» »

Hallo an alle Hypochonder oder Exhypochonder..brauche Tios!

l^eola hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Community!

Mich würde mal interessieren ob ihr als Betroffene irgendwelche Tips hat wie man schnell wieder von diesem Krankheitsansttrip runterkommt und wie ihr im Alltag damit umgeht.

Hat sich bei jemandem von euch die böse Vorahnung bewahrheitet oder kam letztlich nie eine schlimme Erkrankung raus?

Liebe Grüße von einer mit Sorgen gequälten leola

Antworten
lReoloa


Ich meinte natürlich Tips tut mir leid für den Verschreiber��

lNeBolxa


Niemand da der mir mit eigenen Erfahrungen helfen kann?

Es ist so schrecklich wenn die ganze Lebensqualität für die Panik vor einer schlimmen Krankheit draufgeht:(

H_anSniulxli


Doch ich kann dich gut verstehen..es ist schrecklich wenn man morgens aufwacht und an nichts anderes mehr denken kann als an die Symptome und die schlimme krankheit

A3ureora


Ja das hatte ich auch. Bin schon morgens mit Symptomen und viel Grübelei und Sorge aufgewacht. Wenn man Symptome hat, sollte man diese abklären lassen. Aber dann muss man auch akzeptieren, wenn man gesund ist und das sowas auch durch die Psyche ausgelöst werden kann. Man kann ja auch erkennen ob man schwer krank ist, wenn man z.b körperlich belastbar ist, dann ist man wahrscheinlich auch nicht schwer krank.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH