» »

Angst, dass Kinder hässlich werden

Cpinn$amdonx4


Irgendwo fehlt das Wort "mobben". Bin gerade nur zu müde, es direkt zu korrigieren zzz .

C0insnam~onx4


"gemobbt" meine ich |-o

P6au7l_Rev$exre


oO Natürlich entsteht Mobbing durch schlechtes Aussehen. Es beschränkt sich nicht darauf und man kann ihm entgegenwirken, aber Leute die schlecht aussehen sind das perfekte Ziel. Daher waren auch alle Mobbing-Opfer denen ich begegnet bin unattraktiv.

Soziale Einschränkungen, weniger Hobbies denen man nachgehen kann, Diskriminierung in allen Lebensbereichen, keine Lebenspartner und und und. Man kann gar nicht alles aufzählen, was das Leben einer hässlichen Person erschwert.

CBinnaxmon4


Ach, Paul... ich sag jetzt nur 1 Mal was dazu, weil ich es als Zeitverschwendung empfinde, dir immer wieder zu erklären, dass deine Sicht höchst subjektiv ist. Aber da ich das so auch nicht stehen lassen kann:

oO Natürlich entsteht Mobbing durch schlechtes Aussehen.

oO oO oO Natürlich entsteht Mobbing nicht durch schlechtes Aussehen.

Es beschränkt sich nicht darauf und man kann ihm entgegenwirken, aber Leute die schlecht aussehen sind das perfekte Ziel. Daher waren auch alle Mobbing-Opfer denen ich begegnet bin unattraktiv.

Sagt wer? Die Beurteilung von Attraktivität und Aussehen ist so, so subjektiv! Jeder Mensch hat wunderschöne und weniger schöne äußere und innere Attribute. Was nun schön und was nicht schön ist, liegt schon mal im Auge des Betrachters und ist damit höchst subjektiv. Und welche Merkmale - ob nun subjektiv als schön oder weniger schön empfunden - einem ins Auge oder ins Herz stechen, liegt an dem, was man ausstrahlt.

Soziale Einschränkungen, weniger Hobbies denen man nachgehen kann, Diskriminierung in allen Lebensbereichen, keine Lebenspartner und und und. Man kann gar nicht alles aufzählen, was das Leben einer hässlichen Person erschwert.

Was du aufzählst hat nichts, aber auch gar nichts mit der eigenen Attraktivität in allen Belangen zu tun, sondern allein damit, welche Grenzen man sich selbst auferlegt, welche Ketten man sich selbst anlegt. Ich lasse mir von niemandem verbieten, meinen Cellulite-Arsch am Strand zu zeigen oder meine knubbeligen Zehen in Sandalen. Und weißt du, warum? Weil mich das nicht ausmacht. Mich machen so, so viel Dinge aus und da können 1, 2 Makel mir nichts anhaben, weil ich mich so mag, wie ich bin.

Und ich kann nur jedem raten, sich nicht von (gefühlten) Erwartungen anderer einschränken zu lassen.

Jedes Leben ist wertvoll und sollte so gelebt werden, wie es sich derjenige wünscht.

So... ich habe fertig ;-D !

snchnecdke198x5


@ Paul_Revere

Ich bin eher der Ansicht, solche Menschen wie du sollten keine Kinder bekommen.

P/aul_RGexvere


oO oO oO Natürlich entsteht Mobbing nicht durch schlechtes Aussehen.

Hmmm komisch, in der Schule wurden bis über die Volljährigkeit hinaus immer die dicken, kleinen Hässlichen gemobbt. Und sie wurden auch immer wegen ihrem Aussehen durch den Dreck gezogen. Geschieht das nur lange genug verändert sich natürlich auch das Verhalten dieser Menschen und dann wird es nur noch schlimmer.

Sagt wer? Die Beurteilung von Attraktivität und Aussehen ist so, so subjektiv! Jeder Mensch hat wunderschöne und weniger schöne äußere und innere Attribute. Was nun schön und was nicht schön ist, liegt schon mal im Auge des Betrachters und ist damit höchst subjektiv. Und welche Merkmale - ob nun subjektiv als schön oder weniger schön empfunden - einem ins Auge oder ins Herz stechen, liegt an dem, was man ausstrahlt.

Ganz objektiv gesehen ist das falsch ;-D Wenn du wirklich wissen möchtest wieso, dann kannst du 30 Minuten deiner Zeit mit Eigenrecherche verbringen. Wenn ich es dir erkläre wird das sowieso nichts bringen.

Was du aufzählst hat nichts, aber auch gar nichts mit der eigenen Attraktivität in allen Belangen zu tun, sondern allein damit, welche Grenzen man sich selbst auferlegt, welche Ketten man sich selbst anlegt. Ich lasse mir von niemandem verbieten, meinen Cellulite-Arsch am Strand zu zeigen oder meine knubbeligen Zehen in Sandalen. Und weißt du, warum? Weil mich das nicht ausmacht. Mich machen so, so viel Dinge aus und da können 1, 2 Makel mir nichts anhaben, weil ich mich so mag, wie ich bin.

Aha. Ein "Cellulite-Arsch" und "knubbelige Zehen" machen aber niemanden hässlich. Oder findest du doch?

Hier geht es nicht um ein paar Makel, sondern um Hässliche.

Ich bin eher der Ansicht, solche Menschen wie du sollten keine Kinder bekommen.

Und ich bin eher der Ansicht, dass du beim Thema bleiben solltest *:)

T(uedexlue


So weit ist es in unserer "schönen" Welt also schon gekommen, dass es jetzt sogar Menschen gibt, die Angst haben Kinder zu bekommen, weil sie hässlich sein könnten. Das macht mich wirklich traurig.

@ Alias

Ist es denn vor allem die vielleicht geringe Körpergröße, die dir bei eigenen Kindern Sorgen machen würde? Es gibt so viele tolle kleine Männer! (Btw wer sagt dir denn, dass du überhaupt einen Sohn bekommen würdest?!)

Es gibt sicher Männer, die mit einer geringen Körpergröße selbst nicht gut zurechtkommen, aber es gibt genauso viele, die das gar nicht stört. Es ist an den Eltern, ihrem Kind frühzeitig zu vermitteln, dass es so, wie es ist, perfekt ist. Wenn man sich selbst nämlich mag und man mit sich selbst zufrieden ist, dann strahlt man das auch unweigerlich aus. Und ein gutes Selbstbewusstsein trägt auch dazu bei, dass man den Mut hat, vielen Menschen gleich mal den Wind aus den Segeln zu nehmen, wenn sie meinen, einem wegen Äußerlichkeiten einen dummen Spruch reindrücken zu müssen.

Zu deiner Dysmorphobie. Das verstehe ich noch nicht ganz. Hast du Bedenken, diese Phobie könnten auch deine Kinder bekommen oder dass du aufgrund deiner Dysmorphobie deine Kinder hässlich finden könntest? Wie hier schon jemand schrieb, dachte ich bisher auch, dass sich bei Dysmorphobie die Fremdwahrnehmung nur auf den eigenen Körper bezieht, nicht auch auf andere Menschen!? ":/

@ Paul_Revere

Cinnamon4 hat es schon schön geschrieben und jedes weitere Wort an dich wäre wohl verschwendet. Ich kann mich schnecke1985 nur anschließen. Solche Menschen wie du sollten besser keine Kinder bekommen. :|N

Eshemaliger Nu!tzer (#5A65974)


Ich habe noch keine Kinder. Bei dem Gedanken, welche zu bekommen, wird mir allerdings Angst und Bange. Meine einzige Sorge ist, dass sie hässlich werden. Wer wäre dafür verantwortlich? Ich.

Dann hätten sie ein schlechtes Leben und es wäre meine Schuld, weil ich mich fortpflanzen will :°(

Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass sie einfach nur durchschnittlich Aussehen würden. Ich sehe selten richtig hässliche Menschen bzw. gehört da für mich auch viel mehr dazu, als einfach nicht hübsch geboren worden zu sein.

Ich würde dir raten, deinen Kinderwunsch erst zu verwirklichen, wenn du deine psychischen Probleme überwunden hast. Du würdest dem Kind eher damit Schaden, als mit deinen vermeintlich schlechten Genen.

nTulli&4priesefmut


Ich würde dir raten, deinen Kinderwunsch erst zu verwirklichen, wenn du deine psychischen Probleme überwunden hast. Du würdest dem Kind eher damit Schaden, als mit deinen vermeintlich schlechten Genen.

Vor allem schadet es Kindern, wenn man ihnen kein vernünftiges Selbstbild vermitteln kann und kein Selbstbewusstsein. Dann kann das Kind tatsächlich vorhandene oder von den Eltern eingebildete Mängel kompensieren.

Naordi8x4


Hmmm komisch, in der Schule wurden bis über die Volljährigkeit hinaus immer die dicken, kleinen Hässlichen gemobbt.

Hm, ich war in der Schule immer der Kräftigste in der Klasse und hatte diese Probleme nie. Kann also nicht wirklich viel dran sein an dieser Aussage.

Ja, es gibt Menschen die anfällig dafür sind "Opfer" zu werden, das hat aber nichts mit der Optik zu tun. Das Aussehen ist vielleicht der Grund für den ersten blöden Spruch, wenn man sein Kind aber entsprechend stark gemacht hat dann erzielt dieser Spruch keine Wirkung und es kommt nie zu nem ausgedehnten Mobbing.

Emhemalige(r Nutuzer l(#5659x74)


Ja, es gibt Menschen die anfällig dafür sind "Opfer" zu werden, das hat aber nichts mit der Optik zu tun. Das Aussehen ist vielleicht der Grund für den ersten blöden Spruch, wenn man sein Kind aber entsprechend stark gemacht hat dann erzielt dieser Spruch keine Wirkung und es kommt nie zu nem ausgedehnten Mobbing.

Das sehe ich ganz genauso.

Zu mal zu dick/dünn/klein/groß usw usf nicht automatisch hässlich ist.

LDiljaLiAna


Mein Partner ist genauso groß wie ich. Wir sind beide 1,65m. Ich habe Angst, dass wenn wir einen Jungen bekommen, er genauso klein wird oder sogar noch kleiner.

Leidet ihr beiden unter eurer Körpergröße?

Findet es dein Partner als Mann belastend, relativ klein zu sein?

Ich wurde früher gemobbt.

Das tut mir leid - aber nur weil du gemobbt wurdest, heißt es nicht, dass es deine Kinder auch werden.

Du hättest es in einem gewissen Rahmen bei eignen Kindern in der Hand, ihnen ein gesundes Selbstbewusstsein mit auf den Weg zu geben und sie vor Mobbern zu schützen.

Nur dazu bräuchtest du selber erst mal ein gesundes Selbstbewusstsein und ein Umdenken, dass ein Aussehen, das nicht dem Idealbild der Gesellschaft entspricht, gleich zu Mobbing führt.

Meine einzige Sorge ist, dass sie hässlich werden.

Horch' mal in dich rein - ist das wirklich so? Meinst du nicht, dass die viel größeren Sorgen sind, ob dein Kind gesund sein wird, ob es ein glückliches Leben führen wird, ob es nette Menschen um sich haben wird, den eigen Weg gehen wird?

EVhemalig?er N=utzUer (#57"2661)


Mobbing entsteht aber nicht aufgrund von gutem oder schlechten Aussehen. Oft ist es einfach Pech. Das Einzige, was man effektiv tun kann, um sich (und seine Kinder) vor Mobbing zu schützen, ist Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl aufzubauen und zu lernen/beizubringen, deutlich Grenzen zu setzen.

Ich glaube du bist nie gemobbt worden Cinnamon! Ich wurde einfach nur gemobbt weil ich leicht übergewichtig war in der Schule. Kaum bist du anderst bist du das Opfer! Für mich war es die Hölle! Nochmal durchstehen könnte und wöllte ich das nicht! Die Schule ist der Grund warum ich mich bis heute niemandem anvertrauen kann und generell andere Menschen für scheisse halte! Ich kämpfe psychisch heute noch damit!

WaaHt erxli2


Ich habe noch keine Kinder. Bei dem Gedanken, welche zu bekommen, wird mir allerdings Angst und Bange. Meine einzige Sorge ist, dass sie hässlich werden. Wer wäre dafür verantwortlich? Ich.

Du weißt aber, dass du nicht wirklich hässlich bist, sondern dich nur so siehst, oder? Deine Wahrnehmung ist nicht vererbbar. Das einzige, was deinen Kindern schaden kann, ist wenn du sie permanent als hässlich betiteln würdest.

Hmmm komisch, in der Schule wurden bis über die Volljährigkeit hinaus immer die dicken, kleinen Hässlichen gemobbt. Und sie wurden auch immer wegen ihrem Aussehen durch den Dreck gezogen. Geschieht das nur lange genug verändert sich natürlich auch das Verhalten dieser Menschen und dann wird es nur noch schlimmer.

Vielleicht hast du als nicht-Betroffener da eine andere Sichtweise, aber ich war weder hässlich, noch dick, noch dumm, noch übermäßig klein. Das trifft auch auf die anderen Mobbingopfer die ich kenne nicht zu. In meiner Klasse jetzt behauptet ein Junge gemobbt zu werden. Der ist drei Köpfe größer als andere, hat wunderschöne blaue Augen und in 2 Jahren fliegen alle Mädchen auf den, weil der einfach schon wie einer von den Großen aussieht. Ist auch der einzige, der schon jugendlich aussieht und nicht mehr in Kinderklamotten rumrennt. Und ne große Klappe und ein rebellisches Wesen hat er auch. Teilweise gehen die Aktionen der anderen wirklich in Richtung Mobbing, allerdings bezieht sich das ausschließlich auf den Charakter und überhaupt nicht aufs Aussehen. Das Problem ist, dass der halt sagen wir mal unter den anderen auffällt: er passt nicht so ganz in die Gruppe. Wenn alle 30 Kinder das gleiche machen und einer was anderes macht und nervt, ist es eben er. Mobbing richtet sich immer auf das, was die Mobber (die eigentliche Ursache) stört. Sind es dumme Kinder, werden die schlausten Gemobbt. Sind es hässliche Kinder, werden eben die schönen gemobbt und sind es Kinder, die schon älter wirken und sich schicker anziehen, werden halt die gemobbt, die noch mit rosa Kinderpullis rumlaufen oder klein sind.

E#hem^alige_r Nutzer4 ](#528d611)


Super Post, Waterli2! :)z :)=

Das "anders sein" macht zum Mobbingopfer. Wenn man aus der Masse raussticht.

Ich kenne mich damit extrem gut aus, habe ich doch allein in der Schule 10 Jahre unter Dauermobbing gelitten und im Kindergarten 3 Jahre, 3 Jahre in der Lehre, 3 Jahre im Job. Traurig aber wahr

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH