» »

Sexuellmissbrauch/ es kommt im Moment hoch:/

NaovUember19x92 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen *:)

Ich möchte heute Abend ein Thema aus meiner Kindheit ansprechen. Es kommt in der letzte Zeit immer wieder hoch und ich habe schwer damit zu kämpfen.

Ich bin mit 5 Jahren sexuell missbraucht wurden von einem Nachbar. Ich war zusammen mit meiner Schwester bei unserem Nachbar. ( er hatte ein hund :)) meine Schwester wollte dann nach Hause und ich bin alleine noch bei ihm geblieben. Naja und dann begann es... Ich sollte zu ihm her kommen er öffnete meine Hose... Weiter möchte ich nicht erzählen...

Und als wenn das für ein Kind nicht reichte hat mein eigener Papa noch und meine Schwester sexuell angegangen.

Ich kämpfe im Moment so sehr damit?!?! Was soll ich tun!

Mein Freund weiß von allem dem nichts und unsere Intimität leider sehr darunter. Ich mag es ihm nicht sagen. Und im Moment haben wir Geschlechtsverkehr auf nur auf seiner Lust aufgebaut. Das verstärkt meine Erinnerungen noch mehr. :°( :°( :°(

Antworten
NtovGemjbeUr199x2


Hat denn keiner eine Idee wie diese Gedanken wieder verschwinden.

SVnakeub unny0x07


Eine Therapie !

Ich denke das wäre das beste, wenn einem sowas passiert ist.

P+lüsc>hbiexst


Therapie ist auf Dauer das Einzige was Sinn macht.

Deinem Freund davon erzählen könnte dir auch gut tun.

So etwas kannst du nicht alleine mit dir ausmachen.

NZov_embUer1g992


Hallo danke euch!

Ja eine Therapie Beginn ich noch! Ich kann nicht zumindest nicht im Moment mit meinem Freund darüber reden.

Gestern Abend war wieder so eine Situation wofür ich mich selber Köpfen könnte. Ich wollt küssen... Aber ich wollte das nicht. Weil meistens enden diese küssen in sex. Und der sex beruht im Moment nur auf Basis für ihn. Ich kann mich einfach gerade nicht erfreuen daran. Mach es aber trotzdem für ihn. Es ist so schwierig im Moment. Warum kommt das jetzt? Wir hatten früher immer sex und es war voll Oky für mich. Aber im Moment, ich Eckel mich vor mir selbst.

Vllt versteht mich ja jemand und kann mir Tipps geben bis die Therapie anfängt!

Danke :)*

EUhem,aliger fNutAzer (#5659.74)


Den einzigen Rat, den ich dir geben kann; erzähl deinem Freund davon. Ich kann mir vorstellen, dass es die Beziehung auf Dauer sehr belasten wird, wenn du dich körperlich vor ihm zurückziehst und er keine vernünftige Erklärung bekommt. Zu mal eine Beziehung auf Ehrlichkeit und Vertrauen basieren sollte und solch eine Geheimniskrämerei nie gut ist.

Wenn du es ihm nicht direkt sagen möchtest, könntest du ihm einen Brief schreiben oder ihm zumindest sagen, dass du derzeit nicht so viel körperliche Nähe möchtest, aber das nichts mit ihm zu tun hat. Das wäre ihm und eurer Beziehung gegenüber wesentlich fairer.

JJuliI-Sovnne_


Zu was solche widerwärtigen Menschen fähig sind, einem kleinen Kind so etwas anzutun.

Egal auf welche Weise, du solltest es ihm erzählen.

Verständlich, dass dir dieser Schritt sehr schwer fällt. Ich brauchte 20 Jahre, bis ich es meinen Eltern erzählen konnte, dass es mein eigener Cousin war. Auch bei meinem Freund brauchte ich sehr lange. Aber er spürte, dass irgendetwas nicht stimmt mit mir und ich konnte und wollte auch nicht darüber sprechen. Die Vergangenheit ruhen lassen und bloß nicht daran erinnert werden.

Irgendwann brach ich regelrecht zusammen und erzählte es ihm. Es war das Beste, was ich machen konnte. Er war ein guter Zuhörer und die Beziehung wurde so gut, wie ich es mir nie vorstellen konnte. Deshalb versuche, dir ein Herz zu fassen und es ihm zu erzählen. Nicht das er denkt, du hättest andere Gründe für dein Verhalten. Nur wenn er Bescheid weiß, kann er auch auf dich eingehen und warten, bis du den ersten Schritt machst. Das hat mir damals sehr geholfen, den Sex genießen zu können. (Vorher dachte ich, ich wäre asexuell.)

Alles Gute für dich und viel Kraft.

J^urli-MSo0nne_


Zu was solche widerwärtigen Menschen fähig sind, einem kleinen Kind so etwas anzutun.

Egal auf welche Weise, du solltest es ihm erzählen.

Verständlich, dass dir dieser Schritt sehr schwer fällt. Ich brauchte 20 Jahre, bis ich es meinen Eltern erzählen konnte, dass es mein eigener Cousin war. Auch bei meinem Freund brauchte ich sehr lange. Aber er spürte, dass irgendetwas nicht stimmt mit mir und ich konnte und wollte auch nicht darüber sprechen. Die Vergangenheit ruhen lassen und bloß nicht daran erinnert werden.

Irgendwann brach ich regelrecht zusammen und erzählte es ihm. Es war das Beste, was ich machen konnte. Er war ein guter Zuhörer und die Beziehung wurde so gut, wie ich es mir nie vorstellen konnte. Deshalb versuche, dir ein Herz zu fassen und es ihm zu erzählen. Nicht das er denkt, du hättest andere Gründe für dein Verhalten. Nur wenn er Bescheid weiß, kann er auch auf dich eingehen und warten, bis du den ersten Schritt machst. Das hat mir damals sehr geholfen, den Sex genießen zu können. (Vorher dachte ich, ich wäre asexuell.)

Alles Gute für dich und viel Kraft.

AabenFdst=ern3(3


Hallo,

Mir ist das gleiche wie du in meiner Kindheit passiert und es ist mit Sicherheit einer der schlimmsten Sache, die ein kleines Kind passieren kann. :-(

Ich habe schon einige Jahre Therapie hinter mir und dadurch ist es mir gelungen meinen Mann darüber zu erzählen. Es war sehr hart, ich habe dabei viel geweint. Aber mein Mann hat voll Verständnis für mich gehabt und ich jetzt bin froh, dass ich ihm alles erzählt habe. Mittlerweile weiß auch meine Schwester darüber Bescheid.

Alles verarbeitet habe ich noch lange nicht. Ich denke, es wird immer zeiten geben, in denen diese Gedanken kommen. Vorallem weil der Täter frei herum läuft und weitere Kinder missbraucht.

Aber ich kann schon darüber reden und das ist schon mehr als am Anfang.

Ich empfehle dir auf jeden Fall eine Therapie zu machen . Du kannst dich bei mir melden, wenn du fragen hast :-)

NgoivembeZr199x2


Danke euch allen.

Im Moment bin ich noch nicht bereit mit meinem Freund darüber zu reden.

Eine Therapie. Ja aber ich denke auch in der Therapie kann ich nicht gleich sofort über das Thema reden.

Der Nachbar der mir das als Kind antat wurde auch gleich ins Gefängnis gebracht also ich habe als Kind meinen Eltern das erzählt. Oh ich weiß alles noch. Und es ist so lange her.

Aber ich stelle mir gerade die Frage. Mein Papa er wusste von dem Vorfall mit dem Nachbar warum tat er es? Ich verstehe es nicht....

Mein Papa ist letztes Jahr gestorben und ich kann ihn auch nie Fragen. Aber warum kommt es jetzt hoch. Ich hatte Kontakt mit ihm und hatten ihn lieb. Obwohl er mir soviel antat. Das ist ja auch nicht normal. Keine Ahnung ? Warum habe ich ihn lieb warum vermisse ich ihn? Er hat mich kaputt gemacht!

d.a(nae8x7


Das ist ganz normal das Kinder ihre Eltern lieben, ziemlich egal was sie ihnen antun. Und dieser Teil in dir ist vor lauter Schock eben Kind geblieben und hat immer so gefühlt. Das ist nicht schlimm, vielleicht kommt es nun auch genau deshalb hoch weil dein Vater tot ist und ein Teil von dir da nachreifen kann.

Was deinen freund angeht: Sag ihm einfach das du gerade nicht möchtest, dass du ne schwere Phase hast und gerade nur küssen und kuscheln, aber keinen Sex magst. Stell ihm ruhig in Aussicht das du mit ihm reden wirst wenn du soweit bist. Aber retraumatisiere dich nicht weiter und weiter in dem du nur für ihn Sex mit ihm hast. @:) @:)

N|ovem"be{r1(9x92


Aber retraumatisiere dich nicht weiter und weiter in dem du nur für ihn Sex mit ihm hast.

Dann muss ich aber reden... Gar nicht so einfach gerade. Und so hart es sich jetzt anhört aber er drängt immer so lange. Wenn nicht heute dann morgen um so mehr das es doch wieder zum sex kommt...

Und selbst kuscheln und küssen fällt mir so schwer und kostet im Moment Überwindung.

glam:eov_er9x0


Zuerst möchte ich mich entschuldigen, dass du solche Erfahrungen gemacht hast!

Ich habe zur Zeit auch ein Problem im Zusammenhang mit HIV, was mich Psychisch belastet. An deiner Stelle würde ich mich in Therapie begeben und die Sache mit einem Profi besprechen. Zudem kannst du es doch deinem Freund erzählen. Ich denke, Ihr seit genug alt um die Sache zu diskutieren. Allenfalls kann er dir ja helfen und versteht die ganze Situation!! Da bin ich mir ganz sicher!! Alles Gute

A~bennds=ternx33


Ich kann verstehen, dass du deinem Freund nichts erzählen möchtest. Ich habe 4 Jahre gebraucht es meinem Mann zu erzählen. Auch bei meiner Therapeutin hat es eine Weile gedauert bis ich mich öffnen konnte. Es ist nicht einfach über so was zu reden.

Es tut mir sehr leid, dass deinen Vater dir das angetan hat. Ich vermute auch, dass es mit seinem Tod zu tun hat, warum es jetzt bei dir alles hoch kommt. Bei mir war letztes Jahr ganz schlimm, weil der Täter ein anderes Mädchen missbraucht hat, das zufälligerweise der gleiche Name wie ich hat. Ich hatte das Gefühl ich erlebe gerade ein deja vu :-(

d@aenaee87


Dann muss ich aber reden... Gar nicht so einfach gerade. Und so hart es sich jetzt anhört aber er drängt immer so lange. Wenn nicht heute dann morgen um so mehr das es doch wieder zum sex kommt...

Und selbst kuscheln und küssen fällt mir so schwer und kostet im Moment Überwindung.

Könntest du dir vorstellen ihm etwas anderes zu erzählen? Pilzerkrankung oder so? Nicht schön zu lügen, aber auch nicht schön zu drängeln und wenn du dich dem gerade nicht stellen kannst dann würde ich es als Zwangslage betrachten die es rechtfertigt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH