» »

Erfahrungen mit abilify

n}ottran<quiliz6ed hat die Diskussion gestartet


Hallo , wollte mal fragen was ihr für Erfahrungen mit abilify gemacht habt?

Es ist das einzige medi welches meinen antrieb steigert, macht mich jedoch total unruhig, muss dauernd mit meinen Füßen zappeln

Kann man es auch als bedarfsmedikament einnehmen?

Antworten
CrhLancte00x7


Hallo,

das solltest Du mit dem behandelnden Arzt besprechen. Ebenso die Nebenwirkung der inneren Unruhe sollte unbedingt bei Arzt angegeben werden. Dieser entscheidet dann, ob dieses Medikament für Dich geeignet ist oder eine Alternative bessere Ergebnisse erzielt.

Auf keinen Fall solltest Du selbst mit diesem Medikament experimentieren.

Alles Gute!

C=hanc<e0x07


beim Arzt

SXiAlXkPLeaxrl


Im Beipackzettel steht ja, dass dieses Mittel u. a. bei bipolaren Störungen gegen Zustände der Agitiertheit eingesetzt wird, dass innere Unruhe jedoch auch zu den unerwünschten Nebenwirkungen gehört.

Du solltest unbedingt mit dem verschreibenden Arzt darüber sprechen. Es wird ausdrücklich davor gewarnt, selbst an der Einnahme etwas zu verändern!

nCo{ttranq9uiVlijzDed


Aripiprazol, der einzigartige wirkmechanismus soll vorallem gegen Lethargie helfen und es hilft auch als erstes Medikament bei mir, nur ich muss dauernd meine Beine bewegen und kann nicht ruhig sein in einer Dauer von 6h welche ich in Bett liege schlafe ich 4, das ist mir zu wenig, aber der Körper will nicht zur Ruhe kommen

n<ottrwanquiQlrizexd


Danke für eure Antworten, ich muss mein Arzt fragen was ich machen soll, habe aber so schnell kein Termin und anrufen geht nur zu Zeiten während ich arbeite

nxottrdan{qui[lixzed


Während ich nicht arbeite meinte ich ^^

nBotKtran7qu<ili0zexd


Ich habe bisher halt auch immer selber an der dosis geschraubt, klar bei spiegelmedikamenten bringt es nichts, außer vielleicht Placebo( nach dem Motto heute nehme ich eine Pille mehr und dann bin ich besser drauf). Aber ich weiß halt nicht ob abilify ein spiegelmedikament ist, es ist ja kein klassisches neuroleptika was dopamin blockiert

Ich finde es sowieso skurril, ein neuroleptika welches mich aufdreht und den Appetit nimmt , das hat ja schon mehr etwas von stimulanz lol

Was mich auch nervt, dass es irgendwie die feinmotorik stört, ein Handy oder Stift halten ist irgendwie schwierig

Ist abilify ein spiegelmedikament ?

S.pinnierxin


Also bei meinem Arzt kann ich immer anrufen wenn's mir nicht gut geht, dann bekomm ich einen Notfalltermin oder es wird gleich am Telefon geklärt.

Seit wann nimmst du es denn? Soweit ich mich erinnere war das so eine typische Anfangserscheinung bei Aripiprazol. Ich selbst habe es allerdings nicht lange genommen, weil ich es so überhaupt nicht vertragen habe, etwa zwei Monate lang.

SKilk^Pecarxl


Nottranquilized

Deine Gedanken gehen also auch hier in die Richtung, Deine Verfassung zu manipulieren. Das ist gefährlich. (Gedanken zum "Spiegelmedikament" erinnern in dem Zusammenhang ja fast an den sog. Alkoholspiegel :-o ).

Lies mal aufmerksam den Beipackzettel, da steht, dass die Einnahme genau überwacht werden muss, d. h. dass der Patient sich ganz gewiss damit nicht selbständig machen darf.

LXaofleuFr7


Ich kann dir nur raten, deinen Blutdruck und Puls (evt. auch EKG) testen zu lassen.

Ich hatte nach einer Einnahme von 2,3 Tagen einen massiv erhöhten Blutdruck und habs danach auch sofort wieder abgesetzt. Aber ich hatte generell auch totale Magen-Darmprobleme. Fürchterlich. %:|

Ich würds generell nicht freiwillig nehmen, wenn es nicht absolut notwendig ist - die möglichen NW sind schrecklich und deine Unruhe, die du hier schilderst, ist sowieso NW Nr. 1.

Als Bedarfsmedikament darfst du die meisten Antidepressiva, Neuroleptika etc. NICHT einnehmen. Und schon gar nicht, ohne das ganze mit einem Psychiater abzuklären. Obs ein Spiegelmedikament ist, weiß ich nicht genau, glaube aber, dass mir meine Ärztin damals sagte, es sei eins.

n-ottraKnquiclized


Spinnerin, gegen was bekamst du es verschrieben ? Welche Nebenwirkungen hattest du? Ich nehme es jetzt wieder seit 2-3 Wochen , bin allerdings innerhalb von Tagen auf 15 mg rauf ,weil ich es eigentlich seit 3 Monaten nehme, es aber zwischendurch nicht mehr nahm.

SilkPearl, das nennt man halt so, wenn sich erst ein blutspiegel aufbauen muss^^ das muss ja im beipackzettel stehen, habe aber immer das Gefühl viel hilft viel darum habe ich in der Vergangenheit gerne mehr von allem genommen, aber das mache ich jetzt nicht mehr. Naja einmal habe ich auch mehr abilify genommen, aber das ging gar nicht, ich wurde müde und aufgedreht, das war unangenehm, ich lief wie aufgezogen durch die Wohnung.

Okay danke für die Info lafleur , was hattest du für Nebenwirkungen ?

S:pin2nerin


Wegen bipolarer Erkrankung... wieso du?

Aber die anderen haben recht, du kannst nicht einfach selbstständig an deiner Dosierung rumschrauben! :-o

n@outtraznquNilizexd


Ich nehme es gegen antriebslosigkeit

Ja das mache ich jetzt auch nicht mehr, außer es wäre notwendig, seroquel nehme ich z.B. Manchmal mehr wenn ich nicht schlafen kann, oder Lyrica, um negative Gedanken abzutöten

J.ulexy


Ich nehme es seit Jahren & habe null Nebenwirkungen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH