» »

Ich kriegs nicht hin...Das Leben

BsehindI TheU Sceenes


Ah, okay. Hatte mich nur gewundert, weil ich ritten geschrieben, mir aber Kernseife geantwortet hatte.

rFit;ten


Die Diagnose war vor ein paar Jahren Manisch-Depressiv. War wieder beim Arzt. Ich hab damals Hypnorex genommen. Es hat geholfen. Der Wirkstoff ist Lithium. Ein anderes Medikament kenne ich nicht.

rgiNttBen


In jungen Jahren war ich ein viel stärkerer Mensch als ich heute bin. Ich wünsche mir diesen Zustand zurück.

r.ittexn


In jungen Jahren war ich ein viel stärkerer Mensch als ich heute bin. Ich wünsche mir diesen Zustand zurück.

KOerhnseVife


Sorry, wollte nicht vorgreifen.

RZheliDa


Hypnorex ist eine Phasenprophylaxe, damit es nicht mehr zu (extremen) Schwankungen kommt.

Wenn es gut eingestellt ist, auch gut verträglich. Die dadurch erreichbare Stabilität kann dir auch deine Stärke wieder geben.

Wieso möchtest du es nicht nehmen?

rZi8ttexn


Ich habe in meinem Leben schon tonnenweise Medikamente eingenommen. Ich versuche heute dies zu meiden wo es nur geht. Was meine Dep. angeht, gibt es mir auch ein Gefühl des Scheiterns! -Das ich es wiedermal nicht ohne hinbekomme-

r!itPteKn


zudem glaube ich, dass die Psychopillen meinem Körper schaden. Als würde ich Gift schlucken.

R)helxia


Eine Depression ist eine Erkrankung und hat rein gar nichts mit scheitern zu tun.

Es ist auch gut, unnötige Medikamente zu vermeiden.

Jedoch sollte man sie nehmen,,wenn es eben sein muss.

Besser jetzt damit anfangen, als noch tiefer ins Loch zu fallen.

Welche Medikamente bzw. Psychopharmaka hast du noch verordnet bekommen?

Oder sollst du einfach nur mit Lithium wieder beginnen?

r@i,ttexn


Ich hab nur wieder Hypnorex bekommen. Ich hab mir einenTermin zur Hypnose geholt. Das kostet ein Heidengeld und ich weiss nicht ob das was bringt. der Termin ist in ca. 2 Wochen.

r4itxten


Ich wollte die Einnahme von Hypnorex mind. so lange rauszögern bis ich die Hypnose beurteilen kann (ob es hilft oder nicht).Der Mann sagte es seien mehrere Sitzungen nötig. Esist eine kostspielige Angelegenheit und ich kann deshalb nur 1 x im Monat hingehen. Aber solange kann ich nicht warten.

Ryhelixa


Affektive Störungen werden durch eine Hirnstoffwechselstörung bedingt.

Eine Hypnose wird hier nicht hilfreich sein. Derjenige, der dir das erzählt, ist in meinen Augen ein Scharlatan, der dir das Geld aus der Tasche ziehen möchte.

Man kann affektive Störungen, genauso wie andere Stoffwechselerkrankungen , z.B. Diabetes oder Schilddrüsenfunktionsstörungen, nicht mit Hypnose behandeln.

Eine Depression muss nicht zwingend medikamentös behandelt werden, solange sie nur leicht ist. Lichttherapie, Bewegung und eine geregelte Tagesstruktur wären z.B. nichtmedikamentöse Ansätze und das kannst du auch jetzt schon durchführen.

Aber nachdem du schon länger erkrankt bist und offensichtlich Leidensdruck hast, solltest du dir wirklich überlegen, ob du dich nicht doch wieder auf das Lithium einlassen kannst.

Hat es dir denn nicht geholfen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH