» »

Schlafproblme

SMara.gorn hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich habe ein Problem und zwar kann ich jetzt schon seit 3 Tagen hintereinander nicht schlafen, oder nur kaum was dann so um die 2 Stunden sind. Als Ursache sehe ich das ich in den Ferien zu lange wach geblieben bin, und Meinen Schlafrhytmus völlig durcheinander gebracht habe. Als ich Dannenberg der ersten Nacht gemerkt habe das ich nicht mehr viel Schlaf bekomme, habe ich angefangen Panik zu bekommen und konnte dann erst recht nicht schlafen. Nun habe ich immer Angst das das gleiche wieder gesehen könnte und mache mir deswegen unnötig sorgen und Panik. Die zweite Nacht konnte ich gar nicht schlafen und musste aber dennoch zur Schule. Mit der Hoffung das ich wenn ich wachbleibe am Abend schlafen kann und meinen Normalen Schlafrhytmus wieder habe. Hat auch recht gut funktioniert, also das einschlafen bin aber nach 2 Stunden wieder aufgewacht und konnte nicht schlafen. Lag teilweise weinend vor Verzweiflung im Bett. Ich brauche dringend Hilfe, da mir langsam die Kraft ausgeht. Ich weiß das ich mir einen zu große Kopf mache. Ich brauche etwas was mich beruhigt (am besten keine Medikamente) und wie ich die Angst los werden kann.

LG

Sarah

PS. Ich hoffe das ist nicht zu verwirrend oder hat zu viele Rechtschreibfehler, ich bin nur total übermüdet

Antworten
M-ilky)_e77


Mach dir nicht so viel Stress deswegen, das pendelt sich schnell wieder ein ;-)

Ein paar Tage mit kaum Schlaf, das steckt man mal weg. Überhaupt wenn man sehr jung ist. ;-)

Oder denk mal an Eltern mit Baby, die bekommen eine Zeitlang auch kaum Schlaf.

Je mehr du darüber grübelst zu wenig Schlaf zu bekommen, desto schlechter wirst du schlafen. Also ruhig bleiben und darauf vertrauen, dass es sich bald wieder einpendelt.

Du hast aufgrund Ferien und Zeitumstellung eine Art Jetleg, das vergeht wieder.

EJhemal8iger N1utzer (#`572661x)


Das leidige Thema der beschissenen Zeitumstellung... Grübel nicht, sondern üb Schlafhygiene aus. Dann pendelt sich das wieder ein.

- Kein Kaffee vorm schlafen

- Kein Nikotin vor dem schlafen

- Evtl Warme Milch mit Honig oder eine Banane (Milch und Banane haben Schlafanregende Stoffe, bei der Milch brauchst du aber den Honig (Zucker), damit der Körper das verarbeiten kann!)

- Wenn du mehr als eine halbe stunde nicht einschlafen kannst -> Aufstehen, was kleines machen (z.B. ein Kapitel lesen), dann wieder probieren

- Tagesrhytmus einhalten (auch wenns schwer ist! Steh trotzdem zur gewohnten Zeit auf)

- Ca 2 Stunden vor dem Schlafen kein Sport, der aktiviert den Kreislauf

- Sport machen (siehe aber voriger Punkt!)

- Entspannungsübung (z.B. Progressive Muskelentspannung)

- Keine Uhr neben dem Bett (um Gedanken wie "es ist schon 3 Uhr nachts, ich bekomm nurnoch X stunden schlaf" vorzubeugen)

Vertrau deinem Körper. Wenn er schlaf wirklich dringend braucht, dann holt er ihn sich auch! Ein paar Tage mit wenig schlaf steckst du locker weg, wenns auch nicht immer so angenehm ist! Gib dir ein bisschen Zeit! Und mach dir keinen Stress, das hat jeder schonmal mitgemacht ;-).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH