» »

Psychologin reagiert "ausfallend"

n.otho8fiaga hat die Diskussion gestartet


....sprich, sie zeigte mir den Effenbergfinger. Ja, tatsächlich gestern so passiert. Ich wollte gerne mal ein paar Meinungen dazu lesen.

Kurz zur Vorgeschichte: Ich bin seit Anfang August in tiefenpsychologischer Gesprächstherapie und war anfangs sehr froh, schnell ohne lange Wartezeit eine Therapeutin gefunden zu haben (hier im ländlichen Bereich nicht so einfach..). Die ersten 10 Sitzungen habe ich nun bei ihr absolviert und fühlte mich bislang gut aufgehoben (hatte bereits vor ein paar Jahren Therapieerfahrung). Wir haben eigentlich einen guten Draht, sie spricht die "richtigen" Dinge an, und wir lachen auch mind . 1 mal pro Sitzung miteinander (das finde ich persönlich sehr wichtig, da ich ein humorvoller Mensch bin).

Was sie nun aber gestern gebracht hat, fand ich nicht zum Lachen. Sie reagierte auf eine pessimistische Äußerung von mir (äh...hatte ich erwähnt, wegen Depressionen bei ihr in Behandlung zu sein...?!?) äußerst heftig mit Augenverdrehen, den Kopf genervt zurückwerfend und mir den "Stinkefinger" zeigend.

Ich war irgendwie erstmal erschrocken und konnte dazu gar nichts sagen. Dann teilte sie mir noch ihre 'persönliche Meinung" zum Thema "...der Pessimist hat immer Recht" mit und dass sie das nervt (oder so)...

Tja...so war das. Was soll ich davon halten? War das ein Test? Soll ich beim nä. Termin noch etwas dazu sagen oder es einfach auf sich beruhen lassen?

Vielen Dank für's Lesen und Eure Antworten.

Die etwas verwirrte Pfennigbuche

Antworten
MconglaEtxa


Das ist natürlich eine heftige Geste und du scheinst sie sehr persönlich genommen gehaben.

Ich persönlich sehe darin einfach den Versuch deiner Therapeutin, dir aufzuzeigen, dass man mit dem, was du anscheinend in pessimistischer Perspektive erzählt oder beschrieben hat, eben auch abweisend und "aggressiv" umgehen kann. Wenn man es nicht persönlich nimmt, gibt einem das selbst vielleicht sogar die Chance, auf den von der Therapeutin gefahrenen Zug aufzuspringen und sich selbst einfach mal zu sagen:" Hey, denkste wieder schlecht? Komm, sei selbst von dir genervt, lach drüber, es ist doch alles ok!"

Ich denke, deine Therapeutin könnte es so gehandhabt haben, weil sie davon ausging, dass es bei dir richtig ankommt, dass man das bei dir mal machen kann. Wie du sagst, bist du ein humorvoller Mensch und sie wird es genau so gemeint haben. Anders kann ich diese überzogene, etwas alberne Geste von ihr nicht bewerten. Du scheinst ihr vermittelt zu haben, dass du ein Typ bist, mit dem man so umgehen kann. Vielleicht ist SIE aber auch schlicht so eine knallige Type, die sich in dem Moment zu sicher gefühlt hat.

Egal wie, sie hat dich in genau der Situation auf dem falschen Fuß erwischt.

Sprich es an. Sag, du hättest diese Aggressivität und diese Demonstration nicht verstanden. Es hätte dich irritiert, verwirrt oder verunsichert. Entweder entschuldigt sie sich dann und gibt zu, dass es da mit ihr durchgegangen ist oder ihr arbeitet daran, warum du in genau dem Moment so verletzlich warst, obwohl du ansonsten eher den Eindruck zu machen scheinst, dass du sowas locker wegstecken würdest.

LG

F9raux-Ina


Das wäre mein letzter Termin bei der Psychologin gewesen. Mehr möchte ich nicht sagen.

S]olaumixe


Ich sehe es wie Montaga. Wenn sie bisher gut für Dich gepasst hat, dann gib Euch noch eine Chance, aber sprich es an. Ihre Antwort wird Dir dann schon weisen, ob Du bei ihr bleiben willst.

Sjolamxie


*Mongata*

E[hemalig]er NutzerU (#5286x11)


Ja, einfach mal ansprechen.

Eventuell war es auch eine Provokation ihrerseits?

Nennt sich "spiegeln".

Kenne Therapeuten, die machen das so extrem... Meins ist es ja nicht, da ich grundsätzlich alles erstmal wirklich für ernst nehme, was mir jemand sagt.

SZp(arhawxk


Das kommt jetzt drauf an, wie es gemeint war...das ist als Aussenstehender ja schwer zu beurteilen.

Für mich gibt es da zwei Auffassungen:

1) Sie hat versucht, den Pessimisten in dir, der dich ja sicher auch stört, als eine Art eigenständige "dritte Person" darzustellen und hat sozusagen "ihm" den Mittelfinger gezeogt und sich MIT dir und BEi dir darüber aufgeregt, wie ärgerlich und blöde dieser Pessimist doch ist! Sie hat den Mittelfinger also nicht dir gezeigt, sondern dem Pessimisten...ich hoffe das war verständlich! ^^

2) Sie hat tatsächlich DIR den Finger gezeigt, weil DEIn Pessimismus ihr in der Situation auf den zeiger gegangen ist und hat sich über DICH augeregt/beschwert.

Bei Nummer 2 wäre die Sache für mich ganz klar: ich wäre das letzte mal dagewesen und hätte sie direkt gefeuert. Sowas ist als Psychologe ain absolutes no-go!

Bei Nummer1 sieht die Sache anders aus...das ist eigentlich eine sehr gute Strategie, weil man dadurch einen anderen Blickwinkel auf die Situation erhält. Ich habe das damals mit meiner Psychologin sehr häufig so gehandhabt, dass Gefühle oder auch andere Personen z.B. durch ein Objekt oder auch mich selbst dargestellt wurden, ich mich also in diese Personen reinversetzen sollte um sie besser oder überhaupt zu verstehen, oder eben so die Möglichkeit zu bekommen, mal mit meinem "inneren Scheinehund" von "Angesicht zu Angesicht" reden zu können bzw. Dinge sagen zu können, die ich diesen Menschen nie ins Gesicht sagen würde! ;-)

ich würde an deiner Stelle beim nächsten Termin fragen, wie das zu deuten ist. Sie wird dir dann ja sagen, wie es gemeint war und dann würde ich, je nach Antwort, meine Entscheidung treffen!

Mal ganz am Rande ein großes Lob und weiterhin viel Mut bei deinem Weg der Therapie, ob nun weiter bei ihr oder einem anderen Psychologen/einer Psychologin! Ich find es immer super, wenn Menschen die Stärke haben, diesen Weg zu gehen! |-o

PwlüsYch1biest


Ich sehe das wie Mongata. Gehe hin und sprich es an.

SWpLarhavwk


Oh je...entschuldigt bitte die Schreibfehler...auf dem Smartphone tippen war und ist keine gute Idee! ^^

P%aul_mRevere


Ich würde es ansprechen und dann schauen wie sich das Ganze weiter entwickelt.

Du schreibst ja, dass ihr euch gut versteht und möglicherweise war diese Geste einfach ein Ausrutscher, der eben genau deswegen geschehen ist: Sie war zu locker, bzw wollte eine lockere Stimmung kreieren.

nXofthofSaga


@ alle

Vielen Dank für eure schnellen Antworten.

Ja, ich denke, ich sollte es nicht einfach so stehen lassen und die Situation in der nächsten Sitzung noch einmal mit ihr besprechen.

nMotWhofaxga


Update

Der Vollständigkeit halber hier ein kleines Update:

Ich habe die Effenbergfinger-Situation heute mit meiner Therapeutin besprochen und es war tatsächlich nicht gegen mich persönlich gerichtet, sondern sie hat dem pessimistischen Gedanken in mir den Stinkefinger gezeigt (wie einige von Euch ja bereits vermutet hatten).

Wir haben dann ein Bild für mich entworfen, welches besser für mich passt, wenn diese ewig nörgelnde und wirklich nervende Stimme sich wieder in meinem Kopf breit macht.

Ich danke allen, die mir ihre Meinung zu meinem kleinen Problem geschrieben haben, nochmal herzlich für die guten hilfreichen Antworten.

nothofaga

m.sx92


Wärst du jetzt frau-inas Weg gegangen, würdest du wohl ernsthafte Rückschläge verzeichnen. Gut dass du es angesprochen hast und ich denke, es hat dich auf deinem Weg vorangebracht. :)^

nsoth_ofagxa


Ja, da hast du recht, ms92, so ist es für mich besser gewesen. Aber auch frau-inas Beitrag hier war für mich hilfreich, weil ihre Antwort mir die ganze "Bandbreite" an möglichen Reaktionen gezeigt hat. So konnte ich mir aus allen Antworten das für mich passende Verhalten aussuchen. Das ist ja auch das Gute an so einem Forum - die verschiedenen Blickwinkel /Herangehensweisen der Diskussionsteilnehmer.

LG

HFirnk\necxht


Scheint eine gute Psychologin zu sein.

Ich finde nichts schlimmer als diese passiven Psychologen die einen immer nur anglotzen, nichts sagen und wo man sich fragt ob die einen überhaupt verstehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH