» »

kann vor Freund nicht auf Klo gehen

Aart\hanRixs


Und wie würdest du damit umgehen ? Jedesmal wenn die Natur ruft vor die Tür gehen und im Bad die Dusche oder das Radio einschalten und anschließend nen Streichholz verbrennen ?

Sobald ich einen fahren lassen muss gehe ich automatisch aufs Klo, ich hab das so beigebracht bekommen. Beim großen Geschäft hab ich keine Probleme deshalb brauch ich da nicht ins Bad gehen um ein Radio aufzudrehen.

F_ioPnax85


oder du musst eben einfach mal einen fahren lassen wenn er daneben sitzt.

Also ich bin verheiratet und trotzdem wäre mir das peinlich ":/

Nvordxi84


:|N

Ich find diese Indoktrinierung halt echt schlimm, vorallem wenn es soweit geht das man deswegen nicht mal mehr alleine im Bad aufs Klo kann. Und genau deswegen muss man den Schwachsinn durchbrechen, notfalls halt auch mal mit so ner Aktion.

FAionxa85


Man MUSS überhaupt nichts durchbrechen, wenn man es nicht möchte.

Ich kann htcones gut verstehen. Ich habe aber einen Partner, der da genauso tickt, wie ich. Ist also alles kein Problem. Jeder hat eine andere Hemmschwelle und kann damit umgehen wie er möchte.

Afrthxanis


Ja, so ist das bei uns auch. Voreinander furzen läuft bei uns unter "respektlos". Aber ich find das jetzt auch nicht schlimm, muss ich pupsen, geh ich einfach austreten, für mich ist das einfach so als damit leben zu müssen, dass er es riechen kann. Und ich möchte ihn ehrlich gesagt auch nicht so riechen, da ginge für mich etwas verloren.

NOor*di84


Man MUSS überhaupt nichts durchbrechen

Doch, muss man. Wenn es einen nämlich im Leben einschränkt und man z.B. nicht mit dem Partner gemeinsam längere Zeit am Stück verbringen kann, dann muss man was unternehmen.

M;eFlC7T7


Mal eine Frage an die beiden Damen hier

Was ist denn wenn Ihr Flatulenzen habt, richtet Ihr Euch dann im Bad ein ":/ ???

Dann noch die Frage, was geht denn bei Euch verloren, wenn Ihr die Verdauungsgase Eurer Partner riechen würdet, etwas was ganz natürlich ist und zum Menschen gehört wie das Ei zum Huhn?

fTilos2ofixa


Ja, so ist das bei uns auch. Voreinander furzen läuft bei uns unter "respektlos". Aber ich find das jetzt auch nicht schlimm, muss ich pupsen, geh ich einfach austreten, für mich ist das einfach so als damit leben zu müssen, dass er es riechen kann. Und ich möchte ihn ehrlich gesagt auch nicht so riechen, da ginge für mich etwas verloren.

Und was ist, wenn es aus Versehen passiert? Wie gehst du damit dann um?

rOoomlyess+plaxce


Ja, so ist das bei uns auch. Voreinander furzen läuft bei uns unter "respektlos". Aber ich find das jetzt auch nicht schlimm, muss ich pupsen, geh ich einfach austreten, für mich ist das einfach so als damit leben zu müssen, dass er es riechen kann. Und ich möchte ihn ehrlich gesagt auch nicht so riechen, da ginge für mich etwas verloren.

Arthanis

Leute wie du werden irgendwann nochmal so richtig Probleme bekommen, wenn der Partner oder sie selbst kränker werden und immer mehr unliebsame Symptome entwickeln, dann könnt ihr womöglich das Leben jeder im eigenen Bad verbringen, weil es sich nicht mehr lohnt, es zu verlassen.

Ich zum Beispiel müßte dann im Bad pennen, weil ich nachts so oft pupse, dass es sich gar nicht lohnt, wieder zurückzugehen.

Fürs Pupsen ins Bad zu gehen, finde ich eh schon fast krank. Da kommt doch nur Gas. Womöglich zieht ihr die Hosen noch dafür unter? :-o

N8ordxi84


Leute wie du werden irgendwann nochmal so richtig Probleme bekommen, wenn der Partner oder sie selbst kränker werden und immer mehr unliebsame Symptome entwickeln

Daran hab ich noch garnicht gedacht, aber das ist ja praktisch die Konsequenz daraus. Was ist wenn der Partner das perfekte Bild nicht mehr aufrecht erhalten kann ? Verschwindet die "Liebe" dann auch direkt mit ? Wenn er sich in die Hose macht und den Hintern abgewischt bekommen muss ? Oder wenn er im Bad das Klo nicht mehr trifft ?

Aber ich wette das ist was vöööööllig anderes, was ?

FArAeie YLiebe


Aber ich wette das ist was vöööööllig anderes, was ?

Nordi84

Richtig :-) Für mich jedenfalls. Für mich besteht ein himmelweiter Unterschied zwischen Krankheit und Faulheit. Ich unterstütze einen geliebten Menschen im Krankheitsfalle vorbehaltlos, finde es aber nicht gut, wenn sich jemand im Alltag so gehen lässt. Das finde ich einfach respektlos.

ich habe schon richtig Angst, wie es mir mit meiner Verdauung gehen wird

htcones

Verständlich, aber dadurch wird es natürlich auch nicht gerade besser. Ich würde mir an deiner Stelle vorab ein Abführmittel für den "Notfall" besorgen und dann das Thema gedanklich erstmal beiseite schieben.

BZirken9zwexig


Für mich besteht ein himmelweiter Unterschied zwischen Krankheit und Faulheit.

man kann natürlich ganz normale verdauungsprozesse als faulheit abtun. man kann sich das leben total verkomplizieren.

ich überlege die ganze zeit, wenn das furzen, was ja wirklich sowas von normal is, schon so furchtbar respektlos is, was is dnn dann noch alles daneben?

natürlich furze ich in der öffentlichkeit nich rum, aber wenn es der partner is, der einen durch und durch kennen sollte, dann gehört doch sowas dazu? also nich extra machen, aber wieso der aufwand, aufs klo zu rennen jedesmal? da müsst ich ja so viel nich mehr essen, weil ich sonst nur im bad wär. so ein zirkus wär mir peinlicher (er weiß ja, was ich dort tue), als einen abzusetzen und mit nem lachen zu begleiten. ich hab auch schon furzwettbewerbe nach linsensuppe veranstaltet mit meinem damaligen mann, sehr lustig. ;-D

BkirkeHnzwpeig


PS: zum eigentlichen thema. ich bin auch ein heimscheißer und wenn ich woanders schlafe, fällt mir das auch irgendwie schwer. allerdings is das wirklich ne einstellungssache. wenn man das als natürlichkeit akzeptiert, dann funktioniert das tropsden. zumindst isses bei mir deutlich besser gewordn.

und ganz im notfall, wenns wirklich mal etwas lauter wird, kann man das ja mit humor "bagatellisieren".. zB: kommst ausm bad: "hey, hast mich singen hören?" oder sowas

FqrKeieq Limebe


man kann natürlich ganz normale verdauungsprozesse als faulheit abtun. man kann sich das leben total verkomplizieren.

Ja, das ist wirklich irre kompliziert, nicht einfach überall auf der Stelle zu pissen, scheißen und zu furzen, wo man gerade geht und steht :-/ Komisch, dass die meisten das tagsüber am Arbeitsplatz oder wenn sie abends ausgehen, so mühelos hinkriegen, in den eigenen vier Wänden dann aber plötzlich alle 5 Minuten ins Bad rennen müssten.

ich überlege die ganze zeit, wenn das furzen, was ja wirklich sowas von normal is, schon so furchtbar respektlos is, was is dnn dann noch alles daneben?

Rülpsen, in der Nase popeln, Zehennägel am Esstisch schneiden. Alles ganz normale Dinge/Vorgänge, aber eben nichts, was ich in Gesellschaft praktiziere, weil ich das meinem Gegenüber einfach nicht zumuten möchte.

natürlich furze ich in der öffentlichkeit nich rum, aber wenn es der partner is, der einen durch und durch kennen sollte, dann gehört doch sowas dazu? also nich extra machen, aber wieso der aufwand, aufs klo zu rennen jedesmal?

Wieso der "Aufwand" für Fremde? Wieso dem Partner zumuten, was man in der Öffentlichkeit "natürlich" nicht tut? Kann jeder halten, wie er mag, aber wer in dem Zusammenhang von "Aufwand" spricht, der ihm zu hoch erscheint, räumt doch selbst ein, dass es eine Frage der eigenen Faulheit ist.

A/rth5anis


Was ist denn wenn Ihr Flatulenzen habt, richtet Ihr Euch dann im Bad ein ":/ ???

Na dann mach ich das was ich immer mache, ich sag, dass ich Blähungen habe und geh zum furzen in ein anderes Zimmer, ich möchte ja ohnehin selbst nicht in dem Geruch hocken.

Dann noch die Frage, was geht denn bei Euch verloren, wenn Ihr die Verdauungsgase Eurer Partner riechen würdet, etwas was ganz natürlich ist und zum Menschen gehört wie das Ei zum Huhn?

Ich kann gut damit leben, dass ich es "mal" rieche (wenn er ihm entwischt oder so) aber dass er regelmäßig vor mir einen fahren lässt, das muss ich nicht haben. Für mich geht der Sexappeal verloren.

Und was ist, wenn es aus Versehen passiert? Wie gehst du damit dann um?

Nix, ich schaue überrascht und lache, das ist doch auch schon passiert wenn wir unterwegs waren und er dachte, der kommt leise. ;-)

Leute wie du werden irgendwann nochmal so richtig Probleme bekommen, wenn der Partner oder sie selbst kränker werden und immer mehr unliebsame Symptome entwickeln, dann könnt ihr womöglich das Leben jeder im eigenen Bad verbringen, weil es sich nicht mehr lohnt, es zu verlassen.

Wie man von "ich möchte nicht, dass mein Partner vor mir furzt" auf so einen Stuss kommen kann ist mir ein Rätsel. Glaubst du wirklich, ich verlasse den Menschen den ich liebe weil er seine Körperfunktionen nicht mehr unter Kontrolle hat? Im Moment hab ich noch das Glück, dass ich frei wählen kann was ich in einer Beziehung mag und was nicht. Ich muss nicht alles hinnehmen weil es ohnehin irgendwann passieren könnte.

Für mich ist das vergleichbar mir Ohren putzen. Ich würde meinem gesunden Partner nicht die Ohren reinigen aber wenn er selbst dazu nicht mehr in der Lage wäre, dann übernehme ich das ohne mit der Wimper zu zucken.

ich hab auch schon furzwettbewerbe nach linsensuppe veranstaltet mit meinem damaligen mann, sehr lustig.

Ist doch gut so, wenn ihr beide so seid, bei uns haben sich eben zwei - in dieser Hinsicht - diskrete Menschen getroffen.

und ganz im notfall, wenns wirklich mal etwas lauter wird, kann man das ja mit humor "bagatellisieren".. zB: kommst ausm bad: "hey, hast mich singen hören?" oder sowas

Siehst du, das läuft bei uns nicht unter "Notfall" sondern damit gehen wir von Haus aus humorvoll um.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH