» »

Depression oder nicht?

cxhrxitztxi hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich bin 38 Jahre und brauche eure hilfe, ich bekam vor gut 7 wochen plötzlich ein Fremdkörper Gefühl im hals später habe ich erfahren das es ein globussyndrom ist. Ich besuchte sämtliche Ärzte von Hausarzt bis hals nasen ohren arzt und Krankenhaus Notaufnahme. 4 mal War der not arzt bei mir Zuhause und alle sagen das gleiche das es nicht organisch sei sonder psychisch. Ich wollte es einfach nicht glauben und besuche heilpraktiker weil ich dachte meine halswirbelsäule sei schuld.

Alles ohne Erfolg ich ging wieder zum Hausarzt und er verschrieb mir citalopram dura 10 mg und diazepam gegen die angst und panik Attacken. Ich wollte die Medikamente nicht nehmen weil ich mir sagte das muss doch organisch sein dieses globusgefühl. Die angst zustände häufigen sich und und rufe fast jeden Abend den notarzt an da ich immer erstickungs Ängste bekommen hatte.

Eines morgens merkte ich das das globusgefühl nachgelassen hatte und freute mich das es endlich vorbei sei. Aber denkste nach wenigen Stunden schlug das globusgefühl wieder zu schlimmer als je zuvor ich verfiel in panik und fuhr ins Krankenhaus wieder sagte man mir ich brauche dringend ein psychater. Das globusgefühl ging wieder weg nach einigen Tagen dann merkte ich plötzlich das ein anderes Problem auftauchte plötzlich bekam ich eine räusper makke und wollte mich vom schleim lösen mir wurde total schwindelig. Plötzlich ließ mich die räusper makke in ruhe und ich bekam übelkeit und Benommenheit das verschwand auch einige tage später und ich bekam das Gefühl das ich mich unrealistisch fühlte und und krank.

Der aktuelle Stand der Dinge ist jetzt das ich Benommenheit und etwas räusper zwang und Schwindel gefüllt habe, das globusgefühl kommt nur noch leicht. Jetzt meine Frage warum geht es mir so ist es tatsächlich depression oder ist es was anders oder sind es die Medikamente citalopram dura 10 mg? ?? Ein Termin beim Psychiater habe ich schon gemacht.

Antworten
B=ro1mbeer+kGüchlexin


oder sind es die Medikamente citalopram dura 10 mg?

Ich wollte die Medikamente nicht nehmen weil ich mir sagte das muss doch organisch sein

Was denn nun? Ich denke du nimmst die Medis garnicht?

Und ja du hast ganz klassische Angstsymptome. Könnte ne Depression sein - aber auch ne Angsterkrankung. Genaueres kann dir dein Psychiater sagen.

c hritazti


Ich muss noch mein heutigen tag hinzufügen. Heute War es so das ich den drang hatte mal etwas raus zugehen und bereute es mir wurde total schwindelig im Supermarkt und hatte das Gefühl das ich jeden Moment umfalle. Nun bin ich wieder Zuhause und fühle mich total benommen und schwindelig ist es eine Depression?

c+hwritz*ti


Ja doch habe mich für die Medikamente entschieden weil ich jetzt inzwischen glaube das es psychisch ist.

S#il=ber


Vorsicht mit dem Diazepam, das sollte ein Notfallmedikament bleiben (sofern du es überhaupt nimmst), wegen Abhängigkeitsgefahr.

Unabhängig davon, ob es nun eine Depression oder eine Angststörung oder beides ist: Citalopram ist sowohl gegen Depressionen als auch gegen Angststörungen zugelassen.

Depressionen können sich (auch) über den Körper ausdrücken. Gerade bei Depressionen muss das auch nicht zwangsläufig mit der Stimmung zusammenpassen - z. B. kann es sein, dass man stimmungsmässig eigentlich einen guten Tag hat und trotzdem viele körperliche Symptome. An anderen Tagen geht es einem psychisch mies, körperlich aber gut. Ob deine Symptome nun angst- oder depressionsbedingt sind (oder beides), kann man natürlich via Internet und als Laie nicht sagen.

cyhr.itz[ti


Danke für deine schnelle Antwort aber eines von beiden oder beides zusammen wird es wohl sein. Es ist wirklich anstrengend damit zu leben da sich jedentag was neues meldet. Morgens und spät abends ist es am schlimmsten mit der Angst. Keine Ahnung wo die plötzlich herkommt.

Mir geht es wirklich auf die nerven. Woran merkt man das die citalopram vielleicht nicht erträglich sind?

Siilbker


Wenn man bei Antidepressiva Nebenwirkungen hat, verschwinden die häufig nach ein paar Tagen - man fängt ja meist auch mit einer geringen Dosis an (Enddosis ist, je nach Indikation und persönlichem Ansprechen, 20 bis 40 mg), ich nehme an, du sollst auch mit 5 oder 10 mg anfangen, oder was hat der Arzt da gesagt?

Solltest du anhaltende Nebenwirkungen haben oder die Wirkung nicht ausreichend sein, muss man allenfalls wechseln - das ist ein Nachteil von Antidepressiva: nicht jeder Wirkstoff hilft grundsätzlich jedem Betroffenen. Kann also sein, dass man direkt mit dem ersten Wirkstoff eine gute Wirkung bei wenigen Nebenwirkungen hat; vielleicht muss man aber auch rumprobieren. Das ist etwas doof, vor allem weil es Zeit kostet. Aber warte mal ab, wie das mit dem Citalopram bei dir funktioniert. @:)

c1hrityzti


Ich habe ein anderes Problem was mir zuschauen macht ich räusper mich halb kaputt. Mein hals brennt und ist schon taub. Das das globusgefühl abgeklungen ist zum größten Teil hat mich zum brutalen räuspern verführt auch bestimmt psychisch. Aber kann es kaum sein lassen, ich Denkmal es ist auch ein Trauma weil man 7 wochen anders geschluckt hat. Aber das normale schlucken fällt mir auch total schwer. Wie kann ich mich ab lenken vom ewigen schlucken und räuspern und spuken?

mMuhkHuhx2k


Hast du Schlafprobleme, bzw. brauchst lange zum Einschlafen oder bist morgens früh wach?

Allergien hast du keine?

Kam das Fremdkörper-Gefühl aus dem nichts?

Ich hatte es auch mal. Kam von der HWS, bzw der verspannten Muskulatur/Bindegewebe am Hals.

Probier mal das hier:

[[https://www.youtube.com/watch?v=_ktrV_Qm5yc&list=FLdOavk7hj4EfJrFoGYm_29A&index=12]]

Und versuch in jeder Situation ein leichtes Doppelkinn zu machen und den Kopf leicht nach hinten zu nehmen. Die Ohren sollten über den Schultern sein (ist heutzutage eine wahr Seltenheit)

cZhrit%zqti


Nein habe keine allergie. Ja genau das globusgefühl kam von einer Sekunde auf die andere. Jetzt fühle ich mich auch total unwohl da sich meine Kehle oder schluck akt taub an fühlt.. habe gerade 1 Stunde geschlafen und wieder wach. Ich kann auch nichts tun als es zu ertragen :-(

L@upo%749


Jetzt meine Frage warum geht es mir so ist es tatsächlich depression oder ist es was anders oder sind es die Medikamente citalopram dura 10 mg? ??

Es ist wohl eher eine Angststörung und warum die auftritt kann Dir erst mal keiner sagen, es sei denn ein Fachmann, der sich intensiv mit Dir befasst, wie z.B. eine Psychiater, Psychologe oder Psychotherapeut.

Deine (wechselnden) körperlichen Symptome sind alle recht klassische Angstsymptome und Schwindel/Benommenheit hatte bisher dabei gerade noch gefehlt. Leider befindest Du Dich schon in diesem Teufelskreis, in dem sich Angst und Symptome gegenseitig am Leben halten.

Du musst unbedingt in professionelle Behandlung, es wird sonst in der Regel nicht besser.

Bzgl. Antidepressiva - ja, es kann gerade in der Anfangsphase sowohl zu körperlichen als auch zu psychischen Nebenwirkungen (bzw. Wirkungen ;-) ) kommen.

Alles Gute :)*

sGchn3eckeN1~9B8x5


10mg Citalopram sind wohl auch zu wenig. Aus dem Gedächtnis würde ich sagen, dass die wirksame Dosis bei min. 20mg anfängt.

Und ja, auch ich bin der Meinung, dass deine Beschwerden psychisch sind. Also KK anrufen, dir eine Liste von allen Verhaltenstherapeuten in deiner Umgebung geben lassen und morgen gleich mit dem Abtelefonieren anfangen! Die Wartezeiten sind in der Regel recht lang...

Außerdem würde ich ggf. nochmal einen Termin beim Psychiater machen, wo du deine Medikation besprichst. In deinem Fall scheinen die 10 mg zu niedrig dosiert zu sein (was mich nicht wundert), es kann aber auch sein, dass das Präparat per se nicht gut wirkt.

m5uh}kuh2xk


Ich hatte auch all die Symptome und bei mir war/ist es keine Angststörung. Ein AD zu nehmen war der wohl größte Fehler meiner letzten Jahre.

Verstehe mich nicht falsch, ich sage nicht, dass du keine Angststörung hast. Aber so einfach ist die Welt jetzt auch wieder nicht.

Hast du denn das Gefühl, dass es psychisch sein könnte? Hast du überhaupt Angst? Also mehr als das, was normal wäre bei deinen Symptomen?

m&uhk%uh2xk


Achso und Lupo hatte die gleichen Symptome (oder?) und bei ihm war es psychisch.

Wobei: Selbst wenn es von der HWS kommt, heißt das nicht, dass es nicht psychisch ist (ja, alles verwirrend, ich weiß ;-))

sschnec<ke1x985


muhkuh, ob es eine Angststörung ist oder nicht, ist bei dir doch noch gar nicht geklärt. Oder? ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH