» »

Kinder und Gewalttäter

b=o@dNy84


Es ist mein Wunsch, gegen so etwas tun zu können, um zukünftige Opfer zu schützen. Deshalb glaube ich halt, wenn man versteht wieso so etwas passiert bzw. passieren kann, dass man besser Opfer schützen könnte.

Grundsätzlich ist es erstmal wichtig zu sehen, dass solche Täter die Ausnahme darstellen: bei Männern einerseits, aber auch unter den Tätern. Diese Taten sind zwar medial präsent, sind aber nicht repräsentativ. Von daher sollte man nicht in falschen Aktionismus verfallen und per se jeden Mann, der mit Kindern zu tun hat oder ein Kind bei sich hat, zu verdächtigen. Viel häufiger ist eben der Fall innerhalb der Familie und des Freundeskreis. Es wäre eher wichtig, für diese Situation zu sensibilisieren, damit Vertrauenspersonen, die richtigen Schritte im Fall des Falles einleiten. Das ist leider zu selten der Fall.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH