» »

Escitalopram nicht gleich Escitalopram

m1a\ndy0)0mandy hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich nehme seit August Escitalopram 15 mg. Habe langsam gesteigert und bin nun seit knapp 8 Wochen bei 15 mg. Ich hatte die letzten Tabletten von der Firma Heumann... dadiese aber jetzt einen Lieferstopp hatten musste ich die von Basics nehmen.

Ich habe jetzt die 3. Tablette genommen (Basics) und ich habe total wieder mit NW zu kämpfen... also Übelkeit, Schwindel und Herzrasen...

Mit den Tabletten von Heumann ging es mir gut...

Kennt das jemand?? Woran kann es liegen? Ist doch eigentlich der gleiche Wirkstoff...

Antworten
M}urjteGl


Ich habe mit den unterschiedlichen Herstellern und deren "nachgemachten" Medikament nie Probleme.

Man liest das was du schilderst aber oft, gerade bei Psychopillen. (Ich halte das für eine Kopfsache = negativer Placeboeffekt).

Durch die Rabattverträge der Krankenkassen mit einzelnen Medikamentenherstellern, hat man auch wenig Einfluss von welchem Hersteller das jeweilige Präparat ist.

Msaj|a2x7


Ich hatte das beim Cipralex auch. Ich hatte immer die Original von Lundbeck. Da die Generika billiger sind, wollte ich dann die nehmen und hatte auch Probleme. Ich fand die Wirkung schlechter und hatte Übelkeit.

Hab es erst gar nicht mit dem anderen Produkt in Verbindung gebracht, weil ich mit Generika noch nie Probleme hatte. Aber als ich wieder die von Lundbeck hatte, war alles wieder normal...Übelkeit weg und Wirkung stärker.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH