» »

Angst zu lächeln!

P%romeTtheuxs20


Vielen Dank für eure zahlreichen Meinungen. Ich würde gerne auf einige Fragen antworten:

Spricht dich denn auch deine Umwelt auf die schiefen Zähne an oder ist es nur dein persönliches empfinden?

Nein, bislang hat mich keiner auf die Zähne angesprochen. Ich meine, das ist etwas, was ich persönlich auch aus Anstandsgründen niemals tun würde. Nach meinem Empfinden geschieht das sehr viel subtiler, indem ich merke, dass man im Gespräch immer wieder den Augenkontak abbricht und mir auf den Mund schaut.

Und was bei dir, lieber Anatomie-Atlas, analog zu den beruflich Erfolgreichen die Zähne "kompensiert"? Dass du Mediziner bist?

Nein, durchaus nicht. Bislang habe ich nichts entdeckt, was zu kompensieren hilft.

Doch. Geld sparen/leihen/in Raten zahlen, Zahnspange, ein paar Jahre leiden, fertig.

Leider lässt sich das einfacher schreiben als es zu realisieren wäre. Ich bin ein Student und habe finanziell so gut wie gar keinen Spielraum.

Willst du vielleicht mal ein Foto einstellen von deinen Zähnen? Ich habe oft den Eindruck dass man seine Schönheitsmakel oft viel kritischer sieht als das Umfeld.

Und über was für Kosten reden wir denn für eine Spange (musste nie eine tragen daher habe ich überhaupt keine Ahnung)? Evtl kannst du einen Kredit aufnehmen den du in sehr kleinen Raten zurück zahlst?

Ich glaube, es wäre mir sehr unangenehm, hier ein Foto von meinen Zähnen einzustellen, aber trotzdem vielen Dank für das Angebot. Ich habe mich schon einmal über die möglichen Kosten erkundigt. Eine orthopädische Behandlung für Erwachstene kostet mindestens 6000€.

Ich habe schon einen Studienkredit für das Studium aufgenommen, einen weiteren könnte ich mir leider nicht mehr leisten.

Wenn Du später Arzt bist, musst Du selbstbewusst auftreten und Dich nicht auf Äußerlichkeiten reduzieren. Und dieses Gefühl musst Du auch an Deine Patienten transportieren.

Diesen Satz fand ich sehr motivierend, vielen Dank. :)^

Und vielen Dank auch an alle anderen. :)^

nNicmu.e88


Es gibt 2 Möglichkeiten:

A) ändere etwas an deinen Zähnen. Wenn das nicht möglich/zu teuer ist, entweder aufschieben oder

B) lerne damit zu leben. Das sagt sich so leicht. :-) aber mein Exfreund zB war ein sehr charismatischer und erfolgreicher Mann. Und der hatte wirklich schiefe Schneidezähne. Der eine hatte sich schräg vor den anderen geschoben und ihn tlw. auch verdeckt. Das hat ihn nicht hässlicher gemacht - es gehörte einfach zu ihm. Und solche "Makel" können Menschen auch interessant machen. :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH