» »

Wie komme ich raus aus der Sackgasse?

mrondC+ste<rnxe


Oh, Sch...

Nach dem Abschicken habe ich kurz die Seite gesehen. Da sah ich den Satz: "Geh doch mal auf die Beiträge ein".

Ich bin mir nicht ganz sicher ob das Dein letzter Beitrag war. Aber vermutlich war er es. Jetzt habe ich doch etwas gelesen, was ich eigentlich nicht lesen wollte. Ärgerlich.

SOe#ven.ofm.Ninxe


Jetzt habe ich doch etwas gelesen, was ich eigentlich nicht lesen wollte. Ärgerlich.

Und Du meinst, das ist bei privaten Nachrichten anders? Wie stellst Du dort sicher, daß Dir nur das mitgeteilt wirst, was Du als hilfreich empfindest?

Das war übrigens der Grund, warum ich Dir auf Deine (ziemlich lange) PN nicht geantwortet habe. Nicht, daß ich etwas gegen private Nachrichten hätte, ganz im Gegenteil, aber ich mag es nicht, wenn diese das Ziel haben, daß die öffentliche Diskussion nicht mehr weitergeführt wird. Das ist in meinen Augen einfach nur unfair gegenüber den Usern, die viel Mühe und Zeit in ihre Beiträge investiert haben. Daß Dich die Inhalte sehr oft nur zum Ärgern und nicht zum Nachdenken anregen, dafür können diese User nichts. Das ist nämlich ganz und gar Deine Entscheidung!

Wenn Ihr mir das Thema Eurer Diskussion per PN mitteilt, würde ich eine neue Diskussion für Euch anlegen.

Wofür soll das gut sein? Wenn einer von uns eine Diskussion anlegen will, dann wird er das selbst tun.

dWetoJmaso


Nach dem Abschicken habe ich kurz die Seite gesehen. Da sah ich den Satz: "Geh doch mal auf die Beiträge ein".

Ich bin mir nicht ganz sicher ob das Dein letzter Beitrag war.

Und ich bin mir sehr sicher, dass du weißt, dass es nicht meiner war.

Jetzt habe ich doch etwas gelesen, was ich eigentlich nicht lesen wollte. Ärgerlich.

Das kommt davon, wenn man jemandem unbedingt mitteilen will, dass man dessen Beiträge nicht liest, aber seine Neugierde nicht unter Kontrolle hat.

J"uli-]So\n=ne_


Bei diesem Verhalten ist es kein Wunder, dass du vereinsamst. Ach Stop. Du liest ja nicht mehr mit. %-|

Kein Wunder, dass er vereinsamt wenn er in realen Leben genauso ist. [...] Und wehe, man diskutiert mit anderen Usern. Auf seine Beiträge werde ich ab sofort nicht mehr eingehen. Ist doch der reinste Kindergarten. "Wie ärgerlich, ich habe etwas gelesen, was ich nicht wollte". Also sorry, da ist mein 4jähriger um einiges reifer als er.

G_olwdtHau


[...]

Ich glaube schon, das einige das Forum als eine Art "Lebensersatz" verwenden.

Und dann versuchen sie, Aufmerksamkeit und "Zuneigung" durch "Leid" zu "erpressen".

Ich denke, dass sind Dinge, die die Sackgasse auch mit verschlimmern.

Grüße *:)

berunJellxo15


Und dann versuchen sie, Aufmerksamkeit und "Zuneigung" durch "Leid" zu "erpressen".

Ich glaube, um sowas zu tun, muss wirklich viel im Argen liegen. Dafür ist schon eine handfeste Persönlichkeitsstörung notwendig. Das ist ja nicht offen und aufrichtig sondern manipulativ und eigentlich ein Missbrauch des Forums und der Hilfsbereitschaft der anderen aus egoistischen Motiven.

Gtolbdtau


Ich glaube auch, dass dann viel im Argen liegt. Ob man das nun schon Persönlichkeitsstörung nennt, sei mal dahingestellt.

Ich glaube, für einige ist das Forum eine Art zuhause oder Heimat.

Würden sie tatsächlich ihre Baustellen und Sackgassen angehen, würde das letztlich eine gewisse Änderung ihres Lebens bedeuten, letztlich ein Verlassen des faulen warmen Nests namens Forum.

Was sollten sie da auch schon noch im Forum schreiben, wenn sie nicht mehr ihre Baustellen und Sackgassen hätten?

Grüße *:)

b,rune>llEox15


Das bedeutet im Umkehrschluss, dass die Leute sich an ihr Leid klammern, weil es das ist, was Ihnen Macht, Einfluß und Zuwendung von anderen sichert (auf subversiv-manipulative Art). Das finde ich wirklich ganz schön krank.

@ mond+sterne

wenn Du wissen willst, wie Du aus der Sackgasse kommst - in diesem Faden wurde schön deutlich beschrieben, woran es liegt, dass Kommunikation mit Dir sich so dermaßen mühsam gestaltet, sowie es etwas "näher" wird. Wenn Du wirklich willst dass es Dir besser geht, kann man Dir nur raten, diese Dinge ernst zu nehmen und zu beherzigen.

Wenn Du hingegen alles abblockst, obwohl es genau im Kern das ist, worum es eigentlich geht bei Deiner Frage, und behauptest, es nichtmal zu lesen, ist der Gesamteindruck in der Tat arg fragwürdig. Dann fragt man sich, "was willst Du WIRKLICH erreichen mit solchen Fäden?".

w>ihnt@ers?onnxe 01


@ goldtau

letztlich ein Verlassen des faulen warmen Nests namens Forum.

warum schreibst du ihn diesem Forum?

G+old0taxu


Das ist eine sehr gute Frage. Kannst du sie beantworten?

Grüße *:)

G\ol{dtdau


Das bedeutet im Umkehrschluss, dass die Leute sich an ihr Leid klammern, weil es das ist, was Ihnen Macht, Einfluß und Zuwendung von anderen sichert (auf subversiv-manipulative Art). Das finde ich wirklich ganz schön krank.

Sowas findest du ja nicht nur in Foren. Sondern auch im echten Leben.

Wer aber niemand im echten Leben hat, muss letztlich auf so ein Forum zurück greifen.

Grüße *:)

wUinterGsoxnneC 01


Kannst du sie beantworten?

klar kann ich...für mich schon, aber ich habe dich zuerst gefragt ;-)

auf alle Fälle empfinde ich es nicht als "faules, warmes Nest" ":/

Ich habe aber im "echten" Leben viele Freunde, Kontakte , Hobbies, gehe ganztags arbeiten...also sicher eine andere Situation, als bei manch anderem

ist vielleicht bei jedem, wie so vieles andere auch , anders ;-)

A/ntDigonxe


@ mond+sterne

Ich habe ganz bewusst vorerst nur den ersten Beitrag gelesen.

Ich bin ü50. Ich habe mein Leben im Grunde genommen hinter mir.

Wie kommst du darauf?

Einige deiner Beiträge hier im Forum ließen mich schon länger so was vermuten, wie du es in den ersten Beitrag hier geschrieben hast.

Inzwischen bin ich nur noch einsam.

Du hast selbst schon erkannt, dass deine Kommunikation mit anderen Menschen "anders" ist als andere Menschen miteinander kommunizieren.

Woher kommt das, woran liegt es, was kannst du daran ändern?

(Fragen mehr für dich zum drüber Nachdenken, nicht um sie hier öffentlich beantworten zu sollen.)

GAoldktau


Störst du dich an dem Begriff "faules warmes Nest"?

Ich meine damit ein Nest, indem man schön faul sein kann; es sich leisen kann, nichts zu tun.

Und es fühlt sich warm und behaglich an.

...für manche eben, die im "echten" Leben sonst nichts haben.

.

Interessant ist die Sprache diese Sackgassisten.

Zum einen ist an ihrer Situation immer nur jemand anders "schuld": Die Frauen, der Frauenmangel, die bösen Mitmenschen, oder die Kindheit (also die Eltern).

Zum andern spricht man in Sackgassisten-Kreisen in der Allgemeinheit, dort vermeidet man die persönlichen Fürworte und verwendet stattdessen "man" statt "ich", oder verwendet eine Passiv-Konstruktion.

Zum weiteren vermeiden die Sackgassisten auch konkrete Fragen. Vielmehr wird die Situation vage aus einer "Man"-Beschreibung dargestellt.

.

Das Eröffnungspost enthielt im Titel eine Frage, die aber schon im Eröffnungspost relativiert wurde. Dort wurden keinen Fragen gestellt. Es wurde dort auch die Situation oder Ziele einigermassen unkonkret beschrieben.

.

Bei anderen, Nicht-Sackgassisten-Fäden, werden teils sehr konkrete Fragen gestellt: "Wie spreche ich ihn an? Soll ich ihn zum Kaffee einladen oder ist das zu langweilig?" Das Ziel des Fadens ist es, eine Idee oder Anregung, vieleicht sogar eine konkrete Lösung zu einer Frage zu bekommen.

Ich denke, der Unterschied zu Sackgassisten-Threads ist jedem mit gewissem Einfühlungsvermögen offensichtlich.

.

Da ja der Fadeneröffner Mond+Sterne hier ja gar nicht mehr mitliest, können wir den Faden ja nun etwas weiter fassen.

Grüße *:)

w.inter*sonne 01


Ich meine damit ein Nest, indem man schön faul sein kann; es sich leisen kann, nichts zu tun.

o.k.,.. das ist aber etwas anderes als ein faules Nest... das klingt für mich nach stinkend, faul, mordrig...also nicht schön

und faul sein...o.k. sollte man nicht immer, darf man aber gerne nach einem erfülltem anstrengendem Tag...auch in einem warmen gemütlichen Nest ;-)

Was du sonst so schreibst kann ich auch gut nachvollziehen...ja und es nervt: entweder will jemand wirklich Hilfe, sucht Austausch und Anregungen oder er will das alles eben nicht. Dann sollte er aber auch nicht so tun, indem er einen Tread eröffnet. Das ist dann unfair gegenüber anderen Menschen....als welchen Motiven auch immer sie schreiben/antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH