» »

charakter ändern? schlechte verhaltensweisen..

A2lpi081


":/ ich sagte doch bereits das empathie nicht mein problem ist. habe auch schonmal nen job abgebrochen weil mir das zu nahe ging.

Nur weil du gesagt hast, es ist nicht dein Problem, ändert es nicht meine Meinung, dass es deines ist.

Wie gesagt, wie du war ich schon paar mal. Nur um extremen Schlimmer. Das übersteigt aber deine Vorstellung.

und zu den 1€ jobbern kam einfach nur die frage, wer in dieser einrichtung arbeitet

Leute die vielleicht alles schuldlos verloren haben, und mit den ersten Schritten ins Leben zurücksuchen?

Nicht jammern sondern tun?

azuJg23x3


und zu den 1€ jobbern kam einfach nur die frage, wer in dieser einrichtung arbeitet

und mit solchen Abkürzungen fangen die Missverständnisse und was dazu gehört an;

keine Einrichtung kann ausschließlich von 1€-Jobbern geführt werden, das mal vorweg; dann ist die Einrichtung sicher kein auf Gewinn ausgerichtetes Unternehmen, sondern etwas dem gemeinen Nutzen dienendes; das funktioniert in vielen Fällen nur durch freiwillige Helfer; und wenn die nicht ausreichen eben durch Menschen, die dort helfen und etwas dafür bekommen, den genannten einen Euro! Ein Außenstehender kann das so lesen: ..."was sind das für blöde Menschen, die in eine Einrichtung gehen und dort jeden Tag 6 Stunden arbeiten und dafür nur einen Euro pro Stunde bekommen; an anderer Stelle könnten sie mehr erhalten..."

Es kommt auch darauf an, wer da fragt und welchen "Grips" der im Kopf hat.

d2ie T`ortxe


es ging in erster linie darum warum man anderen so schnell vor den kopf stößt. wer da nun arbeitet oder nicht steht hier nicht zu debatte

NLietXzsnchesNxase


Was willste denn dann eigentlich? Sollen wir jetzt sagen, dass alle Leute, die negativ auf dich reagieren, komisch sind?

d{ieb T5oxrte


Naja, aber das ist ja schon irgendwie widersprüchlich, dass du einfühlsam bist, aber zugleich nicht verstehst, warum Leute auf deine Aussagen negativ reagieren.

weil ich mir denke "das ist kein beleidigen sondern nur fakt"

N4ietzscOhesNaxse


Das schließt sich doch nicht aus. Fakten können auch verletzend sein.

d`ie eTorxte


ja, ungewollt

A(lpid81


ja, ungewollt

Eh, weil du als ganze Person nicht verstehen kannst, weshalb es verletzt oder eben ein "no-go" ist.

Weil du keine Empathie besitzt. Das ist nicht das gleiche, weil du einen Job aus angewiedertheit abbrichst.

Das ist so, als wenn man dir ein Rezept zum Kuchen backen gibt, du immer ablehnst weil du sagst "ich kann das eh"

Dir aber von 100 Kuchen noch keiner gelungen ist. Was soll man dir da noch für einen Rat geben? Hm?

Du bist, wohl je nach Alter, eine gescheiterte oder noch nicht gereifte Persönlichkeit.

cQriecwharlxie


dazu kommt es das mir ständig gesagt wird das es provokant und unfreundlich ist. ich empfinde das einfach nicht als schlimm, unfreundlichen, provokant, beleidigend oder was auch immer.

Hm,

dann ist Dein Problem aber eher, dass Du nicht lernfähig bist.

Mag ja sein, dass Du es als nicht schlimm empfindest, aber andere halt schon und dann mußt Du Dein Verhalten halt anpassen, sonst gibt es immer wieder eines auf die Mütze.

Wie ein Kind, welches ständig die heisse Herdplatte anfasst, egal, wie weh es jedes Mal tut oder wie oft man ihm sagt, es soll es lassen, sonst kommt es zu Schaden

sYchn;ecke189-85


Meine Erfahrung: Die Menschen, die sich selbst als besonders "ehrlich" bezeichneten, sind häufig einfach taktlos, unempathisch oder lassen ihre Meinung unreflektiert aus der Futterluke fallen.

Vielleicht ein Beispiel:

Ich gehe mit meinem Freund einkaufen und probiere ein Kleid an.

Er könnte sagen: "Schrecklich, du siehst wie eine Presswurst aus!" oder "Find ich nicht so gut, probier doch was anderes an!". Beides ist die Wahrheit, aber beides ist nicht gleich taktvoll :=o

doie TUorjte


du verstehst es nicht. ich sehe zb fakten nicht als beleidigung und denke das es für den anderen auch keine beleidigung ist. natürlich kann ich mich in andere hineinversetzen. wenn jemand richtig beleidigt wird, fühle ich auch mit (je nach situation)

crri6echarlxie


von einem psychotherapeuten halte ich nicht wirklich viel, zumal ich mir nicht vorstellen kann das der einem wirklich helfen kann.

ich frage mich wie man soetwas trainiert. wie man sein verhalten grundlegend verändern kann. habt ihr zufällig erfahrung mit soetwas?

Da hast du doch die Antwort.

Du brauchst Verhaltens- und Psychotherapie.

Dann klappt es auch mit der sozialen Kompetenz. Wobei sich mir schon die Frage stellt, wie es zu Hause mit Deinen Eltern war, ist ihnen das nie aufgefallen, haben sie nie dagegen gesteuert? Psycho- oder Verhaltenstherapie wird vom Psychiater verschrieben, der Dich dann letztendlich diagnostiziert.

Kenne das von meinen Sohn, der vom (ebenfalls) vom Autismusspektrum betroffen ist. Dem haben die Verhaltentherapien sehr wohl geholfen zu erkennen, dass er halt alles blau sieht, die anderen aber grün und dass wenn er bestehen will, er sich halt so verhalten muß, als ob er auch alles grün sehen würde.

cDriDec4haIrlie


du verstehst es nicht. ich sehe zb fakten nicht als beleidigung und denke das es für den anderen auch keine beleidigung ist.

Aber Dein Verstand weiß doch, dass die anderen es als Beleidigung sehen, auch, wenn Dein Empfinden ein anderes ist.

Also steuere es über den Verstand und beherrsch' Dich.

A]lp2i81


du verstehst es nicht. ich sehe zb fakten nicht als beleidigung und denke das es für den anderen auch keine beleidigung ist.

Ich verstehe schon. Denn das ist ja dein Problem.

Du kannst nicht anerkennen, dass dein Gegenüber nicht so empfindet wie du.

Das was du denkst gehört dir exklusiv. Und deine Gedanken und dein Realität ist deine. Und die Person vis-a-vis von dir, hatt eine komplett andere.

Stell dir vor, du sprichst Deutsch und dein Gegenüber Mandarin. Auch wenn du 100x noch deinen Spruch auf Deutsch aufsagen wird, und es noch 100x so richtig ist, der Mandarin Sprecher wird es 100x nicht verstehen. Er versteht nur Mandarin. So muss man halt eine Ebene finden, wo man Kommunizieren wird können.

A lpGi81


Wobei sich mir schon die Frage stellt, wie es zu Hause mit Deinen Eltern war, ist ihnen das nie aufgefallen, haben sie nie dagegen gesteuert?

Wahrscheinlich sollte sich Sohnemann frei entwickeln.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH