir vor langer Zeit geschrieben, was Du von mir hältst (wie Du es in einem Deiner vorangehenden Beiträge ausgedrückt hast). Ich muss zugeben, ich habe es nicht wirklich verstanden. Ich habe einfach nur für mich meine Konsequenzen daraus gezogen, und Dir nicht mehr geschrieben.

Damit bin ich Dir gegenüber individuell in der selben Sackgasse wie gegenüber der Menschheit insgesamt.

mgondd+4sterne


Mir erscheint "mit sich alleine sein" nicht so schwierig? Was stört dich denn daran? Langweilst du dich? Nervst du dich?

Ich tue mich irgendwie schwer das nachzuvollziehen?

Ich bin genervt, sauer und ich habe Angst. Außerdem bin ich im Herzen einsam und ständig mit dem Gedanken beschäftigt, wie ich da raus kommen kann. Obwohl es längst völlig unrealistisch ist, weil ich am Ende bin.

Das ist meine Lebenssituation in drei Sätzen. Es ist schwer nachzuvollziehen, weil hinter diesen drei kleinen Sätzen ziemlich viel dahinter steckt.

srt>ue&ffexl


Ich würde sagen, Du hast ein Problem. Das Ziel dieser Diskussion wäre so gesehen, Dein Problem zu lösen.

Ich halte Dein Problem grundsätzlich für lösbar. Es ist jedoch ein weiter Weg dahin.

Wie gefällt Dir diese Sichtweise? Kannst Du es als ein Problem betrachten? Wärst Du bereit dazu, einen langen Weg zu gehen, um dieses Problem zu lösen?

m_ond+1sterene


Mir gefällt diese Sichtweise gut. Ich kann es als ein Problem betrachten, das ich gerne lösen würde. Ich bin auch schon einen langen Weg gegangen, um dieses Problem zu lösen. Da es mein Lebensweg ist, gehe ich ihn auch zwangsweise weiter.

Ich danke Dir für Deinen intelligenten Beitrag, dessen Intelligenz nicht darin besteht, was Du geschrieben hast. ;-) ;-D

@:)

SMhcoijo


Du hast mir vor langer Zeit geschrieben, was Du von mir hältst (wie Du es in einem Deiner vorangehenden Beiträge ausgedrückt hast). Ich muss zugeben, ich habe es nicht wirklich verstanden. Ich habe einfach nur für mich meine Konsequenzen daraus gezogen, und Dir nicht mehr geschrieben.

Damit bin ich Dir gegenüber individuell in der selben Sackgasse wie gegenüber der Menschheit insgesamt.

Was meinst Du damit? Welche Sackgasse?

CNytex


Im Titel habe ich zwar eine Frage gestellt. Ich glaube jedoch nicht, dass selbst der schlauste Mensch der Welt mir mit einer Antwort weiter helfen kann.

Dir gefällt es ganz gut in dieser Sackgasse. Das macht Dich einzigartig. Niemand versteht Dich, Du bist eben anders - irgendwie einzigartiger, verletzlicher, sensibler? So jemand wie Du ist nicht wirklich für diese Welt geschaffen, kann nur missverstanden und enttäuscht werden.

Also geniesse doch einfach diese Sackgasse, diesen klebrigen süssen Sumpf. Hat doch gut funktioniert bis jetzt. Verschon mich aber mit irgendwelchen irrlichternden anklagenden PNs.

myon3d+s%tkexrne


In dieser Diskussion wurden einige kluge Gedanken gepostet.

Einige der klugen Gedanken sind auch bei mir hängen geblieben, wie beispielsweise die Sackgasse, die mir Schutz gibt und gleichzeitig auch ein Gefängnis ist.

Sicherlich gibt es auch noch kluge Gedanken, die bei mir leider nicht angekommen sind. Ich kann sie nicht aus den Beiträgen herausfiltern, weil es auch sehr viele andersartige Gedanken gab.

Schade für mich, und es tut mir leid für diejenigen, deren kluge Gedanken unverstanden im Nirwana verschwinden. :)-

Pwocke6tM/ousxe


Warum bist du genervt, sauer und hast Angst?

Ich bin manchmal auch genervt, wenn ich mal wieder nicht aufgeräumt habe zum Beispiel. Dann nervt mich, dass ich so unordentlich bin.

Sauer bin ich auch mal, wenn ich mal wieder irgendwas wichtiges verschlampt habe. Zum Beispiel eine Mahnung bekomme.

Aber man kann das ja ändern. Ich Räume dann auf oder mache frühzeitig meine Steuererklärung.

Wenn du alleine Angst hast, ist umziehen eine Idee? Wir hatten mal ein Bauernhaus wo immer alles knackte. Da hatte ich als Kind immer Angst alleine.

Im Herzen einsam klingt irgendwie etwas nach Buddha und Erleuchtung und so. Da kenne ich mich njcht so aus.

Verstehe da nicht ganz woran du nicht mehr glaubst bzw was du als gescheitert betrachtest? Aber bei so spirituellen wegen ist es doch üblich, dass man sein Leben lang braucht, bis es klappt? Kommt ein Kloster in Frage?

mAond+ssternxe


@ PocketMouse,

vielen Dank für Deinen Beitrag. @:)

Ich schicke zunächst mal was Grundsätzliches vorweg. Ich bin in einer ganz anderen Lebenssituation als Du. Ich habe versucht, sie in meinem Eingangsbeitrag kurz zu umreißen.

Leider fällt es mir schwer, anderen meine Lebenssituation begreiflich zu machen. Noch schwieriger wird es bei meiner psychischen Verfassung. Ich halte es schlicht und einfach für unmöglich, sie jemand anders begreiflich zu machen, weil sie jenseits dessen ist, was ein Mensch begreifen kann. Dementsprechend begreife ich es selbst auch nicht.

So, nach dieser kleinen Vorrede versuche ich jetzt, auf Deinen Beitrag einzugehen.

Warum bist du genervt, sauer und hast Angst?

Sicherlich kann man diese Frage unterschiedlich beantworten, und ich weiß es im Grunde genommen selbst nicht so genau. Es ist so eine Art Gefühlsgrundlage, für die ich keinen klaren Grund sehe. Am ehesten würde ich noch sagen, es kommt aus einer grundsätzlichen Enttäuschung von den Menschen heraus.

Wenn du alleine Angst hast, ist umziehen eine Idee?

nein, ich bin froh, dass ich hier wohne, wo ich jetzt wohne.

Grundsätzlich gibt es in meiner Umgebung durchaus Nachbarschaft. Ich fühle mich jedoch auch im Gespräch mit Nachbarinnen oder Nachbarn im Grunde genommen allein. Das meinte ich mit "im Herzen einsam". (Es war also in keiner Weise esoterisch gemeint.)

Verstehe da nicht ganz woran du nicht mehr glaubst bzw was du als gescheitert betrachtest?

Ja, das weiß ich selbst auch nicht so genau.

:°(

sgtuef9fel


Ein Hinweis (wohlgemeint ohne jede Häme oder Sarkasmus) - ein Weg raus aus solchen Sackgassen kann es sein, wenn man die Dinge umkehrt.

"Frag nicht, was die Welt für Dich tun kann, sondern frag Dich, was Du für die Welt tun kannst".

Nicht wünschen, wollen, fordern, bedürftig sein, sondern GEBEN. Ein Diener der anderen Leute werden, den Menschen mit Respekt und Achtung begegnen. Das kann sehr befreiend und sozial integrierend sein.

dranae8x7


Leider fällt es mir schwer, anderen meine Lebenssituation begreiflich zu machen. Noch schwieriger wird es bei meiner psychischen Verfassung. Ich halte es schlicht und einfach für unmöglich, sie jemand anders begreiflich zu machen, weil sie jenseits dessen ist, was ein Mensch begreifen kann. Dementsprechend begreife ich es selbst auch nicht.

Findest du diesen Gedanken hilfreich? Oder eher blockierend weil damit das Scheitern bereits vorweg genommen wird?

mdonHd+s5ternxe


@ danae87

Soll das ein Witz sein? Bist Du Zyniker? Willst Du mich veräppeln?

Es geht nicht um den Gedanken. Wenn beispielsweise eine Frau schwanger ist, fragst Du sie doch auch nicht, wie sie den Gedanken findet, schwanger zu sein, oder? Die Frage ist, wie es für sie ist, schwanger zu sein.

Mir fehlen schon wieder die Worte, bzw. mir fallen nur welche ein, die man lieber nicht schreibt. Also, lassen wir es lieber.

>:(

d"aPnaex87


Ah, siehst du, genauso agierst du in Unterhaltungen mit anderen Usern.

cZosymolighxt


Ich fass es nicht, das ist ja fast annäherend der gleiche Diskussionsinhalt wie in dem Beitrag von " es " in Keiner versteht mich gepostet ...

Auch hier versteht " es " niemand !

Merkt hier keiner mehr etwas ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH