» »

Kinder und Gewalttäter

gXauloSixse


Und machst du nun bereits wiederholt, lucky_less.

Dachte ich umgehend beim ersten Beitrag. lucky_less, was hältst du davon, auch mal die anderen Beiträge komplett zu lesen, dann - achtung, das ist der schwierige Teil! - darüber nachzudenken, um anschließend darauf einzugehen? Du knallst hier schwer erträgliche Anschuldigungen raus, ohne dich um andere Stimmen zu kümmern. Dies ist ein Forum, nicht deine Pinnwand bei fb.

ontopic:

ich habe es schon sehr, sehr oft gesagt. Den Kindern passiert heutzutage nicht mehr, im Gegenteil, es passiert ihnen weniger, viel, viel weniger als z.B. in den 50er/60er Jahren.

Damals allerdings sprach man nicht weiträumig darüber - und es gab noch kein Internet. Es ist die Streuung in den Medien, die unsere Wahrnehmung dahingehend lenkt, dass hinter jedem Laternenpfahl ein Kindermörder lauert.

Habt Mut, die meisten Menschen, denen eure Kinder begegnen, meinen es nur gut mit ihnen.

whintyeMrso`nYne x01


@ schnecke

aber du bist doch die Nachbarin, also kennen dich die Kinder

oder ???

s%chn1ecke919x85


@ wintersonne

Wir sind hier in der Stadt, ein großes Mehrparteienhaus. Man sieht sich hin und wieder, ob mich die Kinder wirklich (er)kennen kann ich nicht beurteilen.

g!aulaoisxe


Außerdem ist schnecke doch eine Frau und damit - der TE folgend - per se unverdächtig. ;-D

lzuc)ky_lexss


naja, ich habe auch noch nicht gehört das eine Frau einem Kleinkind etwas getan hätte. Die Frauen sind eher hinterlistig gegen ihre Konkurrentinnen, aber Kleinkinder beachten sie nicht, zumindest soweit es mir bekannt ist. Man liest ja auch immer nur was Männer Kleinkindern antun und so.

Aber mich hätte interessiert was in so einem schwerkranken Hirn des Mannes vorgegangen sein muss, überhaupt auf die Idee zu kommen so etwas zu tun. Das ist für mich so unverständlich. Die armen Eltern :°_ wie sie das wohl ertragen werden. Die Mutter des Mohamed hat ohnehin bei ihren Flehversuchen schon so verzweifelt und mitgenommen ausgesehen und nun das.

lKucky_lxess


@ Plüsch

Mit Hut und Mantel "Pilze sammeln" ha-ha. Man sollte es nicht so herab tun. Der Wald ist nun mal gefährlich, aber nicht nur für Kinder. Ich rede da nicht von Wäldern, wo auch normale Leute spazieren gehen und Pilze sammeln. Sondern von Wäldern wo normal niemand verkehrt. Im übrigen habe ich auch als Erwachsene Angst in einem Park mitten in der Stadt nachts durchzugehen. Und das ist auch gut so, weil dort sogar um 17.00 Uhr im Winter ein junger Mann von einem anderen Mann vergewaltigt wurde. Nix da mit Paranoia, sondern leider Realität :-/ :-/

B2arc[eloxneta


naja, ich habe auch noch nicht gehört das eine Frau einem Kleinkind etwas getan hätte. Die Frauen sind eher hinterlistig gegen ihre Konkurrentinnen, aber Kleinkinder beachten sie nicht, zumindest soweit es mir bekannt ist. Man liest ja auch immer nur was Männer Kleinkindern antun und so.

Nur weil man etwas nicht so präsent hat, heißt nicht, dass es das nicht gibt. Natürlich gibt es das. Das eine ist sowohl körperliche als auch psychische Gewalt, z.B. innerhalb der Familie, aber ganz bekannt z.B. auch durch Ordensschwestern in Kinderheimen. Aber es gibt natürlich auch sexuellen Missbrauch durch Frauen, wenn auch nicht so oft wie durch Männer. Aber es gibt sie. Es gibt alles. Die Annahme, dass Frauen zu so etwas nicht fähig seien, macht es für die Opfer auch ungleich schwerer, sich zu offenbaren.

lWuckwy_lxess


Hat vl. jd. eine Idee was in den kranken Hirn des Mannes vorgegangen ist ???

Das ist so unbegreiflich was der gemacht hat.

B#arcelsonexta


Mit Hut und Mantel "Pilze sammeln" ha-ha. Man sollte es nicht so herab tun. Der Wald ist nun mal gefährlich, aber nicht nur für Kinder. Ich rede da nicht von Wäldern, wo auch normale Leute spazieren gehen und Pilze sammeln. Sondern von Wäldern wo normal niemand verkehrt.

Ich komme aus der tiefsten Provinz, da gibt es verflucht viel Wald. Ich kann mir keinen Wald vorstellen, wo keiner verkehrt? ":/ Hier trifft man selbst im letzten Winkel noch Personen, die alleine unterwegs sind. Z.B., weil sie ihre eigenen Waldteile pflegen müssen oder auch einfach, weil er/sie gerne alleine in der Natur ist.

Im übrigen habe ich auch als Erwachsene Angst in einem Park mitten in der Stadt nachts durchzugehen. Und das ist auch gut so, weil dort sogar um 17.00 Uhr im Winter ein junger Mann von einem anderen Mann vergewaltigt wurde. Nix da mit Paranoia, sondern leider Realität

Aber das ist doch so kein Leben! Du kannst doch nicht ständig vor allem Angst haben? Das bringt dich nicht weiter und macht dich nur eher zu einem Opfer. Natürlich kann immer und überall zu jeder Zeit etwas passieren - auch jetzt bei dir zuhause. Das ist keine Überraschung. Allerdings weiß man das erst hinterher und kann sich auch nur sehr bedingt vor ganz großem Pech schützen. Nur, ständig vor allem Angst zu haben ist keine Lösung, weil man sich dann die Lebensfreude kaputt macht - auch wenn einem die nächsten 80 Jahre nichts passiert. Und wem ist da geholfen? Es gibt immer irgendwas, was man nicht auf dem Schirm hat und was einen erwischt, so wie es bei all den Leuten, die durch Sicherheitsgurte gerettet werden auch immer welche geben wird, die genau dadurch sterben. Man sollte vernünftige Vorkehrungen treffen, wo es möglich ist und den gesunden Menschenverstand walten lassen. Den Rest hat man nicht in der Hand.

Brarce*lonxeta


Hat vl. jd. eine Idee was in den kranken Hirn des Mannes vorgegangen ist ???

Es gibt viele Möglichkeiten, wie so jemand zu so etwas kommt, da ist es müßig, zu spekulieren. Es bringt uns doch auch nicht weiter. Über die Hintergründe gibt es viele Bücher, z.B. "Die Bestie Mensch" usw. Ich würde dir aber abraten, so etwas zu lesen. Ich vermute, dass du nur noch mehr Angst bekommen würdest, die nicht angebracht ist und die dir auch nichts bringt.

b)ody8x4


Bei Müttern gibt es das [[https://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%BCnchhausen-Stellvertretersyndrom Münchhausen-Stellvertreter-Syndrom]]. Also Kleinkinder sind nicht einfach per se in sicheren Händen, weil sie von einer Frau betreut werden und nicht per se in unsicheren Händen, wenn dies ein Mann tut. Die Anzahl der Täter ist gemessen an der Gesamtbevölkerung sehr gering und wenn es zu sexuellen Übergriffen kommt, dann meist im Familien- oder Freundeskreis.

Außerdem wirkt deine übertrieben-emotionale Reaktion sehr befremdlich auf mich. Natürlich ist Mitgefühl mit den Opfern angebracht, aber weder bist du persönlich betroffen, noch kanntest du die Personen. Aus deiner affektierten Trauer heraus schlägst du ganz schön um dich, gegen die Eltern, gegen Männer allgemein. Konstruktive Beiträge habe ich von dir bis jetzt noch nicht gesehen.

B#arce+lonetxa


Der Wald ist nun mal gefährlich, aber nicht nur für Kinder.

Da muss ich jetzt doch nochmal nachfragen: Was soll denn am Wald so gefährlich sein? ":/ Das ist eine Ansammlung von Bäumen (+ Pflanzen und Tiere), mehr nicht. Das ist an sich doch völlig harmlos. Die Anzahl an Menschen pro Quadratkilometer dort ist gering, was es nochmal unwahrscheinlicher macht, dass man dort jemand Bösen trifft. Und man kann da tolle Bilder machen. Das ist ja kein schlechtes Viertel in Mexico City.

bdodyx84


Hat vl. jd. eine Idee was in den kranken Hirn des Mannes vorgegangen ist ???

Was ist denn da so schwer sich nachzuvollziehen? Der Typ steht auf Kinder oder möchte Machtgelüste bedienen, entführt eins, vergreift sich, das schlechte Gewissen setzt ein oder die Angst vor Strafe und sozialer Ächtung und er beseitigt den einzigen Zeugen seines Verbrechens.

RCodgerR0abbOixt


Und machst du nun bereits wiederholt, lucky_less.

wollte nur anmerken, dass ich diesen elliptischen Stil natürlich ganz bewusst einsetze!

naja, ich habe auch noch nicht gehört das eine Frau einem Kleinkind etwas getan hätte.

Selektive Wahrnehmung?

Hat vl. jd. eine Idee was in den kranken Hirn des Mannes vorgegangen ist ???

Wie genau stellst du dir eine Antwort auf diese Frage vor?

Da muss ich jetzt doch nochmal nachfragen: Was soll denn am Wald so gefährlich sein?

Tja ich weiß auch nicht, es hält sich wirklich eisern, dieses dunkle Mysterium vom Wald ":/ .

N@urarEihyoxn


Nach diesem Thread von lucky wundern mich ihre anderen nicht mehr die Bohne. ;-D Bestes Beispiel, wie man es nicht machen sollte und was aus einem Kind schlimmstenfalls dabei werden kann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH