» »

Mein Partner hat sich sehr verändert....

s.ummer)dreaxm84 hat die Diskussion gestartet


Liebes Forum, irgendwie muss ich mal meinen Frust los werden. Begonnen hat alles letztes Jahr als mein Mann arbeitslos wurde. Er saß nur noch rum, PC hier, PC da, immer schlecht gelaunt (er meinte allerdings immer ich würde mit schlechter Laune rumrennen). Ich hab ja verstanden dass er sich hängen ließ, eine Zeit lang. Ja, nach Monaten war ich hin und wieder auch mal genervt wenn man von einem 10 Std. Arbeitstag kommt, im Haushalt nix gemacht ist und mit allem Mist alleine da steht weil der Herr lieber am PC sitzt. Mittlerweile hat er wieder Arbeit, ist aber auch immer nur unzufrieden und findet dort auch keinen Anschluss. Meist ist er nur am WE da und wenn ich dann mal was will was er tun soll bekomm ich nur doofe Sprüche dass er jetzt auch mal Pause braucht etc. Versteh ich auch so weit, aber mich fragt ja unter der Woche auch keiner wie ich alles alleine schaffe.... Und es ist ja nicht mein Haus, ich bin mit eingezogen und mach es auch gerne alles, aber eben nicht allein... Nächstes Thema ist sein Porno geglotze. Wir haben zwar jede Woche Sex aber er braucht trotzdem seine dämlichen Pornos... Nun war er ja irgendwann so schlau und hat immer den Verlauf gelöscht. Nun hat er sich aber einen neuen PC zugelegt mit Kennwortschutz! Was hält man denn davon? Ich finds seltsam in einer Beziehung.... Letztens hatte ich Püfungen und wollte den Abend davor nur meine Ruhe, bissl kuscheln.... Dann hatte ich erwähnt dass meine Mutter ihren Hund am nächsten tag bringt weil sie wegfährt. Da ist er schon wieder ausgerastet, was er will interessiert gar keinen, er wird nie gefragt bla bla.... er ging schlafen. Frage ich ihn sowas unter der Woche am Telefon nervt es ihn aber auch.... Also letztlich kann ich immer alles drehen wie ich will ich bin die Böse... Wenn er gute Phasen hat ist er aber ein ganz lieber und ich möchte ihn nicht missen.... Aber seine Unzufriedenheit macht mich fertig und es killt meine Liebe... Diskutieren kann man mit ihm nicht, er rennt weg und meint er diskutiert da nicht. er ist so stur, so verbohrt, so unzufrieden.... Ich denke er hängt in einer Depression fest, kann das sein? Ich bin selbstständig, erfolgreich, glücklich und das stört ihn genauso. Er würde es ja nie zugeben, aber es ist so. Aber ich bringe gutes Geld nach Hause für uns und das kann ich ja nun mal nicht ändern (kann man natürlich aber das ist induskutabel... ;-D ). Gibt es hier jemanden der sowas kennt oder Erfahrungen damit hat? Ich bin irgendwie langsam ratlos. Ich zweifel an der Beziehung obwohl ich ihn so liebe..... :°(

Antworten
rpes|pektlosxer


Ich bin selbstständig, erfolgreich, glücklich ....

....Ich zweifel an der Beziehung obwohl ich ihn so liebe.....

Das widerspricht sich ein bißchen. Sooo glücklich kommst du nicht rüber.

Wenn du ihn liebst, dann musst du auch mit den mackem leben. es sei denn, du wünscht dir den perfekten partner a la Hollywood-Kitsch.

Wie auch immer, da siehst du mal wie die heutige Welt ist und wie widerwärtig der heutige Arbeitsmarkt. - Das kann einen verändern!!

Ich kenne auch jemand, der nach 35 Jahren ununterbrochen im sehr gut bezahlten Job als qualifizierte Fachkraft nach hundert Bewerbungen und zwei Jahren arbeitslos nichts mehr fand (das Märchen von Fachkräftemangel lässt grüßen).

Da er zu viel gespart hatte bekommt er kein Hartz-IV und musste sich nun privat krankenversichern lassen und seine Ersparnisse für Miete usw. aufbrauchen - auch nicht schön in diesem "sooo reichen Land".

Jedenfalls habe ich deutlich gemerkt dass er immer gereizter wurde und irgendwie nicht mehr der, der er mal war. Die Freundschaft ist auch inzwischen irgendwie futsch.

SnilkyPeaxrl


Es wird rasch zum Teufelskreis: Einer verhält sich längere Zeit nicht so recht beziehungskompatibel, und der andere re-agiert: meist mit Meckern und Verbesserungswünschen, die sich auf das Verhalten des anderen beziehen.

Das erzeugt nun aber leider bei dem Verbesserungswürdigen Druck, auch wenn die Forderungen noch so berechtigt sein sollten. Daraufhin passiert leider das Gegenteil von dem, was eigentlich der Sinn des Drucks ist: Statt sich "zu bessern", trotz der andere und macht eher noch mehr von dem, was IHM anscheinend gut tut, dem anderen aber nicht. Der steigert daraufhin den Druck… usw. usf. -

Und wenn sie nicht gestorben sind, streiten sie noch immer weiter auf die gleiche Weise. :|N

Das Geheimnis, um es zu ändern ist: Druck wegnehmen. Reden. Dem anderen signalisieren, wie einem zumute ist, aber nicht mit Vorwürfen! Das ist wichtig! Liebe zeigen, nicht den anderen "in Haftung" nehmen. Freiwilligkeit herstellen, nicht zwingen wollen. Der andere ist kein Kind, auch wenn er sich vielleicht teilweise so gibt.

syummerd0ream8x4


Doch, ich bin mit meinem Leben verdammt glücklich! Nur die Beziehung haut halt grad nicht ganz hin.... Dennoch bin ich ein glücklicher Mensch weil sonst um mich herum alles supi ist. Das wiederum fördert ja unser Problem, dass bei mir alles klappt und bei ihm halt nicht....

Ich versuche ja schon immer Druck raus zu nehmen, manchmal reden wir auch, manchmal heulen wir auch weil er es einsieht und nicht will das ich leide, aber solche emotionalen Momente sind eher rar. Er ist so typisch Mann, nix zugeben was ihn bewegt, er mauert einfach total. Ich will ihm ja helfen und er soll ja auch wissen dass ich für ihn da bin, aber er sieht das Problem ja noch nicht mal... oder gibt es halt nicht zu weil er ja ein "harter" Kerl sein muss.... Es ist ja nicht so dass wir ne ganz schlimme Beziehung haben nein, es sind einfach nur so Momente wo ich denke er stützt grad voll auf eine fette Depri zu und lässt niemand an sich ran...

SFtelRla8x0


Meist ist er nur am WE da und wenn ich dann mal was will was er tun soll bekomm ich nur doofe Sprüche dass er jetzt auch mal Pause braucht etc. Versteh ich auch so weit, aber mich fragt ja unter der Woche auch keiner wie ich alles alleine schaffe.... Und es ist ja nicht mein Haus, ich bin mit eingezogen und mach es auch gerne alles, aber eben nicht allein...

Stellt einen Plan auf, der klar sagt, wer was macht. Wenn er seine Aufgaben nicht erfüllt, bleiben sie eben liegen. Wenns sein muss bis zum SanktNimmerleinstag.

Nächstes Thema ist sein Porno geglotze. Wir haben zwar jede Woche Sex aber er braucht trotzdem seine dämlichen Pornos... Nun war er ja irgendwann so schlau und hat immer den Verlauf gelöscht. Nun hat er sich aber einen neuen PC zugelegt mit Kennwortschutz! Was hält man denn davon? Ich finds seltsam in einer Beziehung....

Nunja, gehst du denn heimlich an seinen PC und spionierst ihm nach? Oder hat er dir von sich aus erzählt, dass er Pornos schaut? Hast du ihm mal gesagt, wie du dich fühlst, wenn du weißt, dass er Pornos anschaut?

Diskutieren kann man mit ihm nicht, er rennt weg und meint er diskutiert da nicht. er ist so stur, so verbohrt, so unzufrieden....

Das hört sich für mich nach einem sehr unreifen Verhalten an, nicht zwangsläufig nach einer Depression...eher nach einer Art "Midlife-crisis".

Aber seine Unzufriedenheit macht mich fertig und es killt meine Liebe...

Hast du ihm das mal so gesagt?

sNummerdrxeam84


Stella80

Ein Plan aufstellen klingt gut, aber er würde es einfach ignorieren und was anderes tun.... Er ist selber genervt von dem großen Haus, dass man nie fertig wird etc. Aber er hängt dran und will es daher nicht verkaufen.... Aber grade deswegen muss er aus meiner Sicht was tun. Wir haben überall begonnene "Projekte" und nix wird fertig.... Er macht ja was, aber so planlos.... Und wenn ich dann sage dass wir vielleicht mal eine Sache beenden sollten ist er wieder bockig weil ich ja nur rummeckere. Das will ich ja auch nicht, aber für mich ist es logisch eine Sache zu beenden und dann immer so weiter. Nur dann kann man auch mal nen Erfolg sehen....

Das Thema Pornos haben wir schon länger. Ich bin mal drauf gekommen weil ich im Verlauf was gesucht hatte wo ich dran interessiert war. Und dann stolperte ich über x Seiten Porno.... Naja, und so guckte ich immer mal nach, ja.... Gut, dass einige Männer das wohl brauchen hab ich ja verstanden, aber nicht wenn man sich eh nur am WE sieht und er ne halbe Stunde bevor ich nach Hause komme sich Pornos rein zieht. Das widert mich an. Ja, hab ich ihm auch schon mehrfach erklärt wie weh mir das tut und er doch lieber mal nackt aufn Sofa liegen soll wenn ich heim komme, dann kann er realen sex bekommen. Aber so vergeht mir das wenn ich ihn schon am PC sitzen seh wenn ich Heim komm... Und nun hat er nen neuen PC mit Kennwortschutz damit ich ja nicht wieder mit diesem leidigen Thema anfange.... Ob er das Ding nun sichert oder nicht, ich weiß ja eh was er "treibt"....

Nein, gesagt habe ich ihm das noch nicht, so stur wie er ist würde er sich nur noch mehr zurückziehen...

Sktel-la80


Den Plan müsstet ihr schon gemeinsam aufstellen und euch einigen.

Gut, dass einige Männer das wohl brauchen hab ich ja verstanden

Nunja...darüber ließe sich sicher diskutieren, ob du das als Ehefrau "verstehen" musst.

Klar ist aber wohl, dass es dich anwidert...bzw. dass dein Mann dich anwidert oder sein Verhalten?

Es hilft aus meiner Sicht nichts, wenn du ihm das nicht sagst. Du musst ihn da auch nicht schonen. Er ist erwachsen. Sag ihm, wie du dich dabei fühlst (in ich-Botschaften). Dann kann er sich überlegen, ob er das wirklich so dringend braucht...und spionier ihm nicht nach.

Ich würde mich in deiner Situation ernsthaft fragen, ob eine Beziehung auf diese Art und Weise funktionieren kann bzw. ob ich so eine Beziehung wirklich brauche. Wenn der eine keinerlei Anstalten macht, sich auch nur mit dem anderen auf erwachsene Art zu unterhalten. Der andere vom Verhalten des Partners angewidert ist....

Ein anderer Weg wäre natürlich eine Paartherapie. Aber da müsst ihr beide bereit sein, an eurer Beziehung zu arbeiten.

s4umm>erd+reaNmx84


Er weiß dass es mir weh tut, aber uch das hat nichts geändert. Ja, mittlerweile widert es mich an. Aber es ist ja nicht so ass wir bis letztes Jahr 9 wundervolle Jahre hatten, ich liebe ihn, er ist mein Traummann. Und es tut weh zu spüren wie wr uns immer weiter entfernen. Andererseits war unser Urlaub letzte Woche toll, nur kuscheln, alles zusammen, jeder gut drauf. Es war wie "früher". Jetzt ist er wieder auf Montage, kann nicht schlafen wegen bescheuerten Mibewohnern die die halbe Nacht Fernseh gucken und saufen und kommt am Freitag wieder völlig erledigt her.... Sich woanders bewerben will er auch nicht,die sind alle scheiße.... Er ist so unglücklich, will aber auch nix ändern (siehe Arbeit). Auch Hausumbau oder Garten könnten wir jemanden machen lassen, nein, das macht er alles selbst, wer weiß was die anderen dann machen... :|N

S9tXella8x0


Letztendlich hilft alles nix...du musst Klartext reden. Vielleicht hilfts ja, wenn du mal für ein paar Wochen ausziehst, wenn er alle Gesprächsversuche ignoriert. Dann kann er sich in Ruhe überlegen, was er eigentlich will. Wenn du alles so weiterlaufen lässt, wie bisher, wird deine Liebe zu ihm irgendwann erloschen sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH