» »

Angssörungen in Zusammenhang mit Beziehung?

W om!9x3 hat die Diskussion gestartet


Liebes Forum,

im letzten Jahr bin ich eine neue Beziehung eingegangen. Das Mädchen , mit dem ich zusammen war, hat allerdings gewisse Probleme mit Unsicherheit, genauer: sie redet nicht über ihre Probleme. Das war immer besonders dann problematisch, wenn sie schlechte Laune hatte. Denn oft war es nicht klar, ob ich der verursacher ihrer Gefühle war oder etwas anderes. Auch einfaches Fragen führte oft zu solchen Anworten wie: "Ich weiss nicht so genau, ich bin mir nicht sicher , woran das liegt". Oft kam erst nach Tagen raus, dass ich doch irgend etwas gemacht hatte, oder eben nicht. Nach etwa einem halben Jahr der Beziehung habe ich angefangen starke Angsstörungen zu bekommen (Währendessen hatte ich allerdings auch ander Schwierigkeiten: z.B. wusste ich nicht in welche Richtung ich mich Studienmäßig bewege, was dazu führte dass ich über ein Jahr lange absolut nichts zu tun hatte).

Ich hab also meine gesamte Existenz so ein bisschen in sie reingelegt. Weil ich eben nichts anderes hatte zu der Zeit.

Ich ging also zum Psychologen und er war sehr schnell davon überzeugt, dass diese "schlechte" Laune auch mitfaktor meiner Angst sein könnte. ALso habe ich angefangen , immer dann wenn mich etwas störte das auszusprechen.

Na ja was soll ich sagen. Meine Angst verschwindete nicht völlig, aber sie wurde merklich besser.

Der Haken an der Sache war, dass natürlich früher oder später die Beziehung darunter litt.

Ich habe auch gemerkt, dass ich mich in viele Sachen reingesteigert habe, einfach nur weil ch angst, hatte, dass wenn ich ihr ihren willen jetzt gebe, dass meine Probleme zurückkommen. Wir hatten ein Gespräch darüber indem ich mich entschuldigt habe, dass ich mich so verhalten habe. Ich versuche jetzt wieder mehr auf sie einzugehen, weiss aber noch nicht genau wo die Grenzen zwischen "auf sie eingehen" und "eigene Interessen vertreten " sind. Ich habe einfach Schiss meine Probleme wieder zurückzubekommen :/

Es wäre nett wenn ihr mir ein paar Ratschläge geben würdet! Danke euch! :-)

Antworten
BYirke>nzwexig


huhu

das is die totale gratwanderung, kenn ich. kompromisse können helfen. aber vor allem musst du ehrlich zu dir selbst sein

daß sie nich über ihre eigenen gefühle reden kann, machts natürlich nich leichter, sicher, daß es passt?

W(o;mx93


Danke für die Antwort Birkenzweig!

Ich bin mir eben nicht so hundertprozentig sicher, ob es passt. Allerdings gibt es sehr sehr viele schöne Momente und wenn wir uns gut verstehen ist es auch sehr schön. Als ich damals meine Probleme hatte , hatte ich auch kaum Halt im Leben. Das ist jetzt anders. Ich denke ich werde es einfach nochmal mit Kompromissen versuchen und doch klare Linien ziehen, wenn ich das gefühl habe, dass es sein muss. Vielleicht klappt es ja doch! Es kann ja auch sein, dass meine Probleme woanders herrührten. Da bin ich mir eben auch nicht sicher! {:(

B,irkienzdweig


findet man mit hilfe eines psychologen raus. und damit sich die ängste nich manifestieren, würd ich damit auch nich so lang warten :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH