» »

Erfahrungen mit abilify

n.ottra<nquixlized


Falco, unruhige Beine kannte ich nur von zyprexa und wenn ich zuviel seroquel nehme, aber von einer normalen dosis abilify so eine umfassende motorische Unruhe, welche nicht nur auf die Beine beschränkt ist, kannte ich nicht. Naja muss es positiv sehen, endlich steigert mal ein Medikament meinen antrieb und dadurch dass ich dauernd in Bewegung bin verbrenne ich zusätzlich Kalorien ^^

Juley, würde es auch nicht eigenmächtig absetzen

JMule(y


Wo bitte habe ich etwas von "eigenmächtig absetzen" geschrieben? %-|

Ich würde das natürlich nur mit ärztlicher Rücksprache machen!!!

n%ottranBq^uilizxed


Sorry mein Fehler :(

n!ottraRnqFuilizexd


Kann man abilify aufrgund der langen Halbwertszeit auch jeden zweiten Tag nehmen?

fdalco p8elegvrinxoides


Frag den Arzt, der dich behandelt, der kennt sich am besten aus.

n%oCttrazn<quiliyzed


Ja könnte ich mal machen, habe da aber erst in 2 Wochen Termin und vllt weiß es hier jemand, probiere es einfach mal aus ^^

n1ottr)anZquilizxed


Ich werde die Dosis nun wohl wieder leicht erhöhen, nachdem ich reduzierte, das wippen mit den Füßen ist besser geworden, aber ein bisschen mehr könnte ich vielleicht schon nehmen, werde ich am Wochenende einmal testen

nOottrBanquPilizxed


bis jetzt klappt es gut mit dem 2 tages intervall

fBalco (pCelegri^noidxes


Du hast doch bald einen Termin bei deinem Psychiater. Frag ihn alles, was du hier gefragt hast. Es ist schon wichtig, daß er weiß , daß du die Medikamente manchmal anders einnimmst, als wie du eigentlich solltest. Erklären ihm auch, daß du bei Lyrica richtige Glücksgefühle bekommst und Leute auf der Straße anquatschst. Du kannst es dir ja aufschreiben, denn manchmal vergisst man beim Arzt die Hälfte, die man eigentlich sagen möchtest.

nMottra"nXquilizxed


ja ich frage ihn. er weiß zwar, dass ich gerne mal selber meine dosis ändere, aber das sage ich jetzt lieber nicht, es ist ja nicht mehr so schlimm wie früher. und das mit dem lyrica sage ich liaber auch nicht, das ist so schön, damit fühle ich mich so gut und wohl, wie in watte gepackt

n@ottraZnquiliszed


mir geht es wirklich gut, ich weiß viele mögen mich hier nicht und viel geschrieben wird bei mir auch nicht, aber das ist mir egal. meinen thread hat man ja auch zu gemacht wegen angeblich blogähnlicher struktur, der wahre grund ist natürlich der, dass ich sa zuviel über gewisse ugesunde themen schrieb, aber hier gibt es blogfäden noch und nöcher und in denen wird gechattet was mit dem ursprünglichen thema gar nichts mehr zu tun hatte. was schreibe ich überhaupt, ich weiß in 2 minuten eh nicht mehr was ich vor 5 minuten gemahct habe, Lol die zeit vergeht soooooo mega schnell, ich bin im weißen nebel als ob die zeit beschleunigt ist. haha ich weiß gar nicht mehr was ich schreiben wollte. hELFT mir!!1

fFalco pSeleg:rinonidexs


Weißt du, da kann dir wirklich nur dein Arzt helfen. Ich hatte vor Jahren auch Medikamente missbraucht, habe es dann nach langer Zeit doch der Psychologin und dem Psychiater gesagt und mir wurde geholfen. Du solltest dort ehrlich sein, denn nur so können sie dir wirklich helfen. Es gibt viele Menschen mit solchen Problemen, sie sind es gewöhnt, so etwas zu hören. Also trau dich, mit ihnen darüber zu reden.

Es stimmt, du hast viele Threads und das zeigt, dass du alleine nicht mehr weiter weißt. Wir sind nur virtuell anwesend und kennen uns mit vielen deiner Problemen leider gar nicht aus, um dir wirklich helfen zu können. Aber Psychiater und Psychologen haben das studiert und die nötige Erfahrung darin.

Du sagtest vor etwa zwei Wochen, dass du bald einen Termin hast. Warst du schon dort?

SFchQaaxaf


hallöchen *:)

ich nehme abilify seit insgesamt wenn man die pause wegrechnet über 2 jahre... und ich vertrage es besser als alle anderen medikamente.... ich hatte schon seroquel, zyprexa, neurocil, zeldox... und überall nur massive nebenwirkungen...!

das einzige was ich komischerweise ausgerechnet beim abilify merke is, dass is darauf müde werde... ;-) obwohl es ja eig. saß Gegenteil bewirken soll... aber in meinem Fall macht es mich müde... ich nehme es früh um 7 und um 9:30 uhr bin ich so müde dass ich wieder schlafen könnte... :-D

laut meiner Ärztin ist das allerdings keine richtige müdiggkeit, sondern nur "entspanntheit", weil mir das abilify meine quälenden Gedanken nehmen...

also ich kann abilify nur empfehlen... im Gegensatz zu anderen medikamenten... aber es kommt natürlich auf jede Person individuell drauf an, wie man es verträgt...

n~ottrSanqu>ilizzed


falco, welche Medikamente hast du missbraucht? Ich musste meinen Termin verschieben, weil ich arbeiten musste, jetzt habe ich erst nächsten Monat Termin :(

Interessant dass du es so gut verträgst Schaaf, also gegen Grübeln hilft es wirklich gut, leider nehme ich es zur Zeit gar nicht, weil es mich zu unruhig gemacht hat und ich konnte gar nicht mehr schlafen :/ Freut mich aber, dass du es so gut verträgst und es dir hilft

noottracnquiRlixzed


also ich kann jetzt nochmal zusammenfassend Resümee ziehen für manche, die unsicher sind, ob sie ihren Arzt nach Abilify fragen sollten, oder lieber nicht: Abilify half mir gut gegen Grübeln, hat mich aber zu unruhig gemacht. Das ist aber natürlich individuell verschieden und traf nur auf mich zu.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH