» »

Er meldet sich nicht. Und jetzt?

LxichtAmyHorizonxt


@ Dumal

Ja, den Beitrag meinte ich. Ich weiß, was Stalking ist, dennoch danke für den Link.

L"icjhtAmHYorizoxnt


Gemacht hat sie bisher nichts. Aber sie hat darüber nachgedacht, ihm "zufällig" zu begegnen. Was ich im Kontext mit den "mein Sicherheitsbedürfnis stillen"-Gedanken, die sie so äußert, eben nicht mehr so harmlos finde. So lange es bei Gedanken bleibt - bitte, dann habe ich nichts gesagt.

T?Sta*rlGet


Mich nervt der Faden auch erheblich, und auch ich bin daran interessiert, dass dieser Mann in Ruhe gelassen wird und seine Therapie machen kann.

Ich weiß aus eigener Erfahrung wie es ist, geistig vernagelte Personen als Klotz am Bein zu haben und sie nicht mehr loswerden zu können, da sie einfach nichts checken wollen.

Ich wäre ebenfalls für eine Einweisung, zumindest ab dann, wenn sie noch einmal versucht, Kontakt aufzunehmen.

EUhemalDigeTr vNutzer (#R5780x69)


Danke für eure Beiträge, Dumal und Monika65. @:)

Ich werde mir die nächsten Tage etwas Zeit nehmen, um über alles nachzudenken.


Ich bitte darum, dass in Zukunft nur mehr konstruktive Beiträge in diesem Faden verfasst werden. Mir vorzuwerfen, ich wäre eine egoistische Stalkerin, ist im besten Falle einfach nur verletzend.

Ich kann schon selbst einschätzen, zu welchem Zeitpunkt ich mich in eine Psychiatrie einweisen lassen sollte. Das muss ich mir nicht von wildfremden Menschen sagen lassen, die offenbar keine Ahnung von psychischen Erkrankungen haben.

Herzlichen Dank.

L\ucck128


Ich glaube nicht, dass du noch was einschätzen kannst. Ich sehe es wie die anderen. Die Sache dreht sich im Kreis und du wirst dich immer wieder gegen wahre Worte verteidigen. Dein einen macht das berechtigt aggressiv, die anderen schreiben halt nicht mehr.

Ich wollte nur einmal meine Meinung zu diesem Faden äußern und werde auch nicht weiter schreiben, weil es bei dir keinen Sinn macht.

Wir beten halt, dass die Moderation bald einschreitet und den nervigen Faden schließt.

Ansonsten gilt mein Mitgefühl ebenfalls diesem Mann, dem ich alle Ruhe und Erfolg für seine Therapie wünsche! :)*

E<hemal;igLer NutFzer (#5<780x69)


Inwiefern dreht sich die Sache im Kreis? Es geht mir um den richtigen Umgang mit der aktuellen Situation - für mich. Da ich (wie schon erwähnt) derzeit nicht die Möglichkeit habe, um an dem tieferliegenden Problem zu arbeiten.

Würden dazu konstruktive Beiträge kommen, würde sich dieser Faden nicht im Kreis drehen.

LfichPtAmHo3rizonxt


Dich gleich in die Psychiatrie einweisen zu wollen, finde ich nun auch übertrieben.

Ich frage mich, was Du unter konstruktiven Beiträgen verstehst. Dass Dir jemand sagt "schreib ruhig an ihn"? Freifahrtsschein?

Oder wie Du Dein Sicherheitsbedürfnis auch ohne ihn stillen kannst?

Zu letzterem würde ich sagen: So auf die Schnelle geht das nicht. Lerne als erstes, die Unsicherheit auszuhalten. Sag Dir, dass sich die Welt auch weiter dreht, wenn Du nicht weißt, wie es ihm geht und aus welchem Grund er sich nicht meldet.

Auf lange Sicht wäre eine therapeutische Behandlung des zugrunde liegenden Problems sicherlich sinnvoll.

MFonikax65


Ich glaube, es geht eher darum, die aktuelle Unsicherheit auszuhalten. Das ist schwer, ich kenne es aus anderen Situationen und in solche Situationen kommt man immer wieder im Leben, vor allem, wenn man ein sicherheitsbedürftiger Mensch ist.

EAhemal.iger Nujtzer (#M578069x)


Ich glaube, es geht eher darum, die aktuelle Unsicherheit auszuhalten.

Ganz genau. Es geht darum, ob es derzeit für mich am besten wäre, mir diese Sicherheit zu holen (auch wenn das auf eine eher grenzwertige Weise geschehen würde) oder ob es langfristig besser wäre, die aktuelle Unsicherheit auszuhalten. ":/

L(i<cht-AmpHoriBzxont


Es geht darum, ob es derzeit für mich am besten wäre, mir diese Sicherheit zu holen (auch wenn das auf eine eher grenzwertige Weise geschehen würde)

Nein.

oder ob es langfristig besser wäre, die aktuelle Unsicherheit auszuhalten.

Ja.

E?hemaligeGr [Nutzer (#K578069)


Warum denkst du so, LichtAmHorizont?

Nur damit ich es besser fassen kann.

I8sabe:ll


Antfortas

Inwiefern dreht sich die Sache im Kreis? Es geht mir um den richtigen Umgang mit der aktuellen Situation - für mich. Da ich (wie schon erwähnt) derzeit nicht die Möglichkeit habe, um an dem tieferliegenden Problem zu arbeiten.

Würden dazu konstruktive Beiträge kommen, würde sich dieser Faden nicht im Kreis drehen.

Es dreht sich im Kreis.

Du bekommst konstruktive Vorschläge.

Du hast immer die Möglichkeit an Dir zu arbeiten.

Mich hat diese Aussage von Dir etwas geschockt:

Es geht mir hier natürlich mehr um mich als um ihn. Ich leide unter der ganzen Situation, da **kann ich nicht darauf Rücksicht nehmen, dass ihm eine SMS möglicherweise nerven könnte.

Gerade bei einer solchen Erkenntnis "es geht mir natürlich mehr um mich als um ihn" - sollte man sehr bedacht mit dem eigenen Verhalten umgehen.

Du hast kein Recht auf "ihn", auf Kontakt mit ihm oder von ihm was zu fordern, nur weil Du unter der Situation leidest und zudem auch noch weißt, dass es zu 99% an Dir selbst liegt.

Hinzu kommt noch, dass Du ja auch selber sagst, dass er Dir im Grunde gar nicht so viel bedeutet.

L=ichtnA;mHoripzont


@ Antfortas

Warum denkst du so, LichtAmHorizont?

Nur damit ich es besser fassen kann.

1. Es ist besser für ihn.

2. Es ist besser für Dich.

Einem Drogenabhängigen, der davon loskommen möchte, rät man ja auch nicht, zum Druckabbau noch mal einen Schuss zu nehmen. Sondern, sofort damit aufzuhören.

k!rank*gemUexldet


Mich nervt dieser Faden ebenfalls sehr beim Lesen und ich bekomme Aggressionen auf die TE. Ich kann kaum bis gar nicht nachvollziehen, wieso man derart an einem Kontakt kleben kann, der einen nicht will.

Und es nervt ungemein, dass die TE immer wieder dasselbe zusammennölt. Sie doch jetzt alle Antwort, mehr kann man dazu nicht sagen.

Sie soll ihn in Ruhe lassen und fertig. Punkt.

Den Rest muß sie mit sich selbst ausmachen.

Und wenn sie wenigstens noch einen Deut an Schamgefühl hat, dann meldet sie sich auch nicht mehr bei ihm. Das ist ja schon peinlich.

Faden schließen würde ich ebenfalls begrüßen. %-|

M5onik_a65


Wieso ist der Faden so schwer aushaltbar ohne Aggressionen bei einigen zu erzeugen?? ":/ Ich beobachte das mit einem gewissen Interesse, wenn es um das Thema "Aushalten" geht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH